Become a Patron to help us improve MobyGames!

Divinity II: Ego Draconis (Windows)

75
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.9
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Draco sum, sed humani nil a me alienum puto! Oleg Roschin (164863) 4.57 Stars4.57 Stars4.57 Stars4.57 Stars4.57 Stars
Somewhat unusual, but in a good way Riamus (8121) 4.43 Stars4.43 Stars4.43 Stars4.43 Stars4.43 Stars

Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.7
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.6
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.9
Overall MobyScore (9 votes) 3.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
84
GameZone
There’s quite a bit to look at in the game, from fancy high-dynamic range lighting to fuzzy little bunnies hopping around the forest. The PC version did seem to have a few issues with freezing, but the overall appearance is considerably cleaner than its counterpart on the Xbox 360. There are no glaring differences between each version, so the general gameplay experience is identical. BioWare may dominate the role-playing sector of the market right now, but if you find yourself looking for something different, Larian Studios' (along with dtp and CDV) Divinity II has quite a lot to offer.
83
GameStar (Germany)
Ich habe Divinity 2 nun etwa 2,5 Mal durchgespielt und noch immer nicht alle Aufgaben gelöst. Es gibt so viel zu tun! Ich fürchte, ich werde das Spiel abermals angehen müssen. Müssen? Ach was, ich werde es mit großer Freude tun! Denn trotz mancher Unzulänglichkeiten ist Divinity 2 mit seiner Liebe fürs Detail, mit der brillanten Vertonung und mit den tollen Quests für mich jetzt schon ein Rollenspiel-Glanzlicht des Jahres. Ich bin gespannt, ob die anderen, die eigentlichen großen drei Titel Risen, Arcania und Dragon Age: Origins mich ähnlich begeistern können. Die Latte ist hoch gelegt!
82
GamingXP
„Divine Divinity 2: Ego Draconis“ ist wieder einmal ein Geheimtipp aus dem Hause Larian. Es bleibt dem Vorgänger treu und sorgt dafür, dass man immer wieder in die Story hineingezogen wird. Aufgrund der vielen kleinen Macken, die das Spiel noch mit sich trägt – vor allem im Bereich der Drachensteuerung – schafft es deshalb auch nicht die magische 90er Wertung. Schade eigentlich, denn mit ein wenig mehr Zeit wäre da und dort wäre vielleicht noch mehr drinnen gewesen.
82
Looki
“Divinity II: Ego Draconis“ ist ein gelungenes Rollenspiel und macht Spaß – das steht außer Frage. Die innovativen Dreingaben wie der Drachenturm oder auch die Erschaffung der eigenen Kreatur heben es aus dem Genre sogar ein wenig heraus. Leider fallen die Missionen in Drachenform als eine der Hauptneuerungen - wie zuvor bereits befürchtet - etwas öde aus, was den Spielspaß insgesamt jedoch keineswegs zerstört.
82
4Players.de
Wow - ich hätte nie gedacht, dass Divinity 2: Ego Draconis so viel Spaß machen würde. Das vergleichsweise einfache Spielprinzip entfaltet eine ungeheure Sogwirkung, die einen so richtig reinzieht. Man will einfach immer weiterspielen, um Schritt für Schritt ein großer Drachenritter zu werden, wofür man wahre Horden an Monstern niedermetzelt. Die actiongeladenen und harten Kämpfe könnten etwas mehr Taktik vertragen, was aber eine der wenigen Schwächen ist. Dafür gibt es eine frei zugängliche Fantasy-Welt, die mit Rätseln, Begegnungen und Entdeckungen geradezu gespickt ist.
81
Krawall Gaming Network
Wer Rollenspiele mag und ein wenig Frusttoleranz mitbringt, der sollte mit „Divinity II“ daher trotz der durchaus vorhandenen Schwächen viel Spaß haben. Besonders die ersten zehn Stunden im Trümmertal sind enorm gut gemachte Unterhaltung. Am ärgerlichsten ist eigentlich, dass der Titel mit ein bisschen weniger Ambition und etwas mehr Fokus viel besser geworden wäre.
