Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
88
AmigaAmiga Format (Aug, 1992)
Cool Croc Twins has been very well presented (you even get a free T-shirt in the box!) and fortunately has been very well written as well. A level return-code facility (which lets you skip all the bits you've done before) and the simultaneous two-player head-to-head mode makes it a game which won't just get put away. Eventually it will lose its appeal because of the lack of variety or different screens. An in-built screen designer would have made it a brilliant package but as it stands, Cool Croc Twins is still very, very good.
83
Bei der Grafik gibt es leichte Abstriche, weil die Farbwahl manchmal zu Lasten der Erkennbarkeit der eigenen Figur geht. Die Musik ist zum Teil brauchbar, manchmal nicht so sehr, insgesamt aber reichlich monoton. „Schuld“ am Hit-Stern hat eindeutig der Spielspaß - dieses Game wird mich noch manchen Tag und manche Nacht in seinen Bann ziehen. Fortsetzung erwünscht!
83
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Sep, 1992)
Das hat man wirklich fein gemacht, und die Zwillinge auf den ST gebracht. So wie beim Amiga-Original wird das spielen leicht zur Qual - findet man nicht den richtigen Dreh. Dank Spezi-Steuerung tut‘s aber nicht weh. Auch ansonsten geht alles klar, die Grafik ist auch wunderbar, vom Sound woll‘n wir mal nicht groß reden. Kurzum: Dies Game ist was für jeden.
83
DOSPlay Time (Jul, 1992)
Entertainment International überrascht uns mit einem äußerst witzigen Spiel von, um und mit zwei coolen Krokos.
83
Commodore 64Commodore Format (Aug, 1992)
Overall, it's a lot of fun. There's certainly enough here to keep you playing for absolutely ages. But I found that I got frustrated with Cool Croc Twins. Not being able to see many of the platforms is annoying, as is the rate at which the baddies switch off the lights on later levels. It's a case of running as fast as you can just to stand still. So for me, it doesn't have the storming addictiveness I look for. But it's still a good game, and if you like a challenge, you'll find a huge one here.
80
Commodore 6464'er (Sep, 1992)
Die „Cool Croco Twins“ von Empire erweisen sich als ein gelungener Aufguß der Bomb-Jack-Idee. Die Grafiken sind farbig und lustig auf den Bildschirm gebracht. Nach wenigen Runden ist man begeistert und wenn man erst einmal im Duett am Joystick loslegt, sind die ersten Level schnell über die Runden gebracht. Dazu spielt eine motivierende Melodie. Die Steuerung ist zwar eigenwillig, aber nach einigen Proberunden hat man sich daran gewöhnt.
75
DOSPC Joker (Jun, 1992)
Die Hüpferei macht hier also wirklich Laune, und auch die Grafik gefällt: Die zehn Hintergrundbilder sind ebenso bunt, wie die Sprites putzig sind. animierte Zeichentrick-Sequenzen gibt‘s obendrein. Da verzeiht man sogar die flaue Begleitmusik, zumal die Steuerung zwar etwas gewöhnungsbedürftig. aber in allerlei Varianten einstellbar ist. Tja, echt cool, diese Cool Croc Twins!
71
AmigaAmiga Joker (Jul, 1992)
Damit's nicht zu simpel wird, gibt es ein Zeitlimit und putzig animierte Monsterchen, von denen man sich im Interesse seiner drei Bildschirmleben tunlichst nicht berühren lassen sollte. Wer die kleinen Biester (deren Hobby das Entfärben bereits gefärbter Steine ist...) dagegen durch einen gezielten Kopfsprung plättet, verdient sich damit oft einen hübschen Bonus. Soweit, so cool – zwei alternative (Stick-) Steuerungsmodi, Levelcodes und ein cooles T-Shirt in der Packung treiben die ganze Coolness schließlich bis zum Gefrierpunkt!
69
AmigaAmiga Action (Aug, 1992)
Two crocodiles with more front than the Ninja Turtles, these dudes may well receive the same coverage in the computer circles as their half-shelled chums but is it a case of "don't believe the hype"? The graphics are dodgy as is the sound, but it's the game that matters and that plays quite well. I don't think the twins hit the mark this time, but maybe we'll see them again in another adventure.
62
AmigaGénération 4 (Jul, 1992)
Les graphismes, la musique et les sons, amusant, auraient pu aboutir à un grand jeu. Malheureusement, la jouabilité est très moyenne et le joueur perd régulièrement des vies bêtement. Pénible !
61
Atari STST Format (Sep, 1992)
The best thing about this game is the way you can make your croc zoom cross the screen sideways, bashing into baddies and bonuses. It's a far more appealing way to pass an afternoon than playing the actual game. As for the sound, well, from the character's names you think you're in for an aural treat. Instead, your ears are assaulted by the sort of muzak that gymnasts choose for their routines. Punk and Funk, indeed.
50
Die PC-Version des Jump & Runs schneidet bei den 16Bit-ersionen am schlechtesten ab. Vor allem die Ruckel-Grafik sorgt schnell für getrübten Spielspaß, obgleich man solches schon schlimmer gesehen hat. Was den Sound angeht, so beschränkt sich das Ganze auf ein paar FX und so - kein Vergleich mit dem Wahnsinns-Sound auf Amiga. Da trösten einen auch nicht mehr der gewohnt gute Spielablauf und die (im Großen und Ganzen aber schlechter in Szene gesetzte) Fähigkeiten der Spielfigur, die die Bewertungsnote zu meinem persönlichen Bedauern denn doch noch vor dem ‘Aus‘ retteten. Und da es für PC bekanntlich (zum Teil sehr gute) Lauf-und Hüpf-Spielchen in der Shareware gibt, solltet ihr auf den Kauf dieses Games am besten verzichten.
50
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Dec, 1992)
Weia! Gegenüber den 16-bit-Versionen haben die Zwillinge aber ganz schön abgespeckt. Vor allem grafisch ist der Konvertierungs-Versuch gescheitert. Leider geht dadurch auch einiges an Motivation flöten: Witzige Sprüche, die beim Original zwischendurch zu lesen kamen, sind nunmehr irgendwelche Abkürzungen, die beiden Hauptfiguren sind längst nicht so süß wie auf dem Amiga. Und das finde ich wieder einmal sehr schade, denn in Sachen Jump‘n‘Run hat der C-64 bisher fast immer noch mitreden können. Die Musik klingt C-64-typisch, außerdem fehlt in der Verpackung das T-Shirt und überhaupt und so... Was bleibt, ist etwas Spielspaß nur für Fans. Das Testergebnis ist sehr wohlwollend und sollte kein Kaufgrundsein.