Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Overall User Score (13 votes) 3.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Games-X (Mar, 1991)
If you liked the original, or enjoy the Super Sprint genre of games, or if you're just looking for one or two player racing fun try Supercars 2 - you won't be disappointed.
93
Amiga Action (May, 1991)
The game's a gem and certainly a great improvement over its predecessor. Firstly, the graphics have been greatly enhanced with stunning attention to detail around each circuit. The difficulty level is also spot-on, with tracks getting progressively harder. Handling the car may prove rather tricky at first, as there did seem to be slight oversteer. Once you've overcome this minor problem though, prepare to play a race game that leaves all its competitors in the slipstream.
91
The graphics have been spruced up, there's plenty more hazards thrown in (the jumps are an excellent addition) and your motorised steed is far more animated (it occasionally skids along on two wheels!). The addition of the two-player mode makes the game far more enjoyable and the new power-ups make for a much more varied game. As a sequel, it's superb. Gremlin have taken the unrivalled playability of the original Super Cars and improved on it, so if you've got any form of common sense whatsoever, you'll purchase it as soon as possible. The best racing game since Gremlin's Lotus.
91
The One (Apr, 1991)
Supercars 2 may be using a tried and trusted formula - but it's using it brilliantly.
90
CU Amiga (Apr, 1991)
Supercars 2 is a must for any racing fanatic; but it;s a shame that, unlike the original, you can't buy a better car or choose a track in the order you want. Supercars 2 is a great improvement over its predecessor. That was a hit and I'm sure this will be, too.
88
Zero (May, 1991)
Super Cars II is certainly as good as the original - the two player option is a great addition, nice new tracks and settings are on offer and new weapons - but the simplicity and accessibility of the first title seem to have been lost.
87
Amiga Joker (May, 1991)
Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile bleibt unterm Strich also nicht mehr und nicht weniger als ein superspielbares Stück Software, das Fans des Renn-Genres um keinen Preis verpassen dürfen. Auch wer den Vorgänger schon hat (zur Zeit übrigens für 79,- DM zusammen mit drei weiteren Games auf der Compilation „16 Bit Hit Machine“ erhältlich), wird von Super Cars II begeistert sein – ein Hit von einem Hit.
85
Raze (Jun, 1991)
The game itself has lost the untidiness of the original, and is just as addictive and playable, if not more so with the addition of a wider range of weapons and some infernally difficult tracks to fight your way through. When it comes to the track, Gremlin are still in pole position.
85
Datormagazin (May, 1991)
Jag Tyker nog att Supercars II haller en lite högre standard än manga andra spel i samma genre.
81
Despite offering nothing new in terms of gameplay, Supercars II is a welcome addition to the crowded genre, and is an addictive - if untaxing - little racer.
80
Amiga Format (May, 1991)
Supercars 2 is fun to play in the short term. The introduction of the question-and-answer sections lifts Supercars, adding even more elements to this structurally established genre. It is a well crafted and well thought out game, but has to be one of the last stands of the genre. Virtually every avenue of gameplay enhancement has been made since the Super Sprint days, but if this is to be its swan-song, it's a doozy.
77
Supercars II is good fun. It could do with a bit more speed, but just about gets along OK as it is. Fans of the original expecting a souped-up version will be satisfied.
73
Amiga Power (May, 1991)
Simply too frustrating to be addictive. Nice to look at perhaps, but sadly inferior to the original game.
69
Amiga Games (Nov, 1992)
Die Grafik ist sauber und gut animiert. Der Bildschirm scrollt fast butterweich in alle Richtungen und die Hintergrundgeräusche vermitteln ein tolles Game-Feeling. Für jeden Hobby-Lauda ist dieses Spiel das richtige Freizeitvergnügen.
68
Play Time (Jun, 1991)
Die Streckenführung selbst bietet wenig an grafischer Aufregung ‚ auch wenn es bezüglich Super Car I verbessert wurde. Kommen Sie schließlich auf Strecke drei und vier, müssen Sie sich unbedingt mit Motoren, Zusatztriebwerken und Raketen eindecken. Da ein solches Spiel wenig Speicher benötigt, sind sie zu RANDOM EVENTS(TM) eingeladen. Diese zusätzlichen, zufälligen Ereignisse können sein: ein alter Mann der Ihnen Fragen zur Straßensicherheit stellt, ein Interview der lokalen Presse, oder ein Verhör in Raum 2 der Polizeistation. Hier haben Sie Gelegenheit, extra Geld zu erhalten, bestraft zu werden oder Plus- bzw. Minuspunkte für die Meisterschaft zu sammeln. Um ehrlich zu sein, bringen Sie die Antworten auf die Fragen manchmal garantiert in Schwierigkeiten. So endete dadurch meine letzte Runde Super Car II. Auf der Rennbahn zu verlieren, kann ich noch verkraften, aber durch den Abzug von 3 Punkten und 7000$ auszuscheiden, ist ärgerlich.
65
Amiga Computing (Jun, 1991)
Addiction is simply not the word, though with only ten tracks per level I'd doubt that you'll be at the keyboard forever. Well worth laying out a pony for.
63
Doch nun zum Hauptkritikpunkt, der die gute Grafik stark im Wert mindert: Die Steuerung! Die Steuerung? Na gut, es hat sich einiges getan im Vergleich mit der Vorabversion, aber das Nonplusultra auf dem Gebiet der Steuerungen ist es sicherlich (immer noch) nicht. Warum, so frage ich mich, ist es nicht möglich, ein solches Game mit einer Maussteuerung auszustatten? Außerdem fand ich die Fähigkeit des Wagens, sich auf der Stelle zu drehen, mehr als befremdlich. So ist es dann auch kaum verwunderlich, daß man dauernd in die Begrenzung kracht. Das Wort „anbandeln“ bekommt in diesem Zusammenhang eine ganz neue Bedeutung. Mit einiger Übung gewöhnt man sich an fast alles, so auch an diese Steuerung. Es ist schon ein echter Jammer, daß diese hervorragende Grafik, die besser als die aller vergleichbaren Spiele ist, durch die gewöhnungsbedürftige Steuerung etwas im Wert gemindert wird. Vielleicht wird dieses Manko bei Supercars III, wenn es das eines Tages gibt, ausgemerzt.
57
Power Play (Jun, 1991)
Mehr Autos, mehr Waffen, mehr Schadenfreude: Allzuviel haben die Programmierer beim zweiten Super-Cars-Spiel nicht geändert, aber das muntere Abschießen und Verschrotten sorgt doch für eine ganz ansehnliche Heiterkeit. Der Spielablauf wird dadurch manchmal recht chaotisch, aber das Programm ist ohnehin keine realistische Fahrsimulation, sondern ein umkompliziertes Renn-Actionspiel. Auf Dauer hält sich die Herausforderung in Grenzen, aber für ein flottes Zwischendurchrennen ist Super Cars 2 durchaus tauglich. Der schlichten Öd-Grafik hätte eine gründliche Aufmöblung allerdings nicht geschadet.