80
RealGamer
Overall Divinity II – Ego Draconis, despite some frustrating aspects proves to be an enjoyable playing experience. The difficulty on offer in the titles shows that the game is geared towards the hardcore RPG fan, however some of the character development aspects and the lack of customisation may prove to be a negative. But, if you can get past these issues Divinity II is a truly epic game, with a story that will drive you on hour after hour!
80
Fragland.net
As final conclusion I can only say that the game will be able to keep plenty of RPG lovers busy. Due to the variation with ground and air combat and the possibility to find countless treasures by reading minds, the Belgian developer shows to have more than enough knowledge to make decent games!
80
Jeuxvideo.com
Divinity II développe sa propre vision du jeu de rôle, essentiellement basée sur l'action. Gorgé d'ennemis et d'items, le titre fait honneur à l'antique précepte porte-monstre-trésor. Divinity II n'en oublie pas pour autant ce qui fait l'essence du genre, avec son scénario prenant et ses quêtes bien écrites, sublimées par la possibilité de lire les pensées des personnages. La tour de guerre est une excellente idée, tout comme la transformation en dragon. Ces nombreuses qualités suffisent à occulter une myriade de petites imperfections, notamment techniques, qui ne parviennent jamais à entacher le grand plaisir de jeu procuré.
80
Cynamite
Auch wenn sich die Kritikpunkte in unserem Test ziemlich hart anhören: Hardcore-Rollenspieler sollten Divinity 2 eine Chance geben. Dank enormer Aufgabendichte, abwechslungsreicher Quests, schön ausgearbeiteter Charaktere und nicht zuletzt des skurrilen Humors macht das Drachenritter-Dasein durchaus Laune. Allerdings müsst ihr ein gewisses Faible für Zahlenjonglage und eine gute Portion Geduld mitbringen, sonst wird es bald zu anstrengend.
80
AreaGames
Leider hat Divinity 2: Ego Draconis mit kleinen Designmängeln zu kämpfen, die sich negativ auf die Spielerfahrung auswirken. Die Minimap ist komplett überflüssig, der Drachenmodus passt nicht so richtig zum restlichen Spielprinzip, die Steuerung ist zu hakelig und der Bogenschütze unausbalanciert. Technisch kommt Divinity 2 eher mittelmäßig daher, verwundert jedoch mit merkwürdig hohen Hardwareanforderungen. Trotzdem: Divinity 2 kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Bis Piranha Bytes Risen erscheint, ist es noch ein wenig hin, da darf man die wartenden Fans doch ruhig mal mit solider Zwischenkost erheitern. Ego Draconis ist dabei aber mehr also nur „solide“. Tatsächlich macht es wirklich Spaß, durch diese glaubwürdige Welt zu „questen“. Diese Glaubwürdigkeit entsteht vor allem durch die Art, wie mit Aufträgen umgegangen wird. Es gibt kein „richtig“ oder „falsch“.
80
PC Games (Germany)
Für mich schließt Divinity 2 zeitlich perfekt die Lücke zwischen dem letztes Jahr veröffentlichten Endzeitrollenspiel Fallout 3 (dt.) und dem im Oktober erscheinenden Fantasy-Knaller Dragon Age: Origins. Mit einem kleinen Haken: Spielerisch ist das Werk der belgischen Larian Studios keinem der beiden Rollenspiel-Schwergewichte gewachsen. Die Hauptkritikpunkte liegen auf der Hand: Die Zielunterstützung behindert, zumindest beim Fernkampf, mehr, als sie hilft. Auch am vielerorts unausgewogenen Schwierigkeitsgrad muss noch geschraubt werden. Und was Bedienungskomfort, Questlog und Talentbäume angeht, kann man den Entwicklern nur raten, vergleichbare (Online-)Rollenspiele der letzten paar Jahre für ein paar Stündchen zu spielen. Die zeigen, wie man es besser macht. So, und jetzt genug gemosert: Wenn Sie sich erst einmal mit den Mängeln arrangiert haben, erwartet Sie ein außergewöhnliches, abwechslungsreiches Rollenspiel mit vielen netten Ideen und klasse Sprachausgabe.
