Talisman Reviews (DOS)

Published by
Developed by
Released
Platform
72
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
89
Adventurearchiv (Mar 03, 2002)
Altogether a fantasy adventure, which captures you for a long time. If you compare the gaming length with the recently released "Verschollen auf Lost Island" it's surely 3 times as long. The graphics of the 8 years old game are to be proud of and just as great are speech, music and sound and also the handling satisfied. In a word, little money for a large quantity of adventure with a sophisticated background story: about this story you can read a lot in the 30 page, colored manual. You can feel, how much heart and soul the developer team puts in story and puzzles and the result is a really totally entertaining adventure game. There are only little things to criticize, e.g. the graphics of the hero or the illegible texts in the menu and savegames.
77
PC Games (Germany) (Dec, 1995)
Talisman weist alle Tugenden eines gelungenen Fantasy-Adventures auf: eine mystisch angehauchte Story, stilsichere Grafiken, einen atmosphärischen Soundtrack und ein intuitiv zu bedienendes Interface. Erfreulich ist auch, daß man sich des Genres nicht verbissen, sondern mit einer deftigen Prise Humor angenommen hat.
76
PC Joker (Dec, 1995)
Lohn der Mühe sind größtenteils logische Rätsel, bloß die ursprünglich vorgesehenen Rollenspielelemente wie steigerungsfähige Heldenattribute wurden nun doch nicht realisiert. Dafür kann sich die Präsentation sehen und hören lassen: Die über 50 in Echtzeit gerenderten und mit Phong-Shading veredelten Charaktere des SVGA-Spiels werden von einem runden Dutzend Fullscreenvideos sowie live eingespielter Stereo-Akustik der angenehm dezenten Art unterstützt. An Atmosphäre mangelt es somit nicht, und auch die Story weiß zu fesseln - da kann man schon mal kleine Wartepausen in Kauf nehmen, stimmt‘s?
61
Power Play (Jan, 1996)
Die unsinnigen Dialoge und merkwürdigen Puzzles werden den teilweise exzellenten Grafiken nicht gerecht.
58
Gute Ansätze sind vorhanden: Ein hübsches Intro leitet in die nette Story ein. Die Grafik ist zwar nicht sonderlich detailliert, aber mit ihrem Ton-in-Ton-Stil mal was anderes, verglichen mit der schrillen Optik einiger anderer deutscher Adventures. Die Animation des Helden geht nicht hochelegant, dafür halbwegs flüssig vonstatten. Schade, daß den übrigen Figuren nur Minimalbewegungen spendiert wurden. Ein paar belebende Animationen für die oft statistengleich rumstehenden Mitcharaktere hätte ich mit gewünscht. Und mit weniger durchsichtigen Rätsellösungen hätten auch Profis ihren Spaß gehabt. Am meisten nervt jedoch die Bevormundung des Spielers durch den relativ starren Spielaufbau. Wenn klar ist, daß ein Gegentand später benötigt wird, will man ihn auch gleich aufnehmen können. Werden sinnvolle Aktionen jedoch aus Gründen des linearen Handlungsablaufs verweigert, leidet auf Dauer die Motivation.