New MobyGoal! We're aiming for 1,500 well documented Arcade games.

Legacy of Kain: Defiance (Windows)

77
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.9
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Defiant but not as one would expect Diogo Ribeiro (329) 3.43 Stars3.43 Stars3.43 Stars3.43 Stars3.43 Stars
If not for the pesky camera and repetition, this could have been one of the best games ever. kbmb (399) 4.29 Stars4.29 Stars4.29 Stars4.29 Stars4.29 Stars
The saga that redefined "plot twist" comes back with a fancy combat system and a few controversial features. Dr. M. "Schadenfreude" Von Katze (590) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
I wonder if you can SUE a developer for creating a game that gave you migraines? Indra is here (19677) 0.43 Stars0.43 Stars0.43 Stars0.43 Stars0.43 Stars
How to ruin a game in two steps… Cabeza2000 (681) 2.86 Stars2.86 Stars2.86 Stars2.86 Stars2.86 Stars

Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 4.4
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.4
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.2
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.4
Overall MobyScore (29 votes) 3.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
Gamesmania
Für Fans der Soul Reaver- und Blood Omen-Serien ist Legacy of Kain: Defiance ein absolutes Must-Have. Durch die packenden Kämpfe und die atmosphärische Optik wird man förmlich ins Spiel eingesogen, auch wenn die unglücklichen Kameraperspektiven für viel Unübersichtlichkeit sorgen. Erst nach einigen Stunden stellt sich bei Kämpfen und Rätseln so was wie Routine ein und die langen Laufwege in den Levels wirken etwas gestreckt. Dennoch ist LoK: Defiance ein absolut empfehlenswertes Action-Adventure, auch wenn nur Kenner der Vorgänger die komplette Story verstehen werden. Lobenswerterweise liefert Eidos die PC-Version als Special Edition mit den beiden direkten Vorgängern Soul Reaver 2 und Blood Omen 2 aus, so dass einem stundenlangen Aufenthalt in Nosgoth nichts im Wege steht.
83
Gamigo
Eines vorweg, ich bin ein glühender Verehrer dieser Serie und habe mich wie ein kleines Kind auf dieses Spiel gefreut. Trotzdem muss sich Legacy of Kain: Defiance gewaltige Abzüge gefallen lassen. Grund hierfür ist die angesprochene verkorkste Steuerung und die damit einhergehende Kameraperspektive.
83
GameStar (Germany)
Na schön: Die Kämpfe und Rätsel sind anspruchslos und unterfordern teilweise selbst Action-Neulinge. Und aufgrund der Kamera-Schwierigkeiten bewundere ich manchmal eine Mauer anstatt flüssiger Kampf-Animationen. Doch warum steht Kollege Klinge trotzdem immer wieder neben meinem Schreibtisch und blickt mir über die Schulter? Grund für Heikos bewundernde Blicke: Die gut inszenierten Zwischensequenzen mit ihren exzellenten Sprechern. Durch die Filmchen habe ich stets das Gefühl, Teil einer epischen Geschichte zu sein.
81
Shooterplanet
Allen Action-Fans ist dieses Game zu empfehlen. Publisher Eidos Interactive hat der deutschen Verkaufsversion sogar die Vorgänger Blood Omen 2 und Soul Reaver 2 beigepackt. Die Spielzeit beträgt allein bei dem letzten Teil weit über 15 Stunden, es ist also sein Geld allemal wert. Nur einen Multiplayer-Bereich hätten die Entwickler noch einbauen sollen.
80
Withingames
Nach den ersten Spielstunden stellte sich allerdings wirklich etwas Monotonie ein, denn ständig rennt man in den Levels auf und ab, um irgendwo ein Ojekt aufzusammeln, das an einer anderen Stelle benötigt wird. Die Kämpfe selbst sind meiner Meinung nach nicht wirklich zu einfach geraten, es ist einfach so, dass sie von Spielbeginn bis zum Spielende immer im selben Schema verlaufen und man die immer selben Gegner doch recht einfach in ihre Schranken verweist. Hier hätte mehr Abwechslung in die Gestaltung der Kampfmuster gebracht werden müssen, dann wäre das Spiel noch um Längen besser. Über die teilweise sehr nervige Kamera möchte ich mich gar nicht mehr auslassen, allerdings kann ich mit allen Nicht-Gamepad-Spielern durchaus mitfühlen, denn für Maus und Tastatur scheint der Titel nicht designt zu sein.
80
JeuxVideoPC.com
Fanas de la série des Soul Reaver, accourrez ! Après Legacy of Kain : Blood Omen en 1997, Legacy of Kain : Soul Reaver en 1999, Soul Reaver 2 en 2001 et Blood Omen 2 en 2002, le saga s’est enrichie en 2004 d’un petit dernier, et pas des moindres, Legacy of Kain : Defiance. Ce titre porte bien haut les couleurs de la série, en réunissant pour la première fois les deux vampires les plus célèbres de la saga : Kain le sanguinaire (héros de Blood Omen) et Raziel le dévoreur d’âmes (héros de Soul Reaver).
80
IGN
Finally a Kain sequel genuinely worthy of the original.
78
PC Gameplay (Benelux)
Prachtige decors, leuke sfeer en spectaculaire combat... meer moet dat niet zijn voor de gemiddelde hack & slashende vampier.
77
PC Action
Als alter Tanz der Vampire-Fan habe ich mir gleich das Testmuster zu Legacy of Kain: Defiance gekrallt. Und war zunächst von der gewöhnungsbedürftigen Kameraführung entsetzt. Wenn ich schon starre Perspektiven ertragen muss, will ich wenigstens eine Karte oder einen Kompass. Ansonsten ist Defiance ein gelungenes und vor allem saumäßig spannendes Action-Adventure mit abgefahrenen Zwischengegnern. Ach übrigens: Zum Zocken sollten Sie ein gutes Gamepad mit zwei Analogsticks verwenden, denn die Tastatursteuerung ist unter aller Kanone.
76
PC Zone Benelux
Doordat je met Raziel én Kain speelt is LoK: Defiance een bijzonder afwisselend avontuur geworden met twee zeer sterke personages. De puzzelaar heeft niets te zoeken in deze game, want LoK: Defiance is puur actie-georiënteerd. Voor de gamer die alleen van actie houdt had LoK: Defiance wel wat meer vijanden mogen bevatten, zodat je meer van de bloederige gevechten zou kunnen genieten. Mocht je deze game willen kopen, schaf dan ook meteen een analoog gamepad aan, want geloof mij, alleen sadisten als Kain spelen dit met toetsenbord en muis.
75
Jeuxvideo.com
Même si la claque n'est peut-être pas aussi grande qu'à la sortie de Soul Reaver 2, l'univers de Nosgoth fascine toujours. Poussé par l'envie d'en savoir plus sur le destin de Kain et de Raziel, et de comprendre la relation qui les unit réellement, on lâche difficilement sa manette, comme si notre libre arbitre n'existait plus et que l'on était hypnotisé par le charisme des héros. On regrette alors que le charme soit par instant brisé par quelques défaillances (les caméras, les collisions) qui auraient dû être corrigées afin de rendre ce bijou encore plus étincelant.
72
GameSpot (Belgium/Netherlands)
Het gebrek aan een map, een desoriënterende camera en te veel nodeloos heen en weer geren halen de sterke punten van deze Legacy of Kain: Defiance net iets te vaak onderuit.
70
Joystick (French)
Même si LoK : Defiance reste typiquement console, que la caméra n'est pas toujours placée comme il faudrait, et que certains passages sont réellement à se taper la tête sur le clavier, les combats restent prenants et l'ambiance est pour le moins enveloppante. Une bonne petite curiosité en ces temps de disette ludique.
70
PC Games (Germany)
Im neuesten Kapitel der Legacy of Kain-Reihe gibt es die Blutsauger im Doppelpack: Sie ziehen abwechselnd die Fäden von Kain und Raziel. Später folgt das Aufeinandertreffen der beiden Erzfeinde. Fans der Serie werden die Geschichte Fingernägel kauend verfolgen und begrüßen, dass Entwickler Crystal Dynamics mit Antworten zu Fragen rausrückt, die lange unbeantwortet blieben. Einsteiger ohne Hintergrundwissen verbringen die Zeit dagegen mit Kopfkratzen. Doch beim eigentlichen Spielablauf greift ein Prinzip, das niemanden außen vor lässt: In Third-Person-Perspektive kämpfen Helden mit Schwert und Telepathie gegen Feinde, springen von Plattform zu Plattform und lösen auch mal ein Puzzle.
69
ActionTrip
After all that you've read here, it's still up to you to decide whether this games is worth your hard-earned cash. Hard-core fans will love the story and eventually, if they're persistent and patient enough they'll get over the horrendous controls and camera and other gameplay drawbacks mentioned in this review. Those of you who are new to the series will undoubtedly be disappointed by the fact that Crystal Dynamics hasn't done a MUCH better job at porting Defiance to the PC.
69
GameSpot
Legacy of Kain: Defiance has an outstanding premise, but it's ultimately a disappointment.