MobyGoal achieved! Thanks to all contributors who helped us reach 250 documented ZX81 Games.

Bully: Scholarship Edition (Windows)

Teen
ESRB Rating
Genre
Perspective
72
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.6
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Windows release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.9
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.1
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.7
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.5
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.9
Overall MobyScore (10 votes) 3.6


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
4Players.de
Die überwältigende Liebe zum Detail, die tolle Inszenierung, der tiefschwarze Cartoon-Humor, die brillanten Dialoge, die groovyfunkyrocknrolly Musik - all das und mehr machen Bully zu einem einzigartigen Spiel, das einen ganz speziellen Charakter entfaltet, den es weder in Liberty City noch in San Andreas gibt. Eine Art Mini-GTA, ganz ohne die fiese Brutalität, Knarren, Blut, Autos und Helikopter, dafür mit vielen frischen Ideen und noch mehr Zynismus - eine schöne Abwechslung! Allerdings ist es viel zu einfach (es gab nur eine Hand voll Missionen, die ich nicht beim ersten Anlauf gepackt hätte) und der Mehrspielermodus zwar eine nette Ergänzung, aber immer noch weit von den Möglichkeiten entfernt, die das Spielkonzept geboten hätte. Alles in allem also nach wie vor ein exzellentes, ungewöhnliches und durchdachtes Spiel, das dieses Mal hoffentlich ein breiteres Publikum erreicht - und genau zum richtigen Zeitpunkt erscheint, stimmt es doch optimal auf GTA 4 ein.
84
GameStar (Germany)
Wenn Sie mal jemand fragt, warum Spiele Kulturgut sein könnten, zeigen Sie ihm Bully. Rockstar Vancouver hat das spielerisch grundsolide GTA-Konzept liebevoll und mit der üblichen Portion Mediensatire auf das Leben eines Teenagers heruntergebrochen. Das Ergebnis ist ein vielschichtiges, ungeheuer abwechslungsreiches, charmant witziges Ausnahmespiel, das trotz der offenen und in sich schlüssigen Kleinstadtwelt ohne viel Leerlauf auskommt. Das veraltete Technikgerüst ist mir daher völlig egal.
83
Gamezone (Germany)
"Bully" ebenso wie damals "Canis Canem Edit" überzeugt aufgrund eines harmonierenden und abwechslungsreichen Spielsystems. Änderungen am spaßigen Gameplay gibt es im Vergleich der beiden Spiele aber kaum welche, denn die Erweiterungen beziehen sich hauptsächlich auf neue Missionen, Schulfächer und freischaltbare Objekte. Warum nun eine PC-Portierung des Titels so lange gebraucht hat, scheint daher unverständlich. Geschmälert wird der Spaß dadurch aber nicht. Dabei geht man bei Rockstar weiterhin den schwierigen bzw. für manch einen fragwürdigen Weg und bietet dem Spieler durchaus Möglichkeiten, seine bösartige Ader auszuleben, doch geschieht dies mal frei von jeglicher Brutalität eines GTA. Zudem zeigt Jimmy Hopkins ein gutes Herz und nimmt sich den Schwachen an, verteidigt diese allzu gerne gegen aufbrausende Muskelberge.
81
PC Games (Germany)
Bully: Die Ehrenrunde hat mich immer wieder laut auflachen lassen. Und das ist angesichts vieler staubtrockener Titel Gold wert. Gerade der abgedrehte Humor und die abwechslungsreichen Missionen sind der Grund, weshalb ich über die kleinen Fehler dieses Spiels hinwegsehe. Trotzdem wäre mehr für Bully drin gewesen. So hatte ich eher das Gefühl, die PC-Umsetzung wurde nicht so recht ernst genommen. Schade um eine Perle des Geschichtenerzählens!
80
Gaming since 198x
Un peu dubitatif après deux heures de jeu, c'est finalement sous le charme que je terminai Bully, spin-off réussi de la franchise phare de Rockstar, presque déçu de ne plus avoir de bourges à tabasser, de karts à piloter, de cours de dessin à réussir ou de meufs à emballer. Malgré quelques défauts comme un rythme parfois haché et surtout des gros bugs, devenir un caïd des bacs à sable procure un fun indiscutable.
80
Jeuxvideo.com
Bully Scholarship Edition exploite le genre avec panache et habileté, nous donnant l'impression d'évoluer avec le neveu de l'un des personnages de GTA. La surenchère de langage grossier et de violence gratuite parvient à rester digeste grâce à une vraie exploitation de la personnalité des nombreux personnages que Jimmy rencontre au fil de l'aventure. Celle-ci se vit donc intensément et saura ravir les amateurs du travail de Rockstar. Le développeur a su conserver sa patte, parfois maladroite certes, sans pour autant nous servir du réchauffé. Et ça, c'est un plus non négligeable.
78
IGN
Uninspired classroom minigames and PC-specific porting and performance problems continue to frustrate our experience with the game, but never so much that we weren't willing to load it back up again to uncover the next chapter of the story. Still, the fact that we're wrestling with these issues years after the game was originally released on the PS2 prompt us to ask what Rockstar has been doing with the game in the meantime.
71
Fragland.net
If you can choose then go for the console version. Attaching a controller on your PC could also be a solution for the disastrous controls though.
71
PC Gameplay (Benelux)
Bully is een leuk spel met een uniek thema maar is jammer genoeg slordig naar de PC gebracht.
63
GameSpot (Belgium/Netherlands)
Als je Bully (of Canis Canem Edit) nog niet gespeeld hebt, moet je zeker je achterstand inhalen als je wil weten waarover al die heisa eigenlijk ging. Maar dan wel niet met deze pc-versie. Het spel bevat een heleboel memorabele momenten in een adolescente spelwereld die enerzijds surrealistisch, maar anderzijds soms beangstigend echt is. De slechte overzetting naar pc zorgt wel voor een groot aantal obstakels die een leuke spelervaring in de weg zitten. Zowel het spelplatform als het originele spel zelf verdienen beter.
62
Krawall Gaming Network
Ein klasse Spiel, das nur durch den schlampigen und viel zu späten PC-Port in mittelmäßige Wertungsregionen abrutscht. Wer kann, greift zur Wii-, PS2- oder Xbox-360-Fassung. Wer muss, kann sich die PC-Version zulegen, muss aber leiden.
60
GameSpot
If you skipped Bully the first time around, you should definitely catch up on what you missed--but you shouldn't do it with the PC version. The game offers plenty of memorable moments and crafts an adolescent world that is both surreal and painfully truthful, but a poor job of porting means that you need to overcome a number of obstacles to get the most out of it. The platform--and the game--deserve more respect than this.
42
1UP
But maybe that isn't the fault of the developers. Bully's biggest problem is that it's a shoddy port job, rife with technical missteps that wouldn't warrant comment if they weren't so profoundly damaging to the game. Forget to enable vertical sync, and you can forget completing most classes: In some areas, the game runs at rocket speed, making timed button presses all but impossible. Turn the feature on, however, and prepare for framerate drops that make NASDAQ look stable. These problems, coupled with frequent crashes and a persistent drifting mouse bug (remember what used to happen when you'd hold down a control stick while booting up a game?) make just playing Bully a frustrating chore.