Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for the Amiga release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
87
Grafik und Sound sind vorn Feinsten, der Sound jedoch nur, wenn man über 1-MB-Speicherkapazität verfügt. Das Scrolling ist nicht ganz so sanft, wie man es von anderen Simulationen gewohnt ist, das tut dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch. Auch die Anleitung ist recht gelungen, ermöglicht sie dem Spieler die ersten Flugversuche schon nach kurzem Einblick in die Befehlsübersicht. Um das Programm in seiner ganzen Vielfalt genießen zu können, sollte man sie jedoch genau studieren. Ansonsten gilt: ACES OF THE GREAT WAR ist auch auf dem Amiga ein Hit.
80
Play Time (Jun, 1991)
Blue Max ist ein ausgezeichnetes Spielchen. Die Grafik ist sehr einfach, aber deutlich, mit ihren toll gemalten Flugzeugen. Wenn der Spieler und die Gegner allerdings gleichzeitig fliegen, dann geht das Spiel nur langsam voran. Einige der Kisten reagieren sehr heftig auf Bewegungen des Joysticks. Der Sound trifft das Geräusch der Motoren, das von der Drehzahl abhängt, sehr genau, und die Maschinengewehre klingen auch nicht übel. Der beste Sound tönt aber aus den Boxen, wenn das Flugzeug seinen letzten Sturzflug antritt. Was die Flugsimulatoren anbetrifft, so ist dieser hier besonders zu empfehlen. Keine hochtechnische Ausrüstung, nur der Wind bläst einem ins Gesicht, Öl in den Augen, und wenn Sie nicht aufpassen, Kugeln in Ihrer Sopwith.
63
Amiga Joker (Apr, 1991)
Woran liegt es also, daß trotz allem keine rechte Begeisterung aufkommen will? Nun, das Game wurde einfach schlampig vom PC umgesetzt! Wer nur 512K Speicher sein eigen nennt, ist hier arm dran: Zur Strafe kriegt er beim Intro schonmal keine Musik zu hören, im Spiel selbst darf er sich dann auf eine Wechselorgie größeren Ausmaßes gefaßt machen. Außerdem ist Blue Max ohne Speichererweiterung nur auf der einfachsten Grafikstufe flüssig spielbar (ALLE Details aus), auf der detailreichsten wird‘s zu einer ruckeligen Diashow. Brave 1MB-Besitzer dürfen sich dagegen auf passablen Sound, brauchbare Grafik und eine sehr gute Steuerung (Maus, Joystick, Keyboard) freuen. Und dennoch - irgendwie fehlt es diesem Spiel halt an Atmosphäre. Aber wer es gar nicht mehr erwarten kann, bis die Amigaversionen von „Knights of the Sky“ oder „Red Baron“ am Horizont auftauchen, könnte ja mal einen kleinen Probeflug riskieren.
(page 39)
52
Amiga Power (Jul, 1991)
A game which aspires to greatness, but falls far short. It could have been a classic, and that's what makes me angry. The best I can say it 'nice sound'.
48
Power Play (Jun, 1991)
Die Amiga-Umsetzung des schon auf dem PC eher mäßigen Doppeldeckerdramas "Aces of the Great War" hat nochmals etwas gelitten. Daß die Grafiken etwas magerer sind als beim PC (VGA) ist noch verständlich. Ärgerlicherweise erstickt die Geschwindigkeit jedes Fluggefühl im Keim.
17
Amiga Power (Aug, 1991)
Not a winner in the user-friendliness stakes, and the slow and sloppy main game never (ahem) really takes off.