79
Gamers.at
Divinity II – Ego Draconis ist sicher ein recht solides Rollenspiel, das die Wartezeit auf Titel wie Biowares Dragon Age: Origins sicherlich etwas verkürzt. Gelungen sind definitiv die zahlreichen Nebenquests, die mit vielen verschiedenen Möglichkeiten aufwarten und einem die manchmal etwas lasche Hauptstoryline vergessen lassen. Etwas mehr Hilfestellung von Seiten der Entwickler wäre allerdings wünschenswert gewesen, damit sich der Spieler teilweise nicht ganz so verloren vorkommt und auch das Interface hätte sicherlich noch einmal überarbeitet gehört. Für Rollenspielfans ist Devinity II – Ego Draconis aber sicherlich ein Must Have, das ihnen einiges an Freude bereiten wird und einen nicht zu verachtenden Schwierigkeitsgrad mitbringt.
79
Gameswelt
Man mag einiges auszusetzen haben an Divinity 2, aber man kann sich sicherlich nicht über mangelnde Möglichkeiten beschweren. Es gibt immer neue Aufgaben zu entdecken und man begegnet ständig neuen NPCs, die eine lustige Geschichte zu erzählen haben. Rollenspieler werden sich in Rivellon sehr schnell heimisch fühlen und ganz in die Atmosphäre des Landes eintauchen. Umso trauriger, dass dtp einiges an Potenzial liegen lässt, was Divinity 2 zu einem Top-Hit gemacht hätte. Die Grafik schöpft leider nicht die Möglichkeiten aus, wie es Oblivion und Fallout 3 bereits angedeutet haben. Die Drachengestalt wirkt anfangs noch innovativ, wird auf Dauer aber eher zur Last und lässt einiges an Funktionen vermissen, die man als Feuerechse gerne genutzt hätte. Trotzdem macht das Spiel Spaß und wird Rollenspieler sicher einige Woche in seinen Bann ziehen. Divinity 2 ist perfekt, um sich die Wartezeit auf Dragon Age und/oder Risen zu verkürzen.
78
PC Gameplay (Benelux)
Interessante en frisse hardcore RPG die door te veel technische mankementen wordt geplaagd om zijn volledige potentieel waar te maken.
78
Gamezone (Germany)
Divinity II – Ego Draconis ist, der ganzen Kritik zum Trotz, ein wirklich tolles Spiel, das am Ende leider aufgrund technischer Mängel nicht so gut abschneidet, wie es das verdienen würde. Und dabei geht es in erster Linie nicht mal um veraltete Grafik sondern eher das behäbige Gameplay. Der Titel ist zwar extrem actionorientiert, vermag diese aber nicht so recht umzusetzen. Die tolle, ambivalente Story wiederum, macht man sich durch die halbherzige Drachen-Umsetzung selbst zunichte und einige Logikfehler wie kilometertiefes Fallen ohne physischen Schaden kratzen an der viel verschrieenen Authentizität. Extreme Rollenspieler werden von daher wohl noch ein paar Monate auf die nächste große Hoffnung Risen warten, für Kurzweil sorgt aber auch Divinity II ganz gut.
75
Gamer Limit
If it weren’t for some innovative features and a delightful soundtrack by award winning composer Kirill Pokrovsky, Divinity II: Ego Draconis would be nothing more than something to tide you over between Dragon Age and Mass Effect 2. But given that dragon combat, the skill system and the Battle Tower show signs of brilliance, it’s definitely worth a look-see if you’re one that’s in-tune with PC RPGs.
