Promo: 77% off Star Wars games at GOG, DRM-Free

Titanic: Challenge of Discovery (Windows)

48
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.9
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.5
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.2
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall User Score (4 votes) 3.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
GameBlitz
It is a lot of fun and adventure and the exciting as you come across what might be a sunken ship and have to use all your resources to investigate your discovery. You must do this while also tending to the needs of the crew. Quite a challenge from Panasonic Interactive Media, but one that is most rewarding.
78
Power Unlimited
Ik ging persoonlijk niet echt uit mijn dak van Titanic. Daarvoor is het te weinig een hardcore game. Je kunt het beter betitelen als een interaktieve dokumentaire en daar zullen vast liefhebbers van zijn.
69
Power Play
Die Jagd auf versunkene Schätze ist hauptsächlich geeignet für Leute mit eher ernsthaftem Interesse am Thema, da Planung, Ausrüstung und Durchführung von Tauchexpeditionen hier offensichtlich sehr nahe an der Wirklichkeit liegen. Wer wissen möchte, wie so etwas tatsächlich funktioniert, wer vielleicht berufliche Ambitionen hat und gerne mal ein paar Trockenübungen machen will, der ist mit „Titanic“ gut beraten. Aber aus der Sicht von Spielern sind diese Stärken gleichzeitig auch die Schwächen des Produkts — nicht umsonst heißt es ja TROCKEN-Übung. Das Ganze ist einfach zu statisch (besonders in der Planungsphase), trotz diverser Zufallsereignisse passiert letzten Endes nichts, und die wirklichen Alltags-Schwierigkeiten des Tauchens können auf diese Weise natürlich ohnehin nicht simuliert werden. Der interessanteste Part ist noch der Abstieg selbst — aber auch hier gilt wie überall, daß das Programm in puncto Präsentation nicht gerade die Speerspitze der Bewegung darstellt.
53
PC Player (Germany)
Die Aufgabenstellung ist eigentlich ganz reizvoll, die Umsetzung läßt aber zu wünschen übrig. Für gewöhnlich kreuzt man einfach im Zielgebiet herum, fährt Sonar und visuelle Sonden aus und schaltet auf Zeitbeschleunigung. Hat man etwas gefunden, wird es intentifiziert, und das war's. Sollen Gegenstände mitgebracht werden, beginnt eine fieselige Sequenz mit Jason oder dem U-Boot.
29
PC Games (Germany)
Schiffeversenken macht Spaß, Schiffesuchen schon weniger. Jedenfalls nicht mit Challenge of Discovery - so der Untertitel der Original-Fassung dieses Titels. Als Expeditionsleiter wählen Sie Crew, Ausrüstung und Schiff aus, stechen in See und kurven stundenlang über den Ozean, bis der Echolot Leonardo di Caprios Goldkettchen findet. Dann geht‘s auf Tauchstation, rasch ein paar Fotos geschossen - und die Mannschaft erhält einen Extrariegel Schokolade. Super!
23
PC Gamer
In Titanic: Challenge of Discovery you’re given the opportunity to retrace the steps of Robert D. Ballard, the famous undersea explorer who earned acclaim when he successfully located such famous wrecks as the Titanic and the German World War Two battleship Bismarck. The game allows you to relive these and other exciting moments, in a hunt for sunken relics (including both the aforementioned famous wrecks) using the same tactics, technology, and techniques that Ballard used. It’s an interesting concept. The problem is that the game is hindered by bad programming, poor graphics, and dull atmosphere. The result is a title that, despite its redeeming premise, should've never put to sea.
10
Computer and Video Games (CVG)
If the Titanic name attracts you we advise caution: there's no Jack Dawson or tilting ships here. Challenge of Discovery falls between the stools of a game and a learning resource, and we don't think it's particularly accomplished at either. You'll get more information and a greater visual thrill from a good book.