Battles of Destiny Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
66
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

NS/EW Torusoidal turnbased nightmare Simon Haller (17) unrated

Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Game Players (Mar, 1993)
[I]t carries on QQP's tradition of well-conceived and beautifully executed strategy games. If you have a taste for world domination, and think you have the shrewdness to forge dozens of different units into a powerful military machine, then Battles of Destiny could very well [be] the challenge you've been searching for.
73
PC Games (Germany) (Mar, 1993)
Die Vielzahl der Einheiten und Landkarten garantiert auch längerfristig einen hohen Spielwert. Diese Eigenschaft, in Verbindung mit der Möglichkeit, auch gegen andere Mitspieler anzutreten, macht “Battles of Destiny“ zu einem hervorragenden Spiel für alle, die sich gerne einer strategischen Herausforderung stellen. Am wichtigsten: Ein vollständiges Spiel innerhalb von nur einer Stunde ist bei “Battles of Destiny“ möglich!
61
Power Play (Jan, 1993)
Die Begeisterung über das neue Strategiespiel Battles of Destiny währte bei General Hengst nur kurz. Denn der Versuch der QQP-Programmierer, aus dem Schützengraben zu hüpfen und den Feldherrnhügel zu erreichen, der von Global Conquest gehalten wird, bleibt im Ansatz stecken. Technisch liegt die High-Res-EGA-Grafik des Neuzugangs um Klassen hinter dem Vorbild. Dies ist noch verzeihlich. Weniger witzig: Strategisch haben sich die Designer einige kleine Patzer erlaubt. So werden bei Battles of Destiny die Marschrichtungen nicht angezeigt, Infos über Truppenteile sind extrem spärlich und das Beladen von Transportern ist zu umständlich. Auch der, recht anspruchsvolle, Editor verhilft dem Spiel nicht zur höheren Wertung.
60
Empire in a form truer to the sci-fi background, the technology’ is contemporary but the scenario is futuristic. Smooth playing, although the frustration of airborne assaults (with the random dropping of assault troops into the ocean) virtually “killed” the game for me.
57
PC Joker (Jan, 1993)
Die inhaltlich-strategische Simulation ist also durchaus günstig, die Präsentation bewegt sich dafür durchweg auf dem bescheidenen Niveau alter SSI-Schinken. Aber wer gut steuerbare Truppen-Schiebereien der konservativen Art liebt, dürfte unspektakuläre Grafik und Soundbegleitung ja gewohnt sein...
 
In short. Battles of Destiny is seductively easy-to- learn and quite addictive to play. As a fan of Empire, it was natural that I would become obsessed by Battles of Destiny. I would be surprised if this were not true of most Empire devotees.