How do you play retro games?

Tellurian Defense (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
42
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.3
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 4.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall MobyScore (1 vote) 3.3


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
Power Unlimited
Als je in het bezit bent van een Pentium 233 of hoger, dan is Tellurian Defense een absolute aanrader. Schitterende graphics, goede actie en een soepele gameplay. Door de hoge systeemeisen ben ik echter bang dat veel mensen moeten afhaken. En dat is in dit geval zonde.
56
PC Zone
To start with, the gameplay and graphics are tedious, your ship looks like origami crushed by a child, while the control system feels like it's been designed by one. There are 30 missions, ranging from pure combat to undercover reconnaissance, but it's incredibly difficult to control your craft - you always seem to be going either too fast or too slow, spinning frantically in the hope of catching sight of an enemy ship. Tellurian Defence tries to cater for both flight sim fans and straightforward arcaders and falls somewhere in the middle, leaving a terrible mess on your carpet.
56
PC Games (Germany)
Nach einem hoffnungsvoll stimmenden Auftakt stellt sich bei Tellurian Defence schnell Enttäuschung ein. Das grundlegende Problem ist klar: Story und Spielprinzip sind so unoriginell, daß das Spiel lediglich durch gelungene Grafik und Effekte beeindrucken könnte. Die kargen Landschaften faszinieren aber nur in den ersten Minuten; schnell stellt sich der Verdacht ein, daß vor allem der ständig vorherrschende Nebel eher die Funktion hat, über Fehler im Bildaufbau hinwegzutäuschen. So bleibt letztlich nur ein Achselzucken über ein eher durchschnittliches Spiels.
40
GamePro (US)
This Hellbender-style aerial-combat game boasts nice, sim-like options such as wingmen, user-definable loadout and inventory configuration options. It has a solid storyline. The cinematic sequences and mission voice-overs reflect substantial effort. And the sad fact is that it would have been a good game, but for two fatal flaws. The first is that, for a game that's been in development for at least three years, it's oddly hardware-intensive. The killing blow is the controls. They're too sensitive.
40
Adrenaline Vault, The (AVault)
In the end, Tellurian Defense falls short of the mark in nearly every way. Furthermore, with its current flight model and pace of action, I'm not sure who this game would've appealed to. The schizophrenic gameplay and repetitive combat is likely to turn off both simulation and arcade shooter fans. While this title features some innovative new ideas and thoughtful mission design, these aspects are not enough to make up for everything else that's missing. Unless you're absolutely desperate to save Earth from yet another dull alien invasion, I'd take a pass on Tellurian Defense.
38
PC Player (Germany)
Der Flug bei Tellurian Defense ist wie die Reise durch einen dampfenden Suppentopf. Mit eingeschaltetem Nebel sieht man den eigenen Bug vor Augen nicht (die Bugs glücklicherweise auch nicht). Sobald ich den trüben Dampf ausschalte, poppen die Grafikelemente dermaßen jäh vor mir auf, daß ich vor Schreck dast aus dem Pilotensitz falle.
26
Power Play
So schön die Story, so hörbar der Sound, Tellurian Defence macht mir einfach überhaupt keinen Spaß. Und das liegt noch nichtmal an der uninspirierten 3D-Grafik mit ihren drögen Texturen und kantigen Objekten. Richtig schlimm und jeden Ansatz von Motivation im Keim erstickend ist diese ekelhaft schwammige und ungenaue Steuerung, mit der ich versuche, meinen X29 in der Luft zu halten. Ein hoher Schwierigkeitsgrad ist für mich nur dann vertretbar, wenn er aus dem Spiel selbst kommt und nicht aus der Unmöglichkeit, Gegner verfolgen und exakt anvisieren zu können. Was mich persönlich zusätzlich ärgert (auch wenn wir es normalerweise vermeiden, Schelte wegen zu hoher Anforderungen zu verteilen) ist die Tatsache, daß auf einem 200-Mhz-Rechner mit 3Dfx-Karte die Grafik derart ruckelt, daß man einen Nebeleffekt einschalten muß, der zwar aufpoppende Berge und Häuser nicht verhindern hilft, dafür aber die ganze Szenerie in einen einzigen trüben und unansehnlichen Siff verwandelt.
22
GameStar (Germany)
Durch Tellurian Defence gewinnt das Wörtchen Steuerberater für mich ganz neue Anziehungskraft. Ein derart verunglücktes Flugverhalten ist mir nämlich schon lange nicht mehr unter den Joystick gekommen. Statt elegant durch die Luft zu flitzen, torkle ich wie ein Papagei in der Wäschetrommel den tumben Aliens entgegen. Wirklich schade, denn die überdurchschnittlich spannende Story und ordentliche Grafik hätten Besseres verdient.
12
Joystick (French)
Alors à part si vous voulez vous rendre malade afin d'avoir une bonne excuse de ne pas aller au boulot, évitez ce jeu.