User review spotlight: Carmageddon (DOS). Released in 1997.

Venetica (Windows)

70
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.9
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.9
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.1
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.1
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.9
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.8
Overall MobyScore (9 votes) 3.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
88
GamingXP
Die Ladezeiten sind angenehm kurz gehalten, was gerade bei oftmaligem Betreten und Verlassen eines Gebäudes positiv auffällt. Das Strafsystem bei Einbrüchen in Privathäuser macht Sinn, denn wenn Sie nicht gesehen werden, wird Sie auch keine Wache der Welt holen wollen - und wer nichts stiehlt, hat weniger Probleme als jemand, der mit den Taschen voller Gold durch die Hintertür raus will. Ebenso wurde auch auf Rätsel wurde in einem ansonsten actionlastigen RPG alles andere als vergessen. Kurz: Ganz großes Kino! "Venetica" dürfte die Perle für jeden RPG-Fan werden. PC- und Xbox 360-Besitzer sollten sich das letzte Quartal 2009 schon mal vormerken ... ab nach Venedig!
86
Looki
Da hat mich mein Eindruck der noch recht instabilen, aber ansonsten soweit fertigen Preview-Fassung nicht getrübt: Venetica ist eine spannende Fantasy-Mär, die einfach zu motivieren und den Spieler ins Geschehen zu ziehen weiß. Wie oft ich einfach stehen geblieben bin und der guten Scarlett beim Ausharren zugesehen habe, während gleißendes Sonnenlicht das architektonisch hübsche Venedig in ein atmosphärisches Licht getaucht hat, Gondeln vorbeischipperten und Bürger ihres Weges gingen, geht auf keine Kuhhaut mehr.
84
Krawall Gaming Network
„Venetica“ ist ein wirklich bezauberndes Rollenspiel, das mich schneller in seinen Bann gezogen hat als etwa „Divinity II: Ego Draconis“ im Vormonat. Dies liegt in erster Linie an den ungeheuer liebevoll designten Charakteren. Man merkt der Entwicklung einfach an, dass die „Ankh“-Macher ihr Handwerk beherrschen. Die Städte und Figuren sprühen förmlich vor Charme und Esprit, wie man es leider nur sehr selten sieht.
83
GameStar (Germany)
Venetica macht mir von der ersten Sekunde an Spaß. Das liegt an dem grandiosen Einstieg, der faszinierenden Story, den tollen Quests und dieser ungeheuer charmanten Heldin. Zwar kann ich mich in dieser eng geführten Handlung nicht wirklich verlieren wie in der offenen Welt eines Gothic 3, dafür laufe ich aber auch nicht Gefahr, mich zu verzetteln. Grade Leute, die sonst nicht die Geduld aufbringen oder schlicht nicht die Zeit haben, sich in komplexe Rollenspiele einzuarbeiten, aber schon immer mal von einem Spiel mehr wollten, als ein Adventure zu liefern vermag, sollten zugreifen.
82
Gamers.at
Der Tod hat noch nie soviel Spaß gemacht wie in Venetica – wunderschöne Schauplätze und eine tiefgründige Story sprechen ganz klar für den Titel. Dennoch gibt es auch Schattenseiten: Die Spielwelt lässt meist keinen alternativen Weg zum Ziel zu, und die Dauerklickerei sowie die sich wiederholenden Aufgaben stören mit der Zeit. Alles in allem jedoch ist Venetica ein frisches Rollenspiel mit einem einzigartigen Setting.
81
DemoNews.de
Action-Rollenspiele bleiben die technischen Sorgenkinder unserer Zunft: Bei “Venetica“ sind es die Hardware-Anforderungen, die bei vergleichbar einfacher Grafik zu viel fordern. Dass die Einzelwertung trotzdem über die „Gut“-Marke springt, liegt einzig an der tollen Architektur von Venedig und den stilvollen Comic-Figuren. Überhaupt ist “Venetica“ so ein Fall, der zwar viele Fehler hat, aber nur unter wenigen leidet. So ist es nicht die Technik, die meinen Spielspaß störte, als der spielerisch etwas schwache Einstieg (weil das Kampfsystem erst nach ein paar Stunden richtig zur Geltung kommt) und der unausgegorene Abschluss der Story. Doch egal zu welchem Zeitpunkt: Stets war ein Part davon motivierend genug, um die temporären Defizite des anderen auszugleichen.
