User Reviews

Slightly less fun than a having your nostrils waxed ! Paul Budd (403) 2.75 Stars2.75 Stars2.75 Stars2.75 Stars2.75 Stars
Hard to control, graphics suck, options suck bowser724 (29) 2 Stars2 Stars2 Stars2 Stars2 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.3
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Overall User Score (6 votes) 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
Game.EXE (Apr, 1997)
Графика, текстурки, прыжечки-повороты, пыль из-под колес - все это спасает игру, вытягивая ее из болота принципиальной примитивности. Все же игра мягкая, добрая, ненавязчивая - авторы никого не хотели раздражать. Игра прикольная, веселая. Поддерживает модем. Поддерживает старый-добрый экран на двоих. Веселитесь, коровы, жизнь коротка!
80
I found Test Drive: Off-Road to be a good change of pace from the previous releases in this series. When comparing it to Monster Truck Madness from Microsoft, it puts the latter to shame. With all the various tracks and vehicles, you are given a wealth of opportunity to put your off-road desires to the test. Anyone looking for something different or better than the other off-road games out there should look no further than Test Drive: Off-Road.
78
Gameplay (Benelux) (Apr 02, 1997)
De aard van de omgeving en het feit dat je met de 4x4's kan stoeien biedt een welkome afwisseling op de "normale" racespelen. Het geluid en vooral de graphics zijn knap als je een stevige PC hebt.
72
PC Joker (May, 1997)
Hat man sich einmal mit dem eher tempoarmen, aber an Stunts reichen Gameplay angefreundet, kommt insbesondere im Modem- oder Netzwerk-Verbund Freude auf - auch über die Steuerung mit ihrem handlichen Rückwärtsgang. Gut gefallen haben uns zudem die vielfältigen Dreingaben wie etwa die zuschaltbare Lenkhilfe oder die wählbare Zahl der Runden. Im Wortsinne weniger schön sind die häufig „eckigen“ Lenkbewegungen der Computergegner sowie die zwar hübsch animierte, aber etwas lahme und erst ab einen P166 ansehnliche 3D-Grafik. Den faden Motorsound gleichen knackige Grunge- und Raverhythmen aus.
72
Gamezilla (1997)
I would have bought this game simply to drive the Hummer and Defender 90. The vehicles and soundtrack are unique, but the game falls short of other driving sims in one key area: you don't feel like you are driving. Control is arcade-like, and there is no environment interaction beyond dust clouds. While it is probably the "King of the Hill" in off-road sims, this genre niche is still too new and undefined. Accolade got close to the mark on its first shot, but not close enough.
67
PC Games (Germany) (May, 1997)
Mit Offroad kratzt Accolade am selbstgeschaffenen Mythos Test Drive. