Current MobyGoal: Help us reach 250 documented ZX81 Games

Ball Breakers (Windows)

66
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
1.2
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 1.0
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 1.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 1.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 1.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 1.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 1.0
Overall MobyScore (2 votes) 1.2


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
Absolute Games (AG.ru)
Итог очень прост. Не то, чтобы must have, но очень интересно. По началу планировавшиеся пять с полтиной баллов медленно переросли аж в целых семь все с той же половинкой. Игра увлекает, и это главное. Желание пройти выбранную площадку возрастает после каждой неудачной попытки. Помимо тупого щелканья клювом по клаве иногда не мешает и подумать, что тоже есть хорошо. Да и за оригинальность грех не похвалить. Весьма показательный пример того, как надо делать свою первую игру, невзирая ни на какие жанры и их дискретную популярность. Хотелось бы надеяться, что дальше будет только лучше.
68
PC Player (Germany)
Eine lustige, nette Idee, diese Gladiatorenkämpfe. Blöd ist hingegen, dass Sie sich nicht wehren können, solange Sie getroffen werden; bei einem oder zwei Gegnern lässt es sich ja noch geschickt manövrieren, aber bei mehr Kontrahenten nimmt der Schwierigkeitsgrad überproportional zu. Dafür warten witzige Level-Aufgaben auf Sie, etwa King of the Hills oder das Golfspiel in der Bonuswelt. Leider fallen die Spielareale sehr klein aus, was auch durch die bunte Grafik mit ihren im Genre einzigartigen Waffeneffekten nicht wettgemacht wird. Unter dem Strich bleibt ein kleines, aber munteres Vergnügen für zwischendurch.
67
GameStar (Germany)
Beim Testen von Moho beschlich mich ein durchaus angenehmes Nostalgie-Gefühl. Die Konsolenumsetzung spielt sich wie eine aufgepeppte Variante des Kugel-Klassikers Marble Madness. Doch obwohl die Entwickler eigentlich nichts wirklich verkehrt gemacht haben, stellt sich zu schnell Routine ein. Es fehlt mir einfach die zündende Idee, die das Spielspaß- Feuerwerk entfacht. Als Geschicklichkeitstest für zwischendurch hat Moho trotzdem seine Berechtigung.
60
Game Captain
Diese Frage stellt man sich automatisch nach einiger Zeit. Die vielen verschiedenen Gefängnisse und Arenen ändern leider nichts daran, dass es einfach zu wenig Abwechslung gibt. Schon nach den ersten 10 Arenen hat man eigentlich alles gesehen, nur der Schwierigkeitsgrad ändert sich noch. Was das betrifft sind vor allem die Rennen hoch einzustufen. Die Strecken sind zwar nie besonders lang, man muss aber dennoch lernen jede Kurve optimal zu nehmen, denn jeder kleine Fehler bringt die Gegner wieder auf den Plan. Schade ist auch, dass es für ein Arcade-Spiel nur sehr wenige Powerups gibt. Die vorhandenen Waffen sind zwar ganz nett, es scheint jedoch keinen Unterschied zu machen, ob ich meine Gegner mit einem Messer, Schwert, Keule oder Hammer vertrimme. Ausser den Waffen gibt’s dann nur noch Powerups die die Lebensenergie oder den Energiebalken wieder auffüllen.
60
Eurogamer.net (UK)
So yes, MoHo is definitely original, and it certainly plays very nicely once you get the hang of the controls, but unfortunately it all gets a little repetitive as the game wears on. With only seven different events, two of which are really rather poor, there is not enough variety to maintain your interest and keep you coming back. Add to this the inexcusably lousy audio and what chance the game had of shining is all but extinguished. The game would really suit online play down to the ground and I could warm to the idea of clan based MoHo warfare, but it is rather puzzling that it only includes a basic two-player mode. Perhaps if internet play is bolted on at a later date I might just retrieve it from the shelf, where it is no doubt going to reside from here on in.