80
Level
Un prim Action RPG lăudabil pentru Deck13. Povestea, personajele, stilul grafic și lupta sunt reușite, fără umpluturi, decorul e uneori superb, apar și concepte originale, dar aduce multicele bug-uri și suferă de o carența de lustru și o grafică tehnic depașită, care-i va goni pe mulți. Cu toate astea, nu fiți fraieri: Venetica este distractiv, cu personalitate, dar un joc de care te îndrăgostești abia din mers.
80
Mega-Gaming
Deck 13 Interactive kann auch anders! Nach einer Reihe ausnahmslos guter Adventures liegt mit Venetica das erste Rollenspiel der Frankfurter Entwickler vor - und es ist gelungen! Venetica gefällt vor allem durch seinen ganz eigenen Charme, den das Spiel durch die fantasievolle Geschichte und die Bilderbuch-Umgebungen aufbaut. Oben drauf gibt es eine sympathische Heldin, wunderbar actionreiche Kämpfe und fordernde Bosskämpfe in der Schattenwelt, abwechslungsreiche Missionen und eine Spielzeit von knapp 40 Stunden. Was will man mehr? In Sachen Story wäre noch mehr drin gewesen, denn den anfänglichen Spannungsbogen kann Venetica nicht bis zum Ende durchhalten. Ein paar weniger Fehler wären auch schön gewesen - aber die verzeihe ich dem Spiel nur allzu gern. Viel störender ist es dass Scarlett einfach nicht springen möchte - denn so scheitert man schon an den kleinsten Höhen. Mitunter bedeutet das längere Laufwege... Aber sei's drum - Venetica macht einfach nur Spaß!
80
4Players.de
Im Gegensatz zu Assassin's Creed II führt euch Venetica in ein Venedig, das seine besten Zeiten längst hinter sich hat. Die herunter gekommene Handelsmetropole ist ein Hort für Korruption, in dem dunkle Mächte das Sagen haben. Doch als uneheliche Tochter von Gevatter Tod habt ihr die Möglichkeit das zu ändern: Ob aus Liebe, Pflichtbewusstsein oder Rache, bleibt euch überlassen. Der Weg ans Ziel bietet jedenfalls einige Verzweigungen, genauso wie die Entwicklung eures Charakters und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Interessensgemeinschaften.[...]Das spielerische Grundgerüst ist jedenfalls sehr motivierend, das Kampfsystem aber vergleichsweise simpel und die technische Umsetzung ziemlich durchwachsen.
80
Game Captain
Mit seiner ausgesprochen sympathischen Heldin, den ungewöhnlichen Schauplätzen und dem schnörkellosen, actionlastigen Gameplay wird Venetica das Herz vieler Rollenspieler erobern, für die es nicht immer epische Mammutwerke in offenen Riesenwelten sein müssen. Allerdings hat das Abenteuer mit technischen Schwächen zu kämpfen, die nicht nur die Optik, sondern leider teilweise auch den Spielspaß trüben. Wer allergisch auf Grafikfehler, Performance-Einbrüche und Bugs reagiert, wartet vielleicht lieber weitere Patches ab.
79
PC Games (Germany)
Liebend gerne hätte ich das erste Deck-13-Rollenspiel mit einer besseren Wertung geehrt. Doch wer sich mit den Größen des Genres messen möchte, muss auch die entsprechende Kritik verkraften: Venetica ist technisch zwar weit (!) von einem Debakel des Schlages Gothic 3 entfernt, sicher, doch manche Bugs und technischen Ungereimtheiten stören einfach. Ohne diese Mängel läge meine Wertung ein oder zwei Pünktchen höher. Denn gerade für Rollenspieleinsteiger ist Venetica eine gute Wahl: Zugängliche Bedienung, eine (meist) schön gestaltete Spielwelt, flotte Kämpfe und eine starke Heldin – wer daran Gefallen findet, schaut auch über einige Storylücken und den niedrigen Anspruch hinweg. Obwohl das Spiel also kein Bioware-Niveau besitzt, darf Deck 13 zu Recht stolz auf sich sein. Weiter so!
75
PC Gameplay (Benelux)
Voor de casual gamer is Venetica zeker een aanrader, maar dan moet je er wel enkele minpuntjes bijnemen.
70
GBase - The Gamer's Base
Gerne würde ich Deck 13 Interactive einen gelungenen Einstieg ins Rollenspielgenre attestieren. Immerhin haben sie eine mit vielen Zwischensequenzen erzählte Handlung, Dialoge sowie Quests mit zahlreichen moralischen Entscheidungen, und vorbildlich modellierte Charaktere gezaubert. Doch letzten Endes fehlt es Venetica an vielen wichtigen Dingen. Zum Beispiel an einer glaubwürdigeren, barrierefreieren Spielwelt mit attraktiverem Sammelanreiz sowie grundlegenderen Konsequenzen etwa bei Einbruch und Diebstahl. Auch hätte ein anspruchsvolleres Kampfsystem mit pfiffigerer Gegner-KI nicht geschadet. Dass das Spiel selbst mit einem ersten Patch noch an Abstürzen und anderen Krankheiten leidet, ist für ein deutsches Rollenspielprojekt ja mittlerweile leider fast schon trauriger Standard. Allerdings einer, der für uns nicht hinnehmbar ist und mit einer Abwertung bestraft wird. Das 20-stündige Abenteuer ist also nur bedingt empfehlenswert - zumindest für ein Vollpreisspiel.
70
Cynamite
Als riesiger Scheibenwelt- und Terry-Pratchett-Fan hat es mir die morbide Story sofort angetan. Und wirklich: Das Abenteuer von Scarlett besitzt einen fesselnden Spannungsbogen. Dem eigentlichen Spielgeschehen fehlt aber der gewisse Pep, um aus der Masse an Konkurrenz-Titeln herauszustechen.
70
GamersGlobal
Trotz aller Bugs: Das Erforschen von Venedig macht Spaß, ihr kommt langsam einer unheimlichen Verschwörung um einen untoten Dogen und das geheimnisvolle schwarze Grimoire auf die Spur. Ihr schleicht über die Dächer der Lagunenstadt, brecht in Häuser ein. Ihr schließt euch einer der drei Gilden im Spiel an, was Einfluss auf die Lösungswege hat -- jede Gilde hat andere Ziele und verfolgt unterschiedliche Wege, um dorthin zu kommen. Vor allem aber löst ihr jede Menge gut in die Geschichte eingebetteter Aufträge.
68
Spazio Games
Venetica è una piccola sorpresa nel mondo degli action-rpg. Sviluppato da una casa europea con evidente povertà di mezzi, grazie ad una trama discretamente coinvolgente, una protagonista carismatica quanto basta e rodate meccaniche di gioco, riesce comunque a divertire il videogiocatore che sappia andare oltre la povertà tecnica. Se non cercate l’originalità o l’innovazione a tutti i costi, Venetica saprà coinvolgere e divertire il giusto, in attesa del prossimo blockbuster d’Oltreoceano.
68
Gameswelt
Eigentlich schade. Venetica hat gute Ansätze, scheitert aber letztendlich an der schwachen technischen Umsetzung - zumindest bei der PC-Version - und an akuter Einfallslosigkeit. Dauernde Ruckler, viele kleine Bugs, das von der Bedienung her nicht zufriedenstellende Kampfsystem und kräftige Grafikschwächen sorgen dafür, dass der Spaß am Spiel massiv reduziert wird. Das ist wirklich ärgerlich, denn die Geschichte hat ihren Reiz und wird nett mit kleineren Rätseleinlagen, Dialogentscheidungen und Bosskämpfen aufgehübscht. Deck 13 hat einen guten Versuch gewagt, sich jenseits des Adventure-Genres zu behaupten, sich dabei aber augenscheinlich ein wenig übernommen.
65
Game Watcher
The good bits, for all their worth, are just that; good, but not classic. The combat engine is satisfying but could have used a little more refinement, the plot is entertainingly designed but occasionally told by characters that are a bit dull, and the overall impression is of a game that just needed a little more focus, money and time. Regardless though, there's enough here to keep you entertained for a short adventure, but don't expect anything revolutionary from Venetica's well-worn but rambling path.
64
Gamezone (Germany)
Im Vorfeld der Veröffentlichung waren wir eigentlich alle sehr gespannt auf Venetica. Die Geschichte klang interessant, wenn auch bzw. vor allem weil sie an einen Pratchett-Roman angelehnt war. Grafisch sah die Vorführ-Version einen Deut besser aus, als es der Otto-Normal-Rechner hinkriegen würde und auch Fehler hatte man damals vergeblich gesucht. Die finale Version von Venetica hingegen erschreckt: Die tollen Ideen, die uns auf dem Reißbrett noch so gut gefielen, wurden konsequent nicht umgesetzt, Kämpfe gestalten sich langweilig und monoton. Würde die Story nun noch zum Durchspielen anregen, wären das alles technische Aspekte, über die man wohlwollend hinwegsehen könnte. Aber auch die Story ist, mal von einigen Wendungen abgesehen, nicht den vielen Frust wert, vor allem aber leidet auch sie an der mangelhaften Umsetzung.
60
InsideGamer
Venetica heeft best het een ander te bieden. Het verhaal is niet slecht en het geheel ziet er bij vlagen mooi uit. Helaas staat daar wel tegenover dat het vechtsysteem erg simpel is, de game technisch niet altijd even foutloos is en je een net-niet open wereld voorgeschoteld krijgt.
60
Cheat Happens
Venetica could have been a good game - hell, it could have been a great game, but thanks to a series of cheap mechanics, glitches and poor gameplay features, it never gets the chance. The story is interesting enough, the world is a detailed one, and some of the voice performances are among the best of the year category, but somewhere down the lines the developers seemingly lost any interest in creating a quality game.
60
Gamer.nl
Of je kunt genieten van Venetica is voornamelijk afhankelijk van de mogelijkheid om door de vele imperfecties heen te kijken. Kun je dit doen, dan zorgen het verhaal en het verzamelen van nieuwe objecten en vaardigheden ervoor dat je telkens verder wilt spelen. Venetica is vermakelijk, maar had ook zonder zijn fouten niet aan de middelmaat kunnen ontkomen.
60
GameSpot
Venetica makes excellent use of its strong artistic direction and sympathetic protagonist to hide many of its obvious faults. It's a pleasure to explore the different cities you travel to because the world is so well realized, and Scarlett is such an interesting character that it's easy to get caught up in her story. But those good elements are often overshadowed by the abundant problems in the other areas of the game. The action sequences that make up the bulk of your activities vary between boring and frustrating, so to enjoy Venetica you have to prepare yourself for long stretches of directionless questing before you find your way back to the enjoyable portions. There isn't a unique hook to make this game stand out from other role-playing games, but it's not without its charms. If you've already exhausted the wealth of superior offerings out there, Venetica offers a decent diversion.
60
IGN
If you don’t expect much from it, you’ll have a pretty good time with Venetica. However, without the patience to figure out quests and gameplay elements on your own, you’ll end up incredibly frustrated. If you don’t need a game to hold your hand, or mind that it’s not up to snuff in the graphics or combat departments, you’ll find that questing around Venice is a good time.
60
Eurogamer.net (UK)
In spite of all this, Venetica has some soul. Don't expect an RPG of depth – it's heavy on the action, light on customisation, and rewarding loot is rare. It's also in desperate need of more time in the womb, and the results of that are felt all over. But by and large, the sense of location and the constant weft of combat meant that I spent much of the fifteen hours it took to complete in a state of gentle enjoyment – and that definitely counts for something.
60
Jeuxvideo.com
A la croisée des chemins entre un Fable et un Divinity II, Venetica est un jeu de rôle/action plein de bonnes intentions, doté d’un contexte original et d’une héroïne séduisante dont on se plaît à suivre les pérégrinations. Hélas, le titre est desservi par une dimension technique complètement à la ramasse, indigne d’un jeu de 2010. Dans ce genre de cas, seul un gameplay solide et passionnant peut encore sauver les meubles. Mais force est de constater qu’avec ses combats bien moins subtils qu’il n’y paraît, ses énigmes simplistes et ses phases de jeu répétitives, Venetica accumule trop d’errances dans le domaine pour prétendre convaincre les adeptes du genre.
55
Computer Bild Spiele
Es kommt selten vor, dass Spieler so schnell in eine Geschichte eintauchen und sich derart konsequent mit der Hauptfigur identifizieren. Scarletts Entwicklung vom armen Waisenmädchen zur strahlenden Heldin ist mitreißend. Die einfache Steuerung der Hauptfigur verstärkt diesen Effekt. Vor allem Anfänger freuen sich da­rüber. Gewöhnungsbedürftig: Weder Scarlett noch ihre Gegner können springen. Es gibt aber auch eine technische Schattenwelt: Die immensen Hardware-Anforderungen machen das Spielen auf leistungsschwächeren Computern zur Qual. Außerdem kämpft „Venetica“ noch mit kleineren Programmfehlern. Ohne die technisch bedingte Abwertung wäre „Venetica“ ein traumhaftes Spiel.
40
Bit-Tech
Venetica is a bit of an oddity. It's obviously dated, technically poor, and is a huge step below the more epic modern RPG's like Oblivion and Fallout 3. However, the combat is simplistic enough to feel initially satisfying, yet gives the impression of enough depth to still feel enjoyable all the way through to the conclusion. It's certainly not going to go winning any awards, nor will it pique the interest of anyone outside the most obsessive of RPG fanatics. That it might keep you ticking over for a weekend otherwise devoid of play time is the best you can hope for, but even then it's a far from stellar experience.