User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
59
Die Computervariante des Kinostreifens enttäuscht leider. Zu karg sind Grafik und Rätsel. Jüngere Spieler, die den Kinofilm mochten, sind zunächst vielleicht begeistert, verlieren aber schnell das Interesse, da die Unterwasserwelt kaum Abwechslung bietet. Das ist nicht nur besonders langweilig, sondern erschwert auch - gerade bei Kids - ungemein die Orientierung. Machen Sie Ihren Sprösslingen lieber die Freude und schleppen Sie sie ein weiteres Mal in den Film.
38
GameStar (Germany) (Jun, 2001)
Hilfe, ich bin enttäuscht! So gelungen das Szenario und die stimmungsvolle Sprachausgabe auch wirken – letztlich haben Sie mit einer Packung Fischstäbchen mehr Spaß. Problem Nummer eins ist hier die Übersicht: Dermaßen verfranst habe ich mich schon lange nicht mehr in einer 3D-Welt. Und das, obwohl die Levels eher klein sind. Markante Punkte oder wenigstens eine Übersichtskarte fehlen leider völlig. Auch an der Steuerung hätten die Entwickler besser weiter gefeilt, die Rückenansicht verschärft die Orientierungsprobleme nochmals gehörig.
28
Game Captain (May 13, 2001)
Pädagogischer Nutzen: nicht vorhanden, nur für sadomasochistische Computerspieler geeignet. Alles in allem hat "Hilfe ich bin ein Fisch!" meine schlimmsten Erwartungen übertroffen, und mich einige kostbare Stunden meines Lebens gekostet. Mehr kann und brauche ich wohl nicht mehr zu sagen!
20
PC Games (Germany) (Apr 01, 2001)
Grundsätzlich steht aber die Kombination von Gegenständen im Vordergrund, die nach einer halben Stunde anödet: Von Logik ist keine Spur, die Reise durch den blauen Brei ist wegen fehlender Übersichtlichkeit verwirrend.