Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

Simple but fun submarine combat game. Excellent modem 2 player game. DOS gametrader (233)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 6 3.4
DOS 16 3.3
Genesis 12 2.8
PC-98 Awaiting 5 votes...
Combined User Score 34 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
AmigaThe Games Machine (UK) (Jun, 1990)
Airplane sims have always been around, but sub sims are rare - and always surprisingly popular. 688 Attack Sub is an excellent way to acquaint yourself with the claustrophobic atmosphere of underwater warfare. Nice, easily accessible main screens, along with digitised faces of the crew as they make reports. Sound is also pleasing with some atmospheric effects adding to the action. Highly recommended.
86
AmigaCU Amiga (Apr, 1990)
I had a lot of fun playing this and soon I was hooked. It is nowhere near as involved as Red Storm Rising, but it is an atmospheric product, and a highly exhilarating one at that. But I would advise you check it out if you are after something to tax the brain.
86
AmigaAmiga Format (May, 1990)
You have to be a certain kind of person to enjoy a sub-sim: someone who likes to think about their actions and does not mind waiting a few minutes for things to happen. Sub sims rely on building tension and 688 does it beautifully. A great example of the genre and a brilliant game to play with a remote friend via a cable link.
85
The missions are varied (though the politics are a bit dodgy) and range in difficulty. Every aspect of the game has been well thought out. Plenty of action and nerve-tingling excitement make this one of the best sub sims around. Playing solo is great, but playing against another, remote, person via modem is even better, although even then it probably won't appeal to shoot-em-up fans.
84
GenesisMean Machines (Aug, 1991)
NES Silent Service proved that simulations can be brought to the consoles very easily, and I'm glad to say that 688 Attack Sub only adds weight to the argument. This sort of game would require lots of keys on a home computer, but the console version's control method is surprisingly quick and easy to use. The graphics are okay, but not really special in any way - like the sound. The speech seems pretty pointless (it doesn't even sound human, in fact it wouldn't sound out of place on my new Kraftwerk CD!), but what really annoys me is the Russian text when you choose the Soviet sub - it's incredibly pointless and really lets the game down. As sims go, 688 is quite tense and atmospheric, and there's a good challenge in there as well - I found that completing even the first real mission was quite difficult. If you're after something different and longer-lasting for your Megadrive, 688 Attack Sub is a must.
83
Vor allem die Steuerung per Maus und Icons erlaubt eine äußerst komfortable Handhabung. Aber diese Features kennt man ja schon von den IBM‘s. Die eigeintlichen Verbesserungen zeigen sich vor allem im grafischen Bereich. So wurden die zahlreichen Zeichnungen nachgebessert. Recht nett gerieten auch die digitalisierten Grafiken, die jetzt wesentlich feiner ausfielen. Aber auch bei den Sound FX haben die Macher noch einen draufgepackt. Kurzum: Die strategisch veranlagten Amiga-User erwartet mit 688 ATTACK SUB eine Simulation der Extraklasse.
82
Der amerikanische Hersteller hat auch hier wieder bewiesen, daß komplexe und umfangreiehe Programme durchaus nicht langweilig, sondern im Gegenteil echt spannend und faszinierend sein können. Das geht meiner Meinung nach am besten mit Strategiespielen mit mehr oder weniger realistischem Hintergrund. Drückt man mal beide Augen zu, was den kriegerischen Hintergrund dieser U-Boot-Simulation angeht, kann man wirklich Gefallen an diesem Spiel finden. Bei dieser Simulation wurde, wie bei ELECTRONIC ARTS üblich, großer Wert auf Komplexität und Realitätsnähe gelegt.
80
Die Grafik ist schön bunt, bei den Meldungen der Besatzung bekommt man auch digitalisierte Portraits seiner Untergebenen zu sehen. Der Sound geht ebenfalls in Ordnung, allzuviel wird davon aber nicht geboten. Am hervorragenden Handbuch gibt es gar nichts auszusetzen. Man sieht also: 688 Attack Sub ist sauber programmiert und grundsolide aufgemacht. Nur das gewisse Etwas, das ein gutes Spiel zum „Klassiker“ werden läßt, das sucht man halt doch vergebens...
78
AmigaAmiga Joker (Apr, 1990)
So richtig auszusetzen gibt es eigentlich nichts an diesem Game, trotzdem fehlt ihm irgendwie die ganz große Klasse. Man kann nicht auf Patrouille gehen, und eine schicke Highscore-Liste wie bei „Silent Service“ habe ich auch vermißt — genauer gesagt, es läßt sich überhaupt nichts abspeichern! Die Modem-Spieloption ist bei der Konvertierung vom PC auf den Amiga leider auch verloren gegangen. Dennoch: Wer auf Unterwasser-Simulationen steht, wird 688 Attack Sub sicher mögen, und bis „Red Storm Rising“ endlich fertig ist, muß man sich ja schließlich irgendwie die Zeit vertreiben!
78
Die Grafik ist schön bunt, bei den Meldungen der Besatzung bekommt man auch digitalisierte Portraits seiner Untergebenen zu sehen. Der Sound geht ebenfalls in Ordnung, allzuviel wird davon aber nicht geboten. Am hervorragenden Handbuch gibt es gar nichts auszusetzen. Man sieht also: 688 Attack Sub ist sauber programmiert und grundsolide aufgemacht. Nur das gewisse Etwas, das ein gutes Spiel zum „Klassiker“ werden läßt, das sucht man halt doch vergebens...
76
A superb navy simulation which, unlike most, boasts first-class graphics and sound, as well as keeping faithful to the real atmosphere and tension involved in modern naval warfare. The graphics in this version manage to excel those on the PC making this a definite winner for Amiga sim fans.
