Notice: A scammer is sending out emails on behalf of MobyGames. If you receive an email from [email protected], please Report as Spam!

antstream
Published by
Developed by
Released
Official Site
Platform
Mature
ESRB Rating
Genre
Perspective
Gameplay
Setting

User Reviews

Raven's revolutionary but forgotten alien-blaster. Zovni (10633) 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
A solid FPS for its time-although the impatient may find it tedious. Doug Brozek (8) 2.25 Stars2.25 Stars2.25 Stars2.25 Stars2.25 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work and the game plays. 3.2
Graphics The visual quality of the game 3.9
Personal Slant A personal rating of the game, regardless of other attributes 3.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.7
Overall User Score (16 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
Score (Jan, 1995)
Cyclones je bezesporu nejlepší akční hra tohoto druhu od vypuštění hry Doom. Svým dokonalým skloubením rychlé akce s trochou přemýšlení vytváří univerzální zábavní simulátor ve špičkovém technickém provedení. Chytré sestavení všech úrovní, inteligentní nepřátelé, optimální vyvážení logických problémů, výborná dějová linie, přehledné ovládání - to vše jsou atributy kvalitní hry tohoto druhu a Cyclones je všechny 100% splňuje. Jako průnik dvou her sice nemůže být považována za absolutní špičku (chybí možnost hry po síti, hra je příliš krátká a v podstatě jednoduchá), ale rozhodně se řadí mezi nejúspěšnější hry tohoto druhu.
83
As first-person perspective games are taking a growing part of the computer game's market, many developers are trying to design new games that would appeal to the fans of Doom. S.S.I, after LucasArts and Apogee, has released such a game developed by Raven Software, the makers of Shadowcaster. The game, named "Cyclones", is available on both floppy and CD-ROM. The CD features full-motion video and cinematics that are not available on the disk version.
81
PC Gamer (Mar, 1995)
It has all the good things that make a first-person shooter tick. Moving while shooting in the heat of battle can be awkward at times. And that full-motion video--why? Cyclones shows that Doom-like games are here to stay, and they're not all cheesy rip-offs.
78
PC Games (Germany) (Mar, 1995)
Cyclones bietet Unterhaltung für Actionfans, die sich schon durch die Referenzspiele dieses Genres durchgebissen haben. Die Idee mit dem getrennt zu steuernden Fadenkreuz ist zwar nicht mehr ganz neu, sorgt aber für einige Tage Spielvergnügen. Der durchweg positive Gesamteindruck wird nur durch das wenig vorbildhafte Leveldesign getrübt.
75
Joystick (French) (Feb, 1995)
Moins "pan pan badaboum" que ses concurrents, ce jeu n'est pas inintéressant.
74
Pelit (Mar, 1995)
CyClonesia ei ole yksinkertaisesti kiva pelata. Peli sujuu suhteellisen jouhevasti siihen asti, kunnes viholliset loppuvat tasolta ja alkaa ongelmienratkaisuvaihe. Tylsät kujanjuoksut piilotettujen nappien ja ovien perässä alkavat puuduttaa hyvin nopeasti ja peli hautautuukin keskinkertaisten Doom-kloonien sekaan autuaammille pelimaille. Sayonara CyClones.
72
Cyclones könnte man vorschnell nach dem Motto »Mei, halt noch ein Doom-Clone« abtun. Auch wenn Marcel Reich-Ranicki nur wenig von der platten Story begeistert wäre, zieht Cyclones den Spieler schnell ins Geschehen hinein und macht durch die sich rasant entwickelnde Handlung und den clever ansteigenden Schwierigkeitsgrad beinahe süchtig. Viele leichtere Rätsel werden immer wieder durch den einen oder anderen harten Brocken abgelöst, überraschend auftauchende Gegner sorgen für Herzklopfen und zwingen zum häufigen Speichern. Cyclones ist so leicht zugänglich wie seinerzeit Shadow Caster und dank der Puzzles kein reines Ballerspiel - da verzeiht man die etwas fummelige Steuerung gnädig. Der Spieler landet nicht in Sackgassen, sondern löst mit etwas logischem Denken die Rätsel und hat dank niedlicher Extrawaffen mit den Monstern keine größeren Probleme, sofern er mit der Munition sparsam umgeht. Eine solide Sache, aber technisch und spielerisch eine Klasse unter System Shock.
70
Play Time (Mar, 1995)
Jeder Hersteller muß mindestens einen 3D-Baller-Clone herausbringen. Dieser jedenfalls kann grafisch und vom Spielspaß her leider nicht ganz mit dem Original mithalten. Vor allem die Steuerung der wilden Alienjagd verlangt mindestens drei zu koordinierende Hände.
70
Génération 4 (Feb, 1995)
Les concepteurs de Raven Software ont repris le principe de Doom tout en enrichissant l'interface utilisateur (ciblage, inventaire) et de ce fait, le jeu (possibilité de missions plus complexes). Pourtant, CyClones n'est pas une totale réussite. Une gestion des déplacements légèrement inconfortable, une carte mal conçue et surtout des graphismes très en deçà de Rise of the Triad (à venir) réduisent l'impact de ses qualités premières ; ce qui nous laisse un bon soft bien prenant mais un poil décevant.
63
Power Play (Nov, 1994)
Unter der gewöhnungsbedürftigen „Zwitter-Steuerung“ leidend, kommt Ihr Euch eher wie ein Panzerfahrzeug als ein Mensch vor. Wie einen Geschützturm müßt Ihr das Fadenkreuz Eurer Waffe genau mit dem Ziel in Deckung bringen, während Eure Ketten, sorry Beine, ganz woanders hin wollen. Schon im niedrigsten Schwierigkeitsgrad fliegt Euch gehörig das Blech um die Ohren und zu allem Unglück wurde auch noch bei der Verteilung der Extras im Spielareal gegeizt. Munteres Losziehen und Draufballern nach Doom-Manier wird somit zum Unding. Wer in Cyclones einen Stich machen will, muß mehr als oft speichern und nach mehrmaligen Ladeorgien genau wissen, welchen Weg er wählt. Doch leider hat das nix mit Taktik zu tun und muß deshalb als nerviger Minuspunkt gewertet werden. Die Grafiken sind allerdings recht ordentlich, solider Shadowcaster-Standard eben.
55
PC Joker (Jan, 1995)
Daß man sich in den texturierten Gewölben auch leicht nach oben bzw. unten bewegen darf, hilft da ebensowenig wie das nette Intro und die ordentlichen Zwischensequenzen; unter dem Strich ist Cyclones nur Dutzendware mit mangelhafter Spielbarkeit. So meint man diversen Gegnern schon in ähnlichen Games begegnet zu sein, und der Sound plätschert ohne Höhepunkte vor sich hin. Davon abgesehen erweist sich aber die überkomplizierte Steuerung trotz des an sich guten Tutorials als der wahre Motivationskiller - nicht umsonst überlassen die ID-Vorbilder dem Computer die Feinarbeit beim Zielen. Und „Ultima Underworld“ konnte es schon vor langer Zeit viel besser.. Wer unbedingt durch SF-Dungeons mit ein bißchen Komplexität streifen will, bleibt also nach wie vor besser bei Origins „System Shock“, und alle anderen haben ohnehin auch ohne dieses Wischiwaschi-Spiel genügend Auswahl.
50
So where does CYCLONES stand in the field of DOOM-clone competitors? Squarely in the middle. It makes a few nice additions to the genre in the targeting mode, more challenging “puzzles,” and interesting graphics, but it also fails to deliver the elements that we've come to expect from these games – multiplayer games, a convincingly threatening environment, and a map mode that you can actually use. For the quest to save this world, only those most dedicated to the cause of first-person action need apply.
40
High Score (Apr, 1995)
Cyclones innehåller en del nytänkande inom 3D-spelgenren, men slutresultatet är ett medelmåttigt spel som saknar många av de goda intentioner som fanns från början.


antstream