Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

Booly Reviews (DOS)

Booly DOS Title screen

MISSING COVER

Genre
Perspective
Gameplay
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Leider ist die dreisprachige Anleitung arg kurz geraten. Dennoch: Das Spielprinzip ist flugs erkannt und macht schnell süchtig. Eine runde Umsetzung, die man immer wieder gerne hervorholt.
60
Play Time (Nov, 1991)
Für den Freak, der von Tüftelspielen des Typs Zauberwürfel begeistert ist, der ein Durchhaltevermögen hat, das an Starrsinn grenzt, für den ist Booly eine echte Bereicherung. Das Spielkonzept ist denkbar einfach: Eine Reihe von Spielsteinen ist über den Screen verteilt, klickt man einen davon an, so wechselt er seine Farbe und mit ihm eine Anzahl seiner Nachbarn. Es gilt nun alle Steine mit einer bestimmten Farbe einzufärben, um den nächsten Level zu erreichen. Die Komplexität nimmt zu, so daß aus dem anfangs leichten Spiel ein schweißtreibender Kampf gegen die Uhr wird.
37
PC Joker (Dec, 1991)
Gut, in den höheren Spielstufen sind mehr Felder zu beklicken, auch präsentieren sie sich in etwas spritzigerem Outfit (z.B. oben Engelchen, unten Teufelchen). Dazu gibt‘s einen scrollenden Hintergrund, ein Codesystem zur Levelanwahl und sogar einen Editor — bloß. was hilft‘s, wenn so manches nicht oder nicht richtig funktioniert? Vom Zeigen der Verbindungen bis hin zur Auswahl unter vier Musikstücken reagiert das Programm immer wieder unwillig auf Spielereingaben. So bleibt man in der Praxis an den einfallslosen Startsound gebunden, hockt vor einem einfallslosen Spielprinzip in einfallsloser Grafik und fragt sich, wie man nur auf den Einfall kommen konnte, knapp 90 Steine für diese Schlaftablette hinzublättern...