Become a Patron to help us improve MobyGames!

SCARAB (Windows)

Published by
Released
Platform
67
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
...
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.8
Overall MobyScore (5 votes) 3.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Computer Games Magazine
The only flaw, if one can call it that, is finding good human opponents. During the review period, most gamers on Mplayer treated SCARAB like a Doom clone, playing deathmatch only (which strips most of the strategy from the game). As a straight-action first-person shooter, SCARAB is mediocre at best. But played the way the designer intended, as two teams (up to three �bots per side) struggling for control of a cityscape, SCARAB excels, and is one of the better games to show up thus far this year. Highly recommended, and please, learn the rules and play the full game. You won't be disappointed.
73
GameSpot
On one hand, Scarab is simply another mech game. Mind you, these mechs look like ancient Egyptian gods and the playing field has translucent elevators, floating ankhs, and flying supply ships. On the other hand, this is a very detailed, fast-paced strategy game that's full of subtleties. It succeeds on many levels, but falls flat on an important one: the learning curve. You can have fun with Scarab. The multiplayer games reach resolution at a good pace and the 140 scenarios will challenge single players for a long time. But to get full playing satisfaction, you'll need to corner some expert players and hope they show you the ropes. Fortunately, the game's version 1.1 patch has an excellent ranking system, and you might be able to track down a few good players.
69
PC Gameplay (Benelux)
Genoeg gezeverd, besproken en geleuterd, ram die SCARAB-CD in je PC, vergeet alles over de grafische afwerking en het geluid en ondervind aan den lijve dat gameplay nog steeds primeert!
60
Power Play
Die “Mechs“ sind langweilig konstruiert, plump animiert und häßlich texturiert. Die Musik versuchte man dem ägyptischen Szenario anzugleichen, was aber zuletzt “Exhumed“ deutlich besser gelang. Würde ja alles nix machen, wenn ausgefeiltes und spannendes Gameplay dafür entschädigen würde, wovon aber weit und breit nichts zu sehen ist. Daß “Scarab“ alleine schlicht und ergreifend tödlich langweilig ist, kann man zur Not noch verschmerzen, ist es doch von vornherein speziell für Multiplayer-Schlachten ausgelegt. Doch auch da hat man wenig Freude: Das etwas wirre Spielprinzip und die extrem hakelige Zielerfassung geht nach fünf Minuten doch einigermaßen auf die Nerven, das Element des Turmsetzens macht die mangelnde Action in den passabel gestalteten Arenen auch nicht mehr wett. Sucht Ihr Entspannung bei einem gepflegten Online-Kampf, seid Ihr bei dem ebenfalls in dieser Ausgabe getesteten „Air Warrior“ einwandfrei besser bedient.
60
PC Player (Germany)
Als es dann gefunkt hatte, war ich zunächst mit Feuereifer dabei: Es bringt einfach Spaß, in dem Gebiet herumzulaufen, Türme aufzustellen und die gegnerische Aktionen zu sabotieren. Allerdings nur eine Zeitlang, denn nach der fünften Mission wird eintönig, so daß es bei der Wertung nicht für vier Sterne gereicht hat. Wesentlich genialer ist der Mehrspielermodus.
52
PC Games (Germany)
In der Realität sieht das dann so aus, daß Sie Ihre Türmchen munter drauflos aufbauen, die Bauwerke des Gegners abschießen und dann wieder zu Ihren Türmen zurücklaufen, die mittlerweile der Gegner beschossen hat usw. Reizvoll ist das Ganze eigentlich nur, wenn Ihr Gegner beschließt, Ihnen aufzulauern. Ansonsten sehen Sie Ihren Gegenpart eher selten bis gar nicht. Grafik und Sound sind allenfalls als trist zu bezeichnen, was ein Spiel im Netzwerk auch nicht spaßiger werden läßt.