User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
76
Gamezoom (Dec 02, 2006)
Ich bin etwas „Bet on Soldier“-Müde… Zwar macht mir das schnelle Gameplay weiterhin viel Spaß und auch die optischen Reize ziehen mich in seinen Bann, doch aufgrund der geringeren Neuerungen verblasst der Spielspaß zunehmend. Action bietet der Shooter Non-Stop, doch der fehlende MP-Modus hat mich dann doch etwas gestört und so bleibt zwar ein hübscher, linearer und brutaler Shooter übrig, aber von einem Hit-Game ist man trotzdem weit entfernt.
60
Shooterplanet (Dec 14, 2006)
Wer damals von Bet on Soldier: Blood Sport begeistert war, der wird sicherlich auch hier seine Freude haben. Das Game wurde ja als reines Einzelspieler-Werk angekündigt, weil dies angeblich die Community gefordert hatte. Die dümmliche KI, die schwache Story-Präsentation und nicht zuletzt die fehlende taktische Tiefe führen dazu, dass man hier keine Kaufempfehlung aussprechen kann. Grade bei einem Einzelspieler-Werk müsste man doch in der Lage sein, die künstliche Intelligenz innerhalb einer Entwicklungszeit von über einem Jahr etwas anzuheben. „Ein AddOn das keiner braucht, braucht auch kein AddOn“
58
PC Games (Germany) (Dec 26, 2006)
Auch vom inzwischen dritten Ego-Shooter-Abenteuer im Bet on Soldier-Universum dürfen Sie nicht zu viel erwarten. Nicht einmal, dass das selbstständig lauffähige Add-on zufriedenstellend funktioniert. In Black-out Saigon sind Sie als Elitesoldat Hang Shaiming im asiatischen Raum unterwegs. Die Grafik ist nach wie vor recht durchwachsen. Wie gehabt kaufen Sie sich Ausrüstung und Waffen, heuern Begleiter an, bekommen für erfolgreiche -Missionen und Abschüsse Geld und zahlen für an Speicherstationen gesicherte Spielstände.
56
PC Action (Dec 20, 2006)
Bei dem Add-on läuft so ziemlich alles schief, was nur schieflaufen kann: Bereits das Intro-Video zauberte uns die ersten Fehlermeldungen auf den Bildschirm und der in der Anleitung erwähnte Mehrspieler-Modus hat sich bei der Verkaufsversion in Wohlgefallen aufgelöst. Was bleibt, sind vier neue Kampagnen, die Stoff für sechs bis acht mehr oder weniger unterhaltsame Stunden bringen. Gut, Ideen wie zum Beispiel die cleveren Ausrüstungsmenüs oder die Geschichte mit der Fernsehshow haben durchaus Potenzial, aber die Umsetzung ist meistens ziemlich mau.
52
Game Captain (Dec 10, 2006)
Leider kann ich nicht mal eingeschworenen BoS-Anhängern dieses Add-On im derzeitigen Zustand empfehlen, dank des Bugs, der dass durchspielen von Blackout on Saigon unmöglich macht. Zwar muss dieser Bug nicht bei jedem auftreten, aber will man das Risiko wirklich eingehen? Dazu kommt noch, dass der Multiplayer gestrichen wurde (der eh nur mehr schlecht als recht funktionierte) und die Spielzeit im Singleplayer (nach Erfahrungsberichten) knappe 3-4 Stunden nicht überschreiten wird. Auch Storymäßig hätte man mehr draus machen können. Hang Shaiming ist einfach nur ein gesichtsloser Charakter, der sich stumpf von A nach B ballert.
51
GameStar (Germany) (Nov, 2006)
Bullets over San Salvador? Babes of Sachsen-Anhalt? Noch so ein Spiel ertrage ich nicht. Black-out Saigon, das im Spiel übrigens Black-out on Saigon heißt, macht sogar noch mehr falsch als der Vorgänger. Was soll dieser Sch...äh, Shooter? Wollen Kylotonn und Frogster keine Käufer? Das geht auch leichter: Liebe Leser, bitte kaufen Sie Black-out Saigon nicht.
45
Übrigens fehlt diesmal auch der Mehrspielermodus, der die Bet on Soldier-Games bislang vor dem Fall ins wertungstechnische Bodenlose bewahrt hat. Wäre der Multiplayer vorhanden und hätte Frogster die schwerwiegenden Fehler vor dem Release ausgemerzt, wäre einer Wertung im Fünf-Punkte-Bereich nichts im Wege gestanden. In diesem Zustand rate ich jedoch allen nur von einem Kauf ab - günstiger Preis hin oder her. Finger weg! Bleibt zu hoffen, dass Kylotonn und Frogster endlich eine Kehrtwende machen und das Konzept von Bet on Soldier ernsthaft überdenken. Denn auch die treueste Community lässt sich nicht ewig weiter mit halbfertigen und undurchdachten Produkten abspeisen.
38
4Players.de (Dec 07, 2006)
Die Abkürzung B.o.S. steht nicht nur für „Bet on Soldier“ oder „Black-out Saigon“, sondern ebenso für „Ballern ohne Sinn“. Ihr lauft mit hinlänglich bekannten Waffensystemen durch unspektakuläre Level-Schläuche und trefft auf KI-Dumpfbacken mit dicker Schutzpanzerung. Langweilig! Schlimmer als eure Gegenspieler sind die anheuerbaren Mitstreiter, die liebend gerne in die Schusslinie wetzen oder die Munition großzügig im Level verteilen, ohne einen Gegner zu treffen. Komplettiert wird die Shooter-Unzumutbarkeit durch eine instabile und ressourcenfressende Engine, Fehler im Missionsdesign sowie das beschränkte Speichersystem. Als Krönung haben die Entwickler den Mehrspieler-Modus gestrichen und Bet on Soldier somit selbst das Grab geschaufelt. R.I.P. B.o.S.