75
DOSPower Play (May, 1989)
688 Attack Sub ist eine weitere tolle Simulation für PCs. Die hervorragende Benutzerführung mit der Maus und die Ausnutzung aller gängigen Grafikkarten heben die U-Boot-Simulation aus dem aktuellen Angebot heraus. Gerade die Funktion, auch über Modem spielen zu können, bringt zusätzlich Spaß. Verwirrend sind anfangs die vielen Stationen, auf denen gearbeitet werden kann - da ist "Silent Service" etwas einfacher. Doch nach einiger Eingewöhnung macht 688 Attack Sub wegen seiner größeren Realitätsnähe mehr Spaß. Die Sounds, die der PC während des Spieles von sich gibt, sind sehr realistisch. Mit 688 Attack Sub werde ich sicher noch einige Tage auf See verbringen.
73
AmigaPower Play (May, 1990)
Die etwas stimmungsarme, aber detaillierte Simulation eines High-Tech-U-Boots hat eine lange Fahrt hinter sich: Nach gut einem Jahr schipperte das "688 Attack Sub" vom PC auf den Amiga rüber. Spielerische Abstriche muß man bei der Amiga-Version nicht machen und grafisch gibt's nur wenig Unterschiede zur VGA-Pracht der PC-Version.
70
Your complement of weapons varies for each mission - you even have Tomahawk cruise missile on one mission. Overall, the game is challenging and highly recommended to enthusiasts of submarine simulations.
70
GenesisSega-16.com (Oct 25, 2007)
In the end, 688 Attack Sub is not as complex or involved as similar games (Pacific Theater of Operations and Advanced Military Commander come to mind, although in truth those are firmly grounded in grand strategy and understandably have more features) but as a forerunner of the genre it remains a unique experience, with a competent – even if unremarkable – presentation and sober gameplay. It's got all the markings of an early classic, one that simply wasn't tweaked enough or given better production values to draw in a bigger crowd. But don't let that get in the way of Ivan meeting G.I. Joe, hunter-killer style.
70
GenesisJust Games Retro (Aug 16, 2002)
688 Attack Sub is a ported PC simulation allowing you to control a nuclear attack sub and its key components during peacetime, and a simulated war with the Russians. You can choose from a total of 10 missions of increasing difficulty, varying from hiding from and evading other subs, to straight-out attacking them and other aquatic vessels, to bombing the Soviets into the Stone Age with some Tomahawk cruise missiles and dodging their retaliation.
69
AmigaAmiga Games (Jun, 1993)
Gute Pixelgrafik, digitalisierte Photos von Manschaftsmitgliedern, genaue Darstellung der U-Jagdmethoden von NATO und Warschauer Pakt und gute Soundeffekte machen Attack Sub zu einem immer noch guten Simulationsprogramm, das schon seit Langem einen Ehrenplatz in der Sammlung des Autors hat. Wer allerdings Wert auf Aktualität legt, wäre hier falsch beraten, denn die Bedrohung aus dem Osten ist vorbei und die alten Feindbilder gelten nicht mehr.
66
GenesisVideo Games (Jun, 1991)
Auf solch ein Modul mußten Mega-Drive-Besitzer mit Simulationsgelüsten lange warten. 688 Attack Sub bietet grundsolide und abwechslungsreiche Spannung für Wasserratten. Geleqenheitskapitäne seien aber gewarnt: So mal eben unter Wasser herumgurken und ein paar Feindschiffe versenken, klappt hier nicht. Ein fleißiges Studium der ausführlichen Anleitung gehört ebenso zur Pflicht des U-Bootfahrers wie der Umgang mit allerlei elektronischem Gerät an Bord. Wer das Sonarprofil eines “Alphas“ nicht von der heimischen Mikrowelle unterscheiden kann, wird sich schnell am Grunde des Meeres wiederfinden. Von der Grafik sollte man keine Wunder erwarten: Außer den ziemlich nüchternen Stationen und der einen oder anderen Landkarte wird nicht viel geboten. Schiffe sind höchstens als eine Ballung Pixel im Periskop zu sehen. Nur die saubere Sprachausgabe (“Aye, Aye, Käpt‘n“) kann technisch beindrucken.
58
AmigaAmiga Power (Aug, 1993)
Loads for simulation buffs to get their teeth into, and as a straight strategy game it works just fine. But thrills and atmosphere are in short supply - you never get the feeling you're actually sitting at the helm of a submarine. Silent Service 2 would be a much better alternative, but I don't think that's out on budget yet. Pity.
52
Not bad for a simulation, I guess. Graphics and sound are excellent, but the level of excitement isn't.
50
DOSThe DOS Spirit (Dec 03, 2005)
Grafikken, presentert i VGA, var overraskende god for året spillet kom ut, og hadde blant annet god gjengiving av menneskene ombord på ubåten. Selv om de ikke gjorde noe annet enn å bare stå der, fikk man likevel følelsen av at man hadde laget med seg i slagene som kom. Totalt sett er 688 Attack Sub en veldig god ubåtsimulator som setter deg i førersetet på en atomubåt. Om du likte spill av nyere dato slik som Silent Hunter-serien, er det påtide at du sjekker sjangerens stamfar.
40
A popular contemporary submarine simulation, although this reviewer has never been able to determine the reason for its popularity. Game play resembles World War II submarine operations more than the modern theater and the simulation's emphasis on periscope target acquisition is unrealistic.
 
688 Attack Sub represents a quantum leap in quality for naval-oriented wargaming. Its' minor flaws are excusable in light of the game's tactical challenge, superb graphics, and sheer excitement. It is highly recommended and would be this reviewer's personal candidate for "Game of the Year."