User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
DOS Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
86
Atari STThe Games Machine (UK) (Dec, 1988)
Using an adventure style similar to that of Mindscape's Shadowgate and Uninvited, Chrono-Quest works very well. Mouse control, although not as flexible as text input, is fast and leaves little to misinterpretation. Psygnosis are better known for their arcade adventures, their high game-standard has be retained for this, their first step toward the pure adventure world. I look to the future for more.
80
Atari STAtari ST User (Dec, 1988)
Chrono Quest has the most stunning graphics I have seen in any adventure. The gameplay is addictive despite some weaknesses in translation from the French. Very much in the Déja Vu mould, but 10 times better. This is an essential buy for all adventure stalwarts.
79
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Jul, 1988)
Es ist natürlich klar, daß ich ein ums andere Mal ‚krepiert“ bin, das Spiel von vorn begonnen habe, bis ich die Lösung der ersten Aufgabe endlich herausgeknobelt hatte. Bedenkt man, daß EXPLORA sage und schreibe vier (!) Disketten füllt, so kann man sich wohl schon vorstellen, wie nervig es sein muß, kurz vor dem erfolgreichen Abschluß des Spiels noch einmal ganz von vorn beginnen zu müssen. Doch natürlich hat das Programm auch seine guten Seiten (wofür sicherlich auch die Länge dieses Berichts spricht). Dies sind nicht nur die wunderbar anzusehenden Grafiken, sondern auch die einfache, icongesteuerte Bedienung (die vergleichbar ist mit der der Mindscape-Produkte Uninvited und Shadowgate). Auch ist das Programm durchaus logisch aufgebaut, was natürlich bei einem Adventure ohnehin grundlegende Voraussetzung sein sollte. So schrammt EXPLORA eigentlich nur deshalb ganz knapp am ASM-Hitstern vorbei, weil INFOMEDIA auf die so wichtige Absave-Option verzichtet hat. Schade, schade!
60
Atari STComputer and Video Games (CVG) (Jan, 1989)
Chrono Quest is a big game, coming on four disks for the ST, and three for the Amiga, but even so, it's overpriced at nearly 30 quid. Oh, and I nearly forgot to mention - it's French. Despite trying hard, I have never found a French adventure that is logical and absorbing yet.
55
For your money you get some great graphics and an awful lot of frustration. The ST version sounds OK, but the Amiga version is a seriously untidy product.
55
For your money you get some great graphics and an awful lot of frustration. The ST version sounds OK, but the Amiga version is a seriously untidy product.
42
Atari STPower Play (Dec, 1988)
Massig schöne Grafik macht noch lange kein gutes Spiel. Und wenn man schon ein Adventure programmieren will, dann sollte man sich auch ein paar gescheite Puzzles ausdenken. Im gesamten ersten Teil (dem Schloß, 1922) gibt es ein einziges richtiges Rätsel, dessen unlogische Lösung man nur durch Probieren herausfindet. In den vier per Zeitmaschine erreichbaren Zeitzonen wird der Spieler laufend ohne Warnung umgebracht, wenn er bestimmte Räume betritt. Das regt mich ganz besonders auf, weil das Laden eines Spielstands ziemlich umständlich ist. Dazu kommen einige Unstimmigkeiten in der Benutzerführung, recht lange Ladezeiten bei Spielbeginn und ein ziemlich dämlicher Kopierschutz, bei dem nicht eindeutig zuzuordnende Farben auf der Packung abgefragt werden. Insgesamt bleibt Chrono Quest nur ein schönes Grafikdemo mit ein paar unlogischen Puzzles, die niemanden richtig reizen werden.