Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream
Abandoned Places: A Time for Heroes Amiga Title

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Also For

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
Amiga Computing (Apr, 1992)
In fact it all boils down to the fact that Abandoned Places is a stonking game. The gameplay is there, the atmosphere is there (especially if you read the included tome The 23rd Chronicles of Kalynthia). There are also oodles of spells to cast, lots more than Dungeon Master had... Gulp!
90
Amiga Mania (Mar, 1992)
It's a brave, uncompromising effort to bring many different roleplaying elements together in one package and it has certainly worked. Electronic Zoo has taken the talent of the Hungarian Artgame team and has shaped it for the British market. Abandoned Places is the first fruit of both their labours and there's no reason why it will be the last.
83
Zero (Mar, 1992)
(...) if you're an experienced player and like RPG games, you should enjoy it as it's a quite good, and rather massive, example of the genre. On the other hand, if you're not sure whether you like them or not, it doesn't particularly have anything that will win your round, and if you're a newcomer to adventure games it may well be a bit deep for a first-time buy.
83
CU Amiga (Mar, 1992)
It's a bit rough around the edges, but Abandoned Places has all the essentials that makes (sic) a worthwhile RPG. Check it out if you're after a real challenge.
82
Amiga Action (Mar, 1992)
This is Electronic Zoo's first attempt at a game of this magnitude and they've done well. The gameplay is good, the puzzles are intriguing and the control system work well. Also, the outside world adds depth to the gameplay and the size of the dungeons will keep even the best adventures going for months. However, the presentation, in particular the graphics, let the atmosphere down. This is a game for players who want a tough, lengthy challenge. Inexperienced of new adventurers will probably find the task daunting and a tad inaccessible.
80
Amiga Power (Feb, 1992)
Abandoned Places may not represent the new standard in RPGs - it's a bit too scrappy in certain areas for that - but you can bet your bottom dollar it'll be responsible for a great many hours of lost sleep among the die-hard D&D fraternity.
80
Amiga Format (Feb, 1992)
Abandoned Places is an outstanding first project by any standards, and it's an impressive first foray into the role-play domain for Electronic Zoo. It's not the toughest dungeon romp on the streets but it is the biggest. It's not the most thrilling, but it does have the extra depth of the town and wilderness sections.
75
Zur technischen Seite wäre zu sagen: Auf den fünf Disketten, auf denen das Spiel geliefert wird, ist wirklich eine ganze Menge an Grafik und Sound abgelegt, die das Spiel abwechslungsreich gestaltet. Allerdings hätten sich die Grafiker etwas mehr bemühen können, die Qualität der Bilder kann den heutigen Standard leider nicht halten. Aber das tut dem Spielspaß keinen Abbruch, die Atmosphäre, die bei solchen Spielen ja enorm wichtig ist, ist auf jeden Fall vorhanden und das Spiel kann auch auf Dauer vor dem Screen fesseln. Immer wieder gibt es durch das sehr offene Spielkonzept was Neues zu entdecken; Langeweile wird so schnell wohl nicht aufkommen. Daher ist uns das Spiel, trotz der nicht so prallen technischen Seite ein ‘Prima‘ wert.
75
Polski Portal Amigowy (Sep 30, 2012)
Przyznam, że nie grałem we wszystkie (co byłoby chyba niemożliwe do osiągnięcia), ale w porównaniu z "Black Crypt", "Perihelion", serią "Ishar", "Dungeon Master" czy choćby "Eye of the Beholder", gra ma w sobie to coś, co ją od nich odróżnia i jednocześnie wiemy, że siadając do niej, raczej nie zaznamy nudy. Nie jest jednak wolna od wad, które może nie dyskwalifikują tytułu, lecz sprawiają wrażenie lekkiego braku sensu logicznego. Można z tym wszystkim żyć i z powodzeniem grać, lecz z całą pewnością byłoby to bardziej naturalne, gdyby na przykład postaci odpoczywały nie tylko podczas części RPG, ale również podczas rozbijania obozu (podróż po mapie) czy pływaniu dniami i nocami statkami.
75
Amiga Joker (Dec, 1991)
OK, die ungarischen Programmierer haben sich kräftig bei der Konkurrenz bedient, aber gut geklaut ist ja bekanntlich schon halb gewonnen. Wir sehen also keinen Grund, warum Ihr Euch nicht auch in Abandoned Places verbeissen solltet – guten Appetit!
74
Power Play (Mar, 1992)
Verglichen mit der genialen Wizardry-Saga von Sir-Tech schneidet Abandoned Places leider etwas mager ab. Technisch läßt sich das Werk von Electronic Zoo am ehesten mit dem spielerisch gehaltvolleren "Amberstar" vergleichen (Oberwelt in Vogelperspektive, Dungeons in 3-D). Wirklich toll sind die 3-D-Labyrinthe und die grafischen Zauberspruch-Effekte: Ein Feuerball verwandelt schnell die vorderen zehn Spiel-Quadratmeter in ein flammendes Inferno. Watscheln die Charaktere über die glühenden Kohlen, werden ungezügelt Hitpoints abgezogen. Abandoned Places findet sicher seine Freunde bei Liebhabern leichter Einsteigerspiele, die weniger Wert auf knackige Puzzles legen. Alleine der Reiz, ein neues Monster oder einen frischen Dungeon zu entdecken, sorgen für die nötige Motivation und Abwechslung. Für Rätselknacker wird zuwenig Spielstoff geboten. Diese sollten sich das textlastigere Amberstar zulegen.
65
Play Time (Apr, 1992)
Die Grafiken können sich zwar in keinem Falle mit denen von Eye of the Beholder messen, sind jedoch ausreichend gut gelungen und werden flott aufgebaut. Die Außenwelt wird aus der Vogelperspektive dargestellt, und erinnert in ihrer Darstellungsterm somit am ehesten noch an Rings of Medusa. Die verschiedenen Orte und Inseln können enweder zu Fuß, mittels Pferd oder dank eines Bootes besucht werden. In den Ortschaften stehen einem dann eine Reihe von Icons zur Verfügung, die wie üblich zu Kneipen, Tante Emma Läden und Waffenshops führen, in denen man seine Ausrüstung aufbessern kann. Inventories und Charakterstatistiken können einfach und bequem mit der Maus angewählt werden. Das Spiel ist im allgemeinen sehr einsteigerfreundlich geraten und kann mit einem humanen Schwierigkeitsgrad aufwarten.


antstream