What is your position on crowd funded games? (e.g., Kickstarter, Early Access on Steam)

Autobahn Raser (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
...
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.0
Overall MobyScore (2 votes) 2.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
60
PC Games (Germany)
Davilex hat es leider versäumt, das gesamte Potential aus einer phantastischen Spielidee herauszuholen. Wo sind die kaltblütigen Lastwagenfahrer, die ohne mit der Wimper zu zucken auf die linke Spur ziehen? Wo ist der Stau, den ich morgens nur zu gerne über die Standspur umgehen würde? Diese Dinge des alltäglichen Lebens hätten Autobahn Raser sicher gutgetan - und man hätte über einige gravierende Mängel hinwegsehen können. In dieser Form macht das Spieler aber nur kurzfristig Spaß, auf Dauer wiederholen sich die Szenen einfach zu häufig.
43
PC Player (Germany)
Der eigentliche Clou des Autobahn Rasers sollte der Wiedererkennungswert der Strecken sein. Leider funktioniert das nicht: Selbst der Stadtkurs von München ist bis auf einige Wahrzeichen völlig x-beliebig und könnte ebenso jede andere Großstadt repräsentieren. Was bleibt, ist die amateurhafte Umsetzung einer guten Idee.
27
GameStar (Germany)
Ob Trabi, BMW oder Lamborghini: Das Fahrverhalten der Autobahn-Raser gleicht einem Pingpongball. Selbst beim Touchieren des Bordsteins prallen die Flitzer ab wie ein Flummi. Obwohl meinen drei Computergegnern Tankstops und Polizei erspart bleiben, sind sie meistens auf den hinteren Plätzen zu finden, da sie mit Vorliebe im dichten Verkehr hängenbleiben. Mäßige Grafik und Katastrophensteuerung machen den Charme der »realen« Strecken vollends zunichte. Selbst für Fans gilt: Finger weg!