Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

Inordinate Desire Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
41
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
63
PC Joker (Oct, 1994)
Das mag im Ansatz ja ganz interessant sein, doch läßt hier nicht nur die Präsentation zu wünschen übrig, auch das Gameplay hat seine Mängel. So ist die ständige Pendelei in Tateinheit mit der unhandlichen Maussteuerung bald ermüdend; außerdem wollen die beiden Teilbereiche „Weltraumaction “ und „Bodenstrategie“ einfach nicht recht miteinander harmonieren - das ganze Programm hinterläßt einen eher zusammengestöpselten Eindruck. Und weil Inordinate Desire somit seinen Vorbildern letztlich weder optisch noch inhaltlich das Wasser reichen kann, darf man dieses Experiment wohl getrost als gescheitert ad acta legen. Es steht zu befürchten, daß dies auch für die angekündigte CD-Version gilt...
60
Play Time (Dec, 1994)
Optisch ansprechenden Zwischensequenzen auf der Haben-Seite stehen grobpixelige strategische Karten gegenüber. All denjenigen, die Battle Isle noch nicht kennen, sei das Orginal ans Herz gelegt; wer letzteres bereits fertiggespielt hat, kann einen Blick auf Inordinate Desire riskieren.
60
MikroBitti (Jun, 1995)
Loppuhuipennuksena peli on ohjelmoitu uskomattoman kehnosti. Käynnistysongelmat ovat ärsyttäviä, puhumattakaan koneen virittämisestä sellaiseen kuntoon, jossa peli toimisi kaatumatta. ID:ssä olisi lupausta, mutta sen lunastaminen vaatisi liki koko pelin väsäämisen uudelleen. Tällä pohjalla jopa vanha WC antaa enemmän tyydytystä.
28
PC Games (Germany) (Dec, 1994)
Bei einer so langen Mängelliste fallen die stets nach demselben Strickmuster aufgebauten Levels und die amateurhaften 3D-Zwischensequenzen kaum noch ins Gewicht. So plagt den Spieler schon nach 15 Minuten nur noch ein „inordinate desire“ (übermäßiges Verlangen): Programm verlassen und schleunigst von der Festplatte löschen.
19
Power Play (Jun, 1995)
Black Legend wollte das Beste aus beiden Welten und hat im Endeffekt doch nur einen schlechten Witz gelandet: Die Haupterkennungsmerkmale der beiden Klassiker Wing Commander und Battle Isle wurden hier zu einem übelschmeckenden Eintopf vermengt, dem es nicht nur an der Erfolgswürze der Meisterköche Roberts und Blue Byte mangelt. Im Cockpit der "Inordinate Desire"-Fighter trudelt Ihr grafisch und spielerisch nicht einmal halb so opulent wie im verjährten ersten Teil der Kilrathi-Saga durch den Raum, die stark "Battle Isle"-orientierten Strategiebildschirme auf den Planeten lassen das Mühlheimer Original im Vergleich wie einen Preisträger der diesjährigen Imagina aussehen.
15
Der üble Action-Strategie-Mix hat ausschließlich negative Seiten zu bieten - man meint fast, die einzelnen Programmteile miteinander streiten zu hören: "Ich bin hässlicher!" - "Aber ich biete weniger Spielwitz!"