User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.6
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall User Score (6 votes) 3.0


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
98
Game Chronicles (Oct 25, 2002)
There are several upcoming space RTS games on the horizon that may soon be competing for the coveted spot that Project Earth now holds in this particular genre. Hopefully the designers of those games will take a good look at what this game has already brought to the table and build upon it.
79
Joystick (French) (Apr, 2002)
Starmageddon est un mélange correct de Homeworld et Starcraft. En cherchant une grande simplicité dans le gameplay, Lemon Interactive s'est pourtant interdit pas mal de richesses scénaristiques qui auraient pu être abordées. Le principal, c'est qu'on s'amuse, et en plus de ça, c'est joli et l'interface est très bien pensée.
79
GameSpy (Jul 12, 2002)
All in all, Project Earth is equal parts cool and mediocre. Playing the game is a blast and it sure looks great. On a casual basis it offers a good time with plenty of action. On a deeper level, where most strategy gamers like to think they exist, the game suffers from oversimplification of both command and control features. It's not a dumbed-down clone of Homeworld, rather it's a streamlined cousin that looks better, plays faster, and offers more "cheap" thrills. Not all bad, in fact if Homeworld 2 ever does come out, let's hope the designers give PE a close look and use some of its cooler aspects as starting points. And, hey, let's remember to add a pause and save anywhere option!
75
GameZone (May 17, 2002)
Project Earth is a fun game that anyone cursed with a poor internet connection should buy immediately. For those of you not confined by dialup or simply poor networking you can probably find something better.
73
Al bij al is Project Earth zowel een tegen- als meevaller. Het spel oogt bijzonder fraai en biedt de doorsnee speler een goed evenwicht tussen actie en strategie. Voor de speler die wat meer wil zullen de te eenvoudige interface en mogelijkheden het spel snel onaantrekkelijk maken. De vergelijking met Homeworld blijft zich opdringen, waarbij Project Earth uit de bus komt als een mooie maar eenvoudige kopie van dat spel.
70
Jeuxvideo.com (Apr 02, 2002)
En se positionnant sur le même créneau que Homeworld, Starmageddon se heurte à un gros morceau de la stratégie temps réel. Mais malgré sa réalisation plutôt convaincante, le soft de Lemon Interactive ne parvient pas à soutenir la comparaison.
69
4Players.de (Sep 18, 2002)
Den Machern von Project Stars (Starmageddon) ist weniger vorzuwerfen, dass sie einen exakten Zwilling von Homeworld produziert haben. Schon eher, dass das Echtzeit-Strategiespiel nicht richtig zu fesseln vermag. Das liegt weniger an der Unübersichtlichkeit der Missionen aufgrund der ungewöhnlich freien Perspektive als vielmehr an deren Eintönigkeit: Es mangelt schlicht am abwechslungsreichen Missionsdesign, denn jeder Auftrag läuft ähnlich ab. Daran kann auch die einfache Bedienung und die schöne 3D-Darstellung des Weltraums nicht mehr viel ändern. Nervig sind auch die elend langen Ladezeiten zwischen den Missionen, die teils sogar Abstürze verursachen. Trotz seiner prinzipiellen Einsteigerfreundlichkeit ist Project Stars damit eigentlich nur SF-Fans zu empfehlen, die ein Faible für derartige Spiele haben.
65
Gamesmania.de (Oct 15, 2002)
Größtes Manko des Spiels ist die Steuerung: Irgendwo bei der dritten Kombinationsmöglichkeit von STRG-Taste, drittem Mausknopf und Drehen der Maus setzt das Kleinhirn aus. Das drückt natürlich stark auf die Motivation. Hinzukommt die wirre, teilweise unfreiwillig komische Geschichte und die nur ordentliche Präsentation. Insgesamt kein Totalausfall aber nur Hardcore-Genre-Fans, die das Warten auf Homeworld 2 nicht mehr aushalten können, zu empfehlen.
60
PC Games (Germany) (Apr 11, 2002)
Starmageddon macht nur teilweise Spaß, weil es die Spielaspekte der Echtzeit-Strategie zu leidenschaftlos herunterleiert. Von den gesammelten Ressourcen bausen Sie so viele Flieger, wie Sie klicken können, und lenken alle in Richtung Gegner. Ein paar grafisch ansprechende Explosionen später ist die Mission gewonnen. Falls nicht, gibt's zur Niederlage ein besonders fieses Sahnehäubchen obendrauf: eine fehlende Speicherfunktion und Ladezeiten von bis zu drei Minuten.
49
PC Gamer (Sep, 2002)
A recently released patch has added much-needed pause and quicksave functions, but alas, it’s not the policy of PC Gamer to review patched products. Even if it were, Project Earth remains saddled with enough broken parts to guarantee this title a quick trip to the slag heap in the sky. Think twice before buying.
45
GameStar (Germany) (Oct, 2002)
(German version) Mit einem neuen Titel und endlich auch mit Speicherfunktion hebt der Homeworld-Klon jetzt zum zweiten Anflug ab. Weit her ist es mit der Speicherei allerdings nicht: Zwischen den Missionen der beiden Kampagnen wird Ihr Fortschritt automatisch gesichert, während der Aufträge haben Sie nur einen Quicksave-Spielstand. Sobald Sie das Spiel verlassen, ist der aber futsch und taugt deshalb lediglich als Rücksetzpunkt in gefährlichen Schlachten. Zu diesem Bedienungsschnitzer passt, dass Sie sich im geräumigen, hübschen 3D-All dank vermurkster Steuerung öfter mal verfliegen. Eine Übersichtskarte fehlt, Formations- oder Verhaltensbefehle gibt’s auch nicht.
41
GameStar (Germany) (May, 2002)
Mangels Übersichtskarte fällt die Orientierung im 3D-All schwer, und auch die taktisch so wichtigen Formationsbefehle der Vorlage fehlen. Mit der shooter-mäßigen Kamerasteuerung verlieren Sie im Einheitengewühl schnell den Durchblick im. Das dickste Manko: Trotz der oft mehrstündigen Missionen in den beiden Kampagnen gibt es nur zwischen den Aufträgen eine Speicherfunktion! Da kann auch hübsche Grafik die Wertung nicht mehr retten. Schade um die sonst spannenden Aufgaben und die recht gelungene Synchronisation.