Clash Reviews (Windows)

Published by
Developed by
Released
Also For
Genre
Perspective
Pacing
Setting
50
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
64
GameStar (Germany) (Jun, 1998)
Von den vier Fotos auf der Packung zeigt nur eines die eigentliche Spielgrafik – ein guter Trick, um nicht gleich jeden Käufer abzuschrecken. Das hätte Clash auch nicht verdient; unter der altbackenen Schale verbirgt sich zwar kein golden schimmernder Spielwitz-Kern, aber doch solide Taktikkost Marke Warlords. Einige Details wie Goldkarawanen peppen das Uralt-Prinzip auf, zudem sind die Missionen abwechslungsreich. Das vermag freilich nicht über die umständliche Bedienung (keine Bewege-alles-Taste, verschachtelte Menüstruktur) und die schwache KI hinwegzutäuschen. Im freien Feld agiert der PC-Heerführer zwar noch ganz ordentlich, doch spätestens bei Burgbelagerungen werden seine IQ-Mängel offenbar. Apropos Mängel: Im Handbuch fehlen fast alle wichtigen Infos. Clash ist durchaus für einige Tage Unterhaltung gut – grafische Höhepunkte oder Ideen-Überfluß sollten Sie jedoch nicht erwarten.
61
Power Play (Jun, 1998)
Nun ist ja ein rundenbasiertes Mittelalter-Ritter-und-Burgenspiel nicht unbedingt etwas Neues. Es gibt aber Unterschiede zu Warcraft und anderen Spielen dieser Klasse. Der rundenbasierte Aufbau lädt zum Tüfteln ein und verhütet jegliche Hektik. Verglichen mit Lord Of The Realms II oder Seven Kingdoms wirkt Clash eher „einsteigerorientiert“ und simpel, was aber leider durch die etwas unübersichtliche Benutzerführung geschmälert wird. Es gibt durchaus einige eigene Ideen, die dem Spiel neue Wendungen ermöglichen, aber andererseits fehlt es entweder an Spieltiefe oder an Geradlinigkeit. Auch die Grafik wirkt relativ antiquiert, sie liegt noch etwas unter Warcraft 1. So gesehen kann Clash nur unter dem Aspekt des Budget-Preises bestehen oder sich darüberhinaus für eine ganz bestimmte Art von Spielern eignen, die die geruhsame Rundenspielweise konventioneller Strategiespiele älterer Bauart bevorzugen und dafür Abstriche an Optik und Bedienbarkeit in Kauf nehmen.
60
PC Joker (Jun, 1998)
Karten- sowie Kampfscreen machen trotz der teils animierten Landschaften und wechselnden Wetterverhältnisse nicht viel her - die gerenderten Burgen und Zwischensequenzen sind aber nett anzusehen. Der Sound aus mittelalterlichen Klängen, spärlichen Effekten sowie auf Dauer nerviger Sprachausgabe läßt sich optional abschalten. Auch die simple Maussteuerung verdient Lob, weniger die Schlichtheit des Spielkonzepts: Genrekonkurrenten wie „Heroes of Might & Magic 2“ haben einfach mehr zu bieten.
55
Gambler (Dec, 1997)
Gra jest, co najwyżej, przeciętna. Widać jednak, że autorzy pracowali z zapałem, mając określoną koncepcję Szkoda, że nie potrafili przekuć tego w dobrą jakość..
53
Power Unlimited (Feb, 1999)
Dit spel was drie jaar geleden een goed middenmoter geweest maar nu zal ie wel heel snel in de bak met koopjes belanden.
38
PC Games (Germany) (Jun 03, 1998)
Clash ist ein einfaches, rundenbasiertes Rollenspiel, das zwar etliche klassische Spielelemente enthält, jedoch in keinem Bereich etwas neues bieten kann.
17
Auf uninspiriert entworfenen Karten irren Sie mit Ihren Mannen herum, um einige der ödesten rundenbasierten Kämpfe auszutragen, die Strategen je durchstehen mußten. Überläßt man die Kampfsequenz dem PC, so meldet dieser nicht einmal, wer gewonnen hat. Man hofft heimlich sogar darauf zu verlieren, damit dieses strategische Waterloo rasch vorbei ist.