The Hell in Vietnam (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
45
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
GamingNewz
The Hell in Vietnam gehört zu der riesigen Masse der mittelmäßigen Shootern. Durch das sehr gradlinige Design ist der Shooter stark Action orientiert und verlangt einem nicht das geringste taktische Geschick ab. Selbst Anfänger laufen im Blindflug durch den vietnamesischen Dschungel. Zwar ist das Spiel relativ kurz, aber zum anderen auch recht kurzweilig. Da das Spiel nur wenig Tiefgang besitzt ist es ganz nett als "Spielchen für Zwischendurch". Alle die nach einem wirklich gutem Spiel mit Story und taktischem Anspruch suchen sind hier jedoch definitiv falsch.
61
Game Captain
Wie bereits Code of Honor ist auch Hell in Vietnam ein gewöhnlicher 08/15 Shooter für anspruchslose Gelegenheitsballerer, die sich gerade einen neuen Rechner bei Aldi oder Lidl gekauft haben. Auf schwächeren Rechnern ruckelt sich das Spiel stellenweise leider einen Wolf. Mit höchstens vier Stunden Spielzeit ist's zudem ein guter Kandidat für die nächste Videothekstour. Für einen 10er hätte ich eine bedingte Kaufempfehlung geben können. Für 20€ gibt es aber bessere Alternativen.
55
IGROMANIA
Конвейер CITY Interactive по производству бюджетных экшенов работает как часы. Теперь мы отстреливаем партизан во Вьетнаме (до этого уже были террористы в Южной Америке и повстанцы в Африке). Впрочем, The Hell in Vietnam смотрится куда бодрее своих предшественников. Разработчики логично рассудили, что общую убогость происходящего можно замаскировать только суетой, и насытили игру непрерывным действием. Перестрелки тут не прекращаются ни на минуту. Противники, хоть и не отличаются умом, прут изо всех щелей и порой буквально не дают американским солдатам (да, теперь главный герой нередко путешествует с напарником) поднять головы. В остальном все по-старому: всепобеждающая линейность, джентльменский набор оружия и дохленький Chrome Engine.
55
PC Games (Germany)
Es hilft nicht, dass man gelegentlich auf einem Boot fährt und mit festen Geschützen schießt. Es hilft nicht, dass sich ab und an ein Helikopter ins Bild schraubt und wieder verschwindet. Es hilft nicht, dass auch mal Panzerwagen auftauchen und unter schweren Beschuss in Flammen aufgehen. The Hell in Vietnam bleibt repetitiv und ohne Highlights.
49
Gamezone (Germany)
Wer braucht eigentlich The Hell in Vietnam? Allerhöchstens sehr leidensfähige Spieler, die auch mit Terrorist Takedown und Co. perverserweise ihren Spaß hatten, denn irgendwer muss diese Werke ja kaufen (schämt euch). Selbst die 20€ sind rausgeschmissenes Geld. Wem die Thematik zusagt, sollte sich lieber das etwas ältere, aber dafür viel bessere, Vietcong 2 kaufen oder einen alten Hollywood-Schinken aus der Videothek ausleihen. Bleibt nur noch die Aussicht auf einen weiteren Ego Shooter aus der Fließbandproduktion von City Interactive und die Hoffnung, dass irgendwann mal etwas besser spielbares daraus wird.
48
Gameswelt
'The Hell in Vietnam' reiht sich in die Liste der Spiele ein, auf die die Welt nicht gewartet hat. Wer hoffte, ähnlich spannende Einsätze wie in 'Vietcong' zu erleben, den müssen wir enttäuschen. Ziemlich lustlos habe ich mich durch den Dschungel geschossen und musste oft aufpassen, nicht durch Müdigkeit mit dem Kopf auf die Tastatur zu knallen. So einfallslos und öde präsentiert sich dieser First-Person-Shooter.
42
4Players.de
The Hell in Vietnam ist abermals ein erstaunlich schlechter Ego-Shooter von der Fließbandschrott-Manufaktur City Interactive. Jeglicher Vergleich mit aktuellen Konkurrenten lässt die Hölle in Vietnam furchtbar belanglos, austauschbar, anspruchslos und viel zu kurz erscheinen. Neben der dürftigen Spielzeit stören vor allem die Dummheit eurer Teamkollegen sowie die sich immer gleich verhaltenden Gegnerpappnasen, die geskriptet auftauchen und lediglich ballern. Das streng lineare Leveldesign und die quasi nicht vorhandene Story passen wunderbar zu den nicht allzu kreativen Aufgabenstellungen; und die technische Schwachstellen (Bugs, Kollisionsabfrage) runden das Machwerk ab. Finger weg!
34
GamingXP
“The Hell in Vietnam“ übertreibt sehr mit dem Titel ihres Spiels sowie mit den Versprechungen auf der Rückseite des Covers. Schon bei den Systemanforderungen erkennt man dass das Spiel schon vor einigen Jahren erscheinen ist, da alles in einem billig PC leicht ausreichend ist. Durch die Bank präsentiert sich das Spiel sehr schwach und wirkt so als ob jemand eine Game-Engine in die Hände bekommen hat und damit einen nicht ernst gemeinten Versuch startet am Spielemarkt Fuß zu fassen. Ich würde wirklich von dem Kauf abraten da Titel wie „Vietcong“ und dessen Nachfolger sowie das schon gealterte Shellshock: Nam´76 auf der Play Station 2 die Vietnam-Thematik um ein vielfaches besser einfangen.
31
Looki
Was soll man dazu noch sagen? Die Herren von City Interactive scheinen seit unserem Verriss von Terrorist Takedown: Covert Operations vor einem knappen halben Jahr nichts dazu gelernt zu haben. Das uns vorliegende Spiel ist ein ganz übler Klon mit einem anderen Setting und anderen Gegnern, dafür aber den gleichen 08/15-Missionen, den fast identischen Umgebungen, der selben strunzdoofen KI, den selben bescheuerten Bugs, lächerlichen Synchronsprechern, langweiligen Gefechten und mikromäßigem Umfang. The Hell in Vietnam ist wie ein Chuck Norris-Film: Reaktionär, jenseits der Erfindung des Intelligenzquotienten und alles andere als unterhaltsam. Nicht einmal beinharte Action-Fans werden hier ein Fünkchen Spielspaß finden, da bin ich mir sicher.
31
GameStar (Germany)
Als Mod wäre The Hell in Vietnam okay, Denn von Hobbyentwicklern erwarte ich keine Script- oder gar Zwischensequenzen, keine Story und keine zehn Stunden Spielzeit. Bei einer Mod ist es vielleicht sogar ganz witzig, wenn ich die Stimme meiner Kameraden noch höre, obwohl ich schon seit Minuten alleine unterwegs bin, und verschmerzbar, wenn das Spiel auch noch ständig abstürzt. Aber wenn ich 20 Euro ausgebe, dann erwarte ich mehr als nur zwei Stunden stumpfes, geradliniges Geballer mit bestenfalls passable Grafik.