75
1UP
Across platforms, the game suffers primarily from design missteps: the bevy of special abilities that you can choose from is nice, but some seem to exist only for the purpose of unlocking more powerful ones later and are quickly forgotten. Conversely, the lack of variety in enemy types, especially early in the game, is disappointing and quickly leads to "not another goblin" grinding syndrome. Finally, the dragon flight, while fun, suffers from control issues and heavy frame rate problems on the 360 during bigger fights. Having said that, though, Divinity II genuinely surprised me; loathe as I am to admit it, I may have entertained the slightest of preconceived notions about the quality of the game, but Divinity II totally shattered them. It may not be ready to take on BioWare's finest, but if you're feeling an RPG (or dragon-riding) jones, you could come up with helluva worse ways to spend your coin.
75
Total PC Gaming
You have to consider the context that frames this though and if Divinity II was anything less than a polished and fun RPG, we'd be picking at the seams right now. It's no substitute for a Bioware epic, but if you're still feeling RPG pangs after Dragon Age and fancy a fantasy lift into the new year, this is a reliably fulfilling choice.
75
GamersGlobal
Divinity 2 ist ein Schwellentitel: Die Grundzutaten stimmen, dazu gibt's neue Ideen. Die Designer haben ein schnelles, actionreiches Rollenspiel mit schönem Hintergrund geschaffen. Doch für die Erste Liga fehlt es an Perfektion und Exzellenz. Das Drachenfeature wäre so ein Ansatz gewesen, wird aber nicht voll ausgereizt. Was aus unserer Sicht gar nicht geht, sind die starken Schwächen der KI. Trotzdem ist Divinity 2 ein gutes Spiel, mit dem ihr die Sommerpause bis zum heißen Herbst überbrücken könnt.
72
Level
Divinity 2 merită ceva atenție, incontestabil, dar în mod sigur nu merită 50 de euro, cât văd că e la modă să ceri pe un joc nou în zilele noastre.
70
GamersHell.com
Remember Steve, and his unexpected brilliance? Remember that you get to be a dragon? If you can push on through to it, it's a definite game saver. The flying and aerial combat are done well and you have a whole new set of skill choices for your dragon form. The question is: will you have the patience to get there? You'll have to get comfortable with the game's difficulty and spartan UI. You'll need to tame the camera and overlook the sometimes low-budget visuals, sketchy tech, long load times and a host of little bugs. It sounds like a lot of work, but Divinity 2 does have its charms and more often than not, I felt surprisingly compelled to see what was waiting around the next turn of the road.
70
IGN
Provided you're willing to put up with the blandness of the first few hours of gameplay, Divinity 2 can be an interesting, rewarding experience. There's little here that's really unexpected or surprising, but what's presented in terms of content is executed well enough. The exploration, item drops, and narrative get better, especially once you manage to unlock your Battle Tower and dragon form. Unfortunately, the combat and enemy behaviors remain stilted and awkward the whole way through, and the range of character skills consist entirely of genre standards that fail to generate any real excitement. Every bit of quirky humor and personality built into the game is matched by clichés in other areas that'll make veteran gamers roll their eyes, but the promise of better accessories, weapons and armor are enough to keep you roaming across the game's zones, smashing apart enemies and uncovering new dungeons. It's an entertaining, rainy day role-playing game.
70
Eurogamer.de
Die durchaus umfangreiche Kritik ändert aber nichts daran, dass Divinity 2 ein komplexes, humorvolles und unterhaltsames Action-Rollenspiel ohne viel Leerlauf geworden ist. Es ist zwar (noch) nicht ganz fertig, kann aber allein von seiner Großzügigkeit und der guten Charakterentwicklung schon ganz gut leben. Wie Larian den Spieler mit neuen Items, Bonus-Erfahrungspunkten oder schlicht und einfach neuen Einsichten quer durch Rivellon ködert, ist schon beachtlich und genügt auch gehobenen Ansprüchen.
68
Worth Playing
It was frustrating and fun at the same time since Divinity II's adventure had quite a few fresh ideas that were strong enough to keep me interested. RPG fans who don't mind puzzles and platforms mixed in with their dual-wielding, deep customization options and brutal enemies may find enough rewarding experiences here to be worth the struggle. Despite the dragon sequences feeling like an arcade shooter, the occasionally brutal difficulty that may wear out your quickload key, and the often meandering story, Divinity II: Ego Draconis is a decent adventure on the ground, if not in the air.
66
Computer Bild Spiele
Rollenspieler können sich auf ein riesiges Abenteuer mit spannenden Geschichten und Aufgaben freuen. Grafisch spielt „Divinity 2“ zwar in der ersten Liga, zu einer Spitzenplatzierung reicht es aber nicht ganz. Spielerisch gibt es dagegen nichts zu meckern: Sowohl die Kämpfe als auch die Aufgaben wurden anspruchsvoll und motivierend gestaltet. Die neuen Spielelemente, etwa das Gedankenlesen, sind nützlich und gut in den Spielverlauf integriert. Die Verwandlung zum Drachen bietet Abwechslung und sorgt für unterhaltsame Luftkämpfe abseits typischer Rollenspiel-Aufgaben. Für taktische Tiefe sorgt der Drachenturm, den der Spieler aber erst nach der Hälfte des Spiels in Besitz nimmt. „Befriedigend“.
65
GameSpot
Divinity II may draw you in despite its foibles. Flying about as a dragon, summoning your custom-made beast to your side, messing around with enchantments and charms--these elements are thoughtfully designed and inventive enough to be entertaining. But the disappointing story, glitchy AI, and all sorts of minor frustrations bog it down. If you're a forgiving RPG fanatic, you may be able to overlook the faults and see this sequel for what it might have been. But great ideas don't always make a great game, and Divinity II isn't as slick and addictive as its predecessors, or as gripping and replayable as its modern competition.
63
RPGFan
I tried to speak positively about Divinity II: Ego Draconis, pointing out most of its strengths. However, I cannot let the inadequacies go unnoticed. The game feels broken at times and often gives the impression that the developers were rushed, or stopped caring halfway through. There also seems to be a lot of heart put into the game, but during several instances, the development feels blatantly careless. Rather than search for reasons for its faults, I will simply say that I cannot recommend this game to anyone except the most diehard Gamebryo fans. For the bugs alone I cannot recommend it, but the cons are just as plentiful as the pros. I won't lie and say that I didn't enjoy the game, but I would have definitely preferred spending my time on another title. With so many better games of a similar flavor available, you should probably save your cash on this one.
60
Legendra
Divinity II est un jeu bourré de potentiel et de bonnes intentions. Cependant, faute à une mauvaise exploitation de ses idées, Larian Studios n'en a fait qu'un jeu parfois agréable sans plus et qui peut très vite devenir lassant. Le scénario, s'il se pose évidemment en gros point fort du jeu, aurait gagné à connaître une narration moins décousue. Au final, l'ensemble paraît léger comparé à ce que peuvent proposer les derniers jeux de rôle en date (Dragon Age, The Witcher ou Oblivion pour remonter encore dans le temps, et j'en passe), même si l'ensemble reste globalement sympathique à jouer.
58
Gaming Nexus
For all the negatives I’ve been giving, there is a decent amount of fun here, certainly for fans of the series. While I won’t recommend Divinity II to everyone, I also won’t actively campaign against those wishing to take a look at this action-RPG. There were just so many ways Divinity II could have been better, and because of those many missed opportunities I came away disappointed.
56
Cheat Code Central
Although the game doesn't have many redeeming qualities, I do have to say that none of these poor aspects is an absolute deal-breaker. Sure, the game looks bad, and the battle system is yawn-worthy, but if you have finished every other RPG out there, you may find some enjoyment from Divinity II. It really can't compare with the likes of Dragon Age: Origins or the Elder Scrolls series, but it is at least playable. Just make sure you have exhausted all other options before picking this title up, and definitely don't get your hopes up for anything awesome or genre-defining. The only thing that is really surprising about Divinity II is why it took them eight years to make such an average sequel.