User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.1
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 1.9
Overall User Score (8 votes) 2.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
The Video Game Critic (Jun 06, 2010)
Destruction Derby 64 is one of the few smash-up games that actually "gets it", and is sure to keep you and your friends entertained for hours on end.
80
Destruction Derby 64 introduces the PlayStation/PC series to the Nintendo 64 platform. From a control and graphics standpoint, the game has the makings to be one of the best driving games for the Nintendo 64. Unfortunately, Destruction Derby 64's game play does not live up to that potential.
80
Power Unlimited (May, 2000)
Al is het concept een beetje verouderd, het blijft nog steeds erg leuk om lekker andere auto's in elkaar te rossen.
77
Mega Fun (Dec, 1999)
Mit Destruction Derby wird ein echter Klassiker auf dem Nintendo 64 veröffentlicht. Niemals zuvor hat es so viel Spaß gemacht, sein Auto schrottreif frontal gegen ein anderes zu setzen. Die Strecken sind sehr vielseitig und bieten immer wieder um Möglichkeit, über seine Widersacher hinweg zu springen. Dieser Titel ist fast perfekt für ein kleines Spiel zwischendurch geeignet. Nur die mangelnde Spieltiefe und eine etwas ruckelige Grafik verhindern die Höchstwertung.
69
Unterm Strich ist bei Destruction Derby 64 also nur Mittelmaß herausgekommen, obwohl es auch einige sehr gute Aspekte gibt. Die KI der Dronen etwa, die bis zum bitteren Ende Deinen Sieg verhindern wollen. Oder der Vierspielermodus, den man einfach mal angetestet haben muß. Aber der Rest? Selbst wenn das Spiel in den ersten Tagen des N64 erschienen wäre, hätten Grafik und Sound eine deutlich höhere Wertung verhindert. Immerhin ist es aber besser geworden als die alte PlayStation-Vorlage. Zur Kaufempfehlung reicht dieses Argument zwar nicht, aber ausleihen solltest Du es schon mal. Wenn Du Dich im Multiplayer-Modus dann noch auf die Arenen konzentrierst, ist das Wochenende gesichert. Wenn Du unbedingt mehr Kohle ausgeben willst, solltest Du aber zu einem anderen Spiel greifen, etwa zu Vigilante 8. Oder Du wartest auf dessen Fortsetzung 2. Herausforderung. Das wäre bestimmt eine bessere Geldanlage.
69
Video Games (Nov, 1999)
Ja gut — wieso nicht? Auch auf dem Nintendo 64 ist Destruction Derby immer für eine Runde zwischendurch gut. Allzu lange anhaltende Motivation solltet ihr euch allerdings nicht erwarten, nach einigen Tagen habt ihr euch an dem Spektakel sattgesehen und -gespielt und werdet das Modul nur noch für einige Multi-Player-Feten aus dem Schrank holen. Zur Technik ist zu sagen, dass man doch ab und zu mit einigen Rucklern und - vor allem im Vier-Spieler-Modus auftretenden - Nebelschwaden zurechtkommen muss. Die Steuerung der Boliden ist Arcade-mäßig einfach zu beherrschen und lässt euch stets eine gute Kontrolle über das Fahrzeug. Wie gesagt: Kein Game, das ihr unbedingt haben müsst - funny ist's aber trotzdem.
68
GameSpot (Oct 06, 1999)
Destruction Derby 64 is a better game than its PlayStation counterparts, but overall, it's still roughly the same in its one-player mode. The meat of the game is in its multiplayer modes, and DD64 should make a fine party game for you and your friends. Give it a rent next time you're rounding up the posse for a day of gaming.
67
IGN (Oct 01, 1999)
Destruction Derby arrived late to the N64 but it's not better. It would have been a nice first effort if it had come out a few years ago, but after vehicle combat games like Vigilante 8 did so much for the genre, DD64 seems to come up short in many areas. The vehicle damage, while a welcome sight, isn't enough to forgive the lack of graphics sophistication. The single player games aren't fun enough to sustain my attention in any mode on any setting. As we said the best part is the multiplayer Capture the Flag game but even that may not make it worth a rental.
65
Total! (Germany) (Nov, 1999)
Die Ideen im Spiel versprechen eine Menge Spaß, der allerdings durch die mäßige grafische Leistung und die zähflüssige Steuerung getrübt wird. Mit der deutlich Arcade-lastigen Fahrzeugphysik und der entsprechenden Lenkung ist das Spiel nichts für Freunde realistischer Rennspiele, allen Fun-Racer-Fans könnte Destruction Derby 64 jedoch durchaus gefallen. Die Mehrspieler-Modi und das Freischalten neuer Wagen und Pistolen schrauben den Dauerspaß nach oben. Im Vergleich zu San Francisco Rush und anderen Fun-Rennspielen kann DD64 zwar kaum Vorteile verbuchen – ein Probespielchen sei aber jedem empfohlen, der auf actionreiche Kollisionen steht und den bleiernen Fuß einfach nicht vom Gaspedal herunterkriegt.
25
Take an idea from several years ago, recycle it, and then make it completely uninspired and unentertaining. That's pretty much what you get with Destruction Derby 64. Back on the PlayStation, Destruction Derby let racers crash their cars into other cars in big arenas filled with entertaining obstacles and a ton of cars. Destruction Derby 64 doesn't contain any of that -- instead, players race around big, boring tracks. Crashing into other cars only comes into play because groups of four cars start at other points on the track heading in different directions. As the race progresses, cars get eliminated one by one (there isn't even point-of-impact damage -- only one meter tracks your car's "health"). Eventually, the one left with the most points, gained by making it to checkpoint markers and hitting other cars, wins. As games go, this one is like a head-on collision with a semi-truck -- avoid it, and you'll be okay.