Daffy Duck in Hollywood Reviews (Genesis)

Published by
Developed by
Released
Platform
Genre
Perspective
Visual
Gameplay
Misc
58
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.4
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Overall User Score (7 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
70
Video Games (Apr, 1995)
Die Animation von Daffy “Rockford“ Duck gehört zum Besten, was es auf dem Mega Drive gibt. Absolut naturgetreu watschelt Daffy durchs Gelände, sein Bürzel wackelt verführerisch, und sein Schnabel verzerrt sich lustvoll bei jedem Schritt. Die Hintergrundgrafik kann da leider nicht mithalten, die meisten Szenen scheinen doch zu eintönig und für eine Cartoon-Umsetzung zu statisch. Auch spielerisch wirkt Daffy Duck nicht ganz durchdacht, es gibt einige Kritikpunkte. Im zweiten Level tauchen z.B. unvermittelt Geister genau an der Stelle auf, wo Ihr nach einem Sprung landen wollt und Ihr könnt nichts dagegen machen. Wenn Eure drei mickrigen Leben verbraucht sind, dürft Ihr wieder von vorne anfangen, denn es gibt keine Continues. Trotz der kleinen Schwächen werden vor allem die Jüngeren unter Euch viel Freude mit Daffy Duck haben.
60
Sega-16.com (Mar 17, 2011)
Overall, Daffy Duck in Hollywood is your average platformer. It's extremely difficult, so if you happen to have a lot of patience, this might be for you. But from all angles, this is your average licensed cartoon platformer starring Daffy Duck. Nothing more, and nothing less.
59
Mega Fun (Apr, 1995)
Schnarch.. In den Zeichentrickfilmen sorgt der einfältige Enterich zwar immer für gepflegte Heiterkeit, doch im Videospielsektor will der Funke bislang nicht so recht überspringen. Positiv ist sicherlich die streckenweise köstliche Animation Eures Schützlings. doch leider steht dem gelungenen Sprite ein ziemlich dürftiges Leveldesign gegenüber; in jedem Mini-Abschnitt nach irgendwelchen Iems zu suchen, war bereits vor Jahren kein interessantes Thema mehr. Hier hatte Sega wohl die jüngsten Konsolenbesitzer im Visier, die man allem Anschein nach nicht durch allzu großen Ideenreichtum verwirren wollte, Um ehrlich zu sein, mir gefällt dieses infantile Jump'n Run nur herzlich wenig, zu platt gestaltet sich diese überraschungslose Sucherei.
55
Play Time (Apr, 1995)
Bereits nach wenigen Runden gibt es angesichts des tristen Spielablaufs erhebliche Motivationsprobleme. Einziger Lichtblick: der köstlich animierte Erpel.
53
Mean Machines (Feb, 1995)
Our advice - try Mickey Mania, Animaniacs or a thousand other quality cartoon platformers, but not this!
48
Retro Archives (Nov 13, 2017)
À force de vouloir en faire et en offrir trop, Daffy Duck in Hollywood en a oublié l’essentiel: le plaisir de jeu. En empilant des niveaux aussi répétitifs qu’extrêmement mal agencés, rendus impraticables par une difficulté fondamentalement injuste, le titre se transforme en une expérience fastidieuse où l’ennui ne le disputera qu’à la frustration. Chaque idée intéressante semble être systématiquement contrecarrée par une exécution ratée, et le sentiment extraordinairement monotone qui se dégage des décors comme des thèmes musicaux amène à trouver le temps très, très long. En dépit d’une réalisation prometteuse, difficile de prendre du plaisir quand on ne sait jamais où aller tout en devant composer avec la pression du temps et avec des affrontements sans intérêt. Bref, un beau ratage; le dessin animé imaginé par Tex Avery en 1938 méritait vraiment un meilleur sort.