Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

Ishar 3: The Seven Gates of Infinity Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Also For
54
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.7
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

Reality bytes! Tiamat (18) unrated

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.9
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.1
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed
(required for every game entry that isn't a compilation or special edition)
3.7
Overall User Score (7 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
PC Joker (Aug, 1994)
Abschließend wäre zu vermerken, daß die Musik mal wieder hübsch und der Sound mit seinem Glockengebimmel und Hundegebell atmosphärisch geraten ist, so daß wir hier letzten Endes ein besonders optisch erfreuliches Rollenspiel für hartgesottene Könner auf dem Prüfstand hatten. Und gerade versierte Haudegen kamen ja in jüngster Zeit nicht immer auf ihre Kosten...
74
PC Gamer (Mar, 1995)
Thoughtful character development; sumptuous graphics; and a vast world to explore. The combat system stinks, and the automapping function is frustratingly limited. Hard-core FRPG fans will probably like it--novices will find it tedious, overwhelming, and frustrating.
57
Spielerisch darf man solide Standardkost erwarten, nicht mehr und nicht weniger. Verglichen mit der teils hochkarätigen Rollenspiel-Konkurrenz sieht Ishar 3 im wahrsten Sinne des Wortes alt aus. Wer ein extrem ausgeprägtes Bedürfnis danach hat, stundenlang planlos in der Gegend herumzuirren, könnte diesem dritten Teil etwas Spaß abgewinnen. Nur ein Fall für Ishar-Fans!
55
Play Time (Sep, 1994)
Optisch, akustisch und vom Gameplay her unterscheidet sich Ishar II wenig bis gar nicht von seinen beiden Vorgängern, während andere Serien gewaltig zugelegt haben. Es wird nicht gescrollt, die Animation der NPCs ist sehr dürftig (die Figuren ruckeln hin und her), auch die Dialoge sind nicht sehr ergiebig. Nur für Ishar-Fans zu empfehlen.
53
PC Games (Germany) (Feb, 1995)
(CD-ROM version)
Der dritte Teil der Rollenspielsaga bietet aus spielerischer Sicht nicht viel mehr als der Vorgänger: altbewährte Fantasy-Kost aus der 3D-Perspektive ohne Schnörkel und Überraschungen. Das gilt auch für den Silberling, der sich lediglich durch komplett übersetzte Bildschirm- und Anleitungstexte und ein gerendertes, aber dennoch eher mäßiges Intro von der Diskettenversion abhebt.
52
PC Games (Germany) (Nov, 1994)
(Disk version)
Schon zu Zeiten von Bard‘s Tale hat man sich im Schrittmodus durch Städte bewegt, immer auf der Suche nach zufälligen Kämpfen. Hier hat man sich kaum weiterentwickelt. Auch in puncto Logik kann Ishar 3 wenig überzeugen. Oder warum werde ich von drei Banditen überfallen, ziehe mich, nachdem ich einen getötet habe, in ein Gasthaus zurück und sehe am nächsten Tage die beiden überlebenden Banditen immer noch an der gleichen Stelle stehen? Ishar 3 ist in meinen Augen nur ein Versuch, mit wenig Aufwand noch etwas Geld zu verdienen. Zum Glück soll der dritte Teil auch der letzte sein!
47
Power Play (Aug, 1994)
Es gehört zur Definition der Rollenspiele, daß man zu Beginn des Spieles seine Party zusammenstellt, ihnen bestimmte Qualitäten zuschreibt und hofft, daß sie Dank gewonnener Kämpfe an Kraft und Erfahrung wachsen und gedeihen. Nicht anders ist es auch bei Ishar 3 - so denkt man zunächst. Die Hänger treten aber schon nach kürzester Zeit auf: Wieso bilde ich mühsam eine Party, wenn mir die Leute sowieso nach kürzester Zeit stiften gehen? Warum haben meine Leute zu Beginn noch nicht einmal ein Taschenmesser, Lederwams oder Holschild? Ist man nicht gerade Paladin oder Zauberer, kann man sich nur mit den nackten Fäusten wehren oder weglaufen. Und warum ist besonders der Einstieg in Koren Bahnir so entnervend ereignislos? Es treiben sich zwar einige Leute auf der Straße herum, aber die sind nicht besonders gesprächig. All das killt von vorneherein jegliche Spielfreude und läßt das mühsame Durchklickern durch die Stadt mit einem genervten Seufzen begleiten.
45
Play Time (Feb, 1995)
(German CD-ROM version)
Von dem neuen Intro und der Instant-Party einmal abgesehen, sucht man Erweiterungen bei der CD-Version des Rollenspiels vergebens. Zwar ist der dritte Teil der Legende um das märchenhafte Kendoria nun ins Deutsche übertragen, doch sorgt die teilweise grausige Übersetzung eher dafür, daß man doch wieder lieber die englische Orginalfassung, die auch mit auf der CD-ROM enthalten ist, installiert. Die Animation der Figuren ist immer noch ruckelig - was keine Schuld eines zu langsamen CD-ROM-Laufwerks ist. Das Bewegungssystem mit schrittweisem Weiterschalten war schon zu Zeiten von Ishar 2 veraltet.
45
Play Time (Jan, 1995)
(CD-ROM version)
Außer einem neuen Intro und einer Instant-Action-Party kann die CD-Version von Ishar 3 mit keinen neuen Features aufwarten. Das Rollenspiel kann aber trotzdem weiterhin nicht überzeugen. Der Schriftmodus ist veraltet, die Animationen sind kläglich und die deutsche Übersetzung ist katastrophal!
42
Ishar 3 kennt kein Scrolling und Zooming und anscheinend keine Animationen. Wenn dann mal eine Bewegung auf dem Schirm zu sehen ist, wackeln die Pixel. Wahrlich, wahrlich, nach den beiden andern, guten Ishar-Teilen hätte die Saga einen würdigeren Abgang verdient!