Moby Poll: How many game soundtracks do you own?

Face of Mankind (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
62
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.1
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.0
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall MobyScore (1 vote) 3.1


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
84
DemoNews.de
Ungewöhnlich ist auch die endgültige Sterblichkeit der eigenen Spielfigur. Wenn diese ums Leben kommt, sollte man vorab eine Cloning-Versicherung abgeschlossen haben, sonst muss man unweigerlich einen neuen Charakter entwerfen. Wer von Funcoms „Anarchy Online“ begeistert war, wird sich über die tolle Optik der Online-Spieleumgebung freuen, ansonsten aber ein ähnliches Szenario vorfinden, wenn auch in vereinfachter Form. Wer bereit ist, statt Drachenrücken ein futuristisches Fortbewegungsmittel zu besteigen, sollte sich über die weiterführenden Kosten erkundigen. Interessant ist der Einblick der Welt gegen Ende des 24. Jahrhunderts nicht nur für Wirtschaftsfüchse, Kriegerseelen und Sci-Fi-Freaks. Durch die flüssige Ego-Ansicht könnten sogar gestandene FPS-Fanatiker auf ihre Kosten kommen.
75
Gamezone (Germany)
Da die Welt von "Face of Mankind" zum größten Teil von den Mitspielern gestaltet wird, hat man es als Anfänger ziemlich schwer, sich überhaupt zu Recht zu finden. Dennoch kommt es vor, dass man zu den richtigen Zeiten nette Spieler antrifft, die einem den Einstieg auf recht nette Art und Weise erleichtern. Sehr überraschend fiel der Umgangston auf. Im Vergleich zu den größeren MMORPG's. ist man hier richtig höflich und zuvorkommend. Ungewöhnlich sind die recht realistischen Features, wie z.B. die endgültige Sterblichkeit der eigenen Spielfigur und die Klon-Versicherung. Leider muss man in Sache Grafik einige Abstriche machen, denn hier kann das Spiel mit der Konkurrenz nicht mithalten. Wer sich von so was nicht abschrecken lässt und ein Fan von Science-Fiction und Dark Future ist, wird bei dem Spiel seine helle Freude haben.
71
Onlinewelten.de
Gespaltene Gefühle verbinden mich mit Face of Mankind. Das Spielkonzept könnte fast als revolutionär angesehen werden. Die Spieler bestimmen nicht nur Angebot und Nachfrage in einem vollkommenen selbständigen Wirtschaftssystem, sondern herrschen auch über die Politik der Galaxie. In der Theorie klingt dieses Feature auch sehr viel versprechend, in der Praxis zeigt es aber eklatante Schwächen. Ein Spielsystem, welches auf die Community aufbaut, benötigt natürlich auch eine ausreichende Menge an Spielern. Genau hier liegt der Knackpunkt.
57
Looki
Wer glaubt mit Face Of Mankind# ein ebenbürtiges MMORPG zu World Of Warcraft gefunden zu haben, irrt gewaltig. Zwar hebt es sich durch einige Innovationen, wie einem Rangsystem an Stelle von Skills, oder dem Fokus auf eine funktionierende, sich unterstützende, soziale Gesellschaft von den großen Namen des Genres ab, doch fehlt es einfach an Abwechslung und Rollenspielelementen. Ist es denn nicht der Reiz an einem Rollenspiel, sich persönlich und nicht nur gesellschaftlich weiterzuentwickeln? Weiterhin bietet das Spiel nicht genug Actionelemente, um den Spieler lange bei der Stange zu halten. Grafisch und Soundtechnisch setzt FoM darüber hinaus ebenfalls keine neuen Maßstäbe und bleibt am Ende, trotz überaus gelungener Story und einer Fülle an Auswahlmöglichkeiten, nur durchschnittlich.
52
4Players.de
Zwar liegt das Wirtschaftssystem von den Rohstoffen bis zum Endprodukt in den Händen der Spieler und sogar eigene Missionen können geschaffen werden, aber was bringen solch gute Ideen, wenn in der Sci-Fi-Welt nichts los ist, alle Aktionen mit langweiligen Computerterminals erledigt werden und sich die wenigen Spieler in den hässlich Levellabyrinthen verlaufen. Auch die Kämpfe der langsameren Sorte und das gut gemeinte Klassensystem bauen keine nachhaltige Spielfreude auf, was wohl daran liegt, dass die sonst so motivierende Verbesserung des Charakters seltsamerweise flachfällt. Nur die Erfüllung einiger Missionen für die Fraktion lassen Spielspaß aufkeimen, aber eine wirkliche Alternative zu Neocron oder PlanetSide ist Face of Mankind nicht.
37
GameStar (Germany)
Bereits nach einer Stunde hatte ich das Bedürfnis, mich in die Mitte der Spielwelt zu stellen und zu rufen: "Was muss ich hier überhaupt tun?" Der vierseitige Beipackzettel ist ein schlechter Witz, das miese Tutorial ein noch viel schlechterer. Wissen die Entwickler nicht, dass es Guild Wars, Everquest 2 und World of Warcraft gibt? Die schlagen Face of Mankind in allen, aber wirklich allen Disziplinen um Längen. Bessere Alternative: Neocron 2: