Notice: A scammer is sending out emails on behalf of MobyGames. If you receive an email from [email protected], please Report as Spam!

antstream
Genre
Perspective
Visual
Gameplay
Setting

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI The quality of the game's intelligence, usually for the behavior of opponents. 3.3
Gameplay How well the game mechanics work and the game plays. 4.4
Graphics The visual quality of the game 4.1
Personal Slant A personal rating of the game, regardless of other attributes 4.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.6
Overall User Score (7 votes) 4.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
91
The graphics are stylish and cartoony, the gameplay is simple yet very, very addictive, and they've even crowbarred in Mario Brothers-type treasure rooms and hidden bonuses to make things even more interesting. If you're currently lamenting the lack of decent, original software on the C64 then Flimbo's Quest is a game you absolutely must get your hands on.
85
This game is going to have an instant and universal appeal - the only platform game I've seen to date to rival it is Millenium's Kid Gloves.
80
Zzap! (Oct, 1990)
Very quick multiload. Good intro sequence. Plenty of variety with some excellent large nasties and superb parallax with detailed backgrounds. Jolly Maniacs of Noise in-game tune plus good FX. Very addictive and fun to play. Seven graphically varied levels of increasing toughness. A fun and demanding game, albeit rather repetitive.
72
Beide uns vorliegende Versionen bieten (Amiga, C-64) gut gezeichnete, comicartige Grafiken und verfügen über ein sauberes Scrolling (die zweite Ebene ruckelt ein wenig). Die Animation der einzelnen Sprites ist sehr gut gelungen, von der Form her ähneln die Sprites ihren Kumpanen aus anderen Games dieses Genres. Soundmäßig trumpfte besonders die 64er-Fassung auf,während der Amiga-Sound nicht so gut klingt. Da sollten sich die Jungs von MANIACS OF NOISE nächstesmal mehr bemühen. Alles in allem ist FLIMBQ‘S QUEST ein gelungener Cocktail aus diversen anderen Jump-and-Runs, den man sich einmal ansehen sollte. Es lohnt sich.
69
Commodore Format (Apr, 1993)
Flimbo's simply doesn't hold your attention. It's moderately engrossing for the first few levels but as you get further on the gameplay becomes stagnant.
60
64'er (Sep, 1990)
Flimbos Abenteuer haben einen ganz soliden Unterhaltungswert. Man will schließlich möglichst viel von den nett gestalteten Levels sehen. Auf Dauer ist das Spielprinzip aber doch ein wenig dünn; für eine Runde zwischendurch kramt man Flimbo aber ganz gerne hervor und hat dann wieder für eine Weile genug.
59
Power Play (Oct, 1990)
Nichts gegen einfache Spiele, aber Flimbo's Quest ist wahrlich nicht besonders aufregend. Feinde abmurksen, Gold und Schriftrollen aufsammeln, das war's. Selbst in den höheren Levels ändert sich bis auf die Grafik so gut wie nichts. Auch das Extrawaffen-Arsenal war bei bei ähnlichen Programmen schon besser und origineller sortiert. Zugegeben, es macht anfangs durchaus Spaß, aber langfristig sinkt die Motivation deutlich. Flimbos Abenteuer lassen sich am ehesten mit "Hawkeye" vergleichen, ohne an dessen Qualitäten heranzureichen. Witzigerweise spielt sich die C 64-Version besser als die Amiga-Umsetzung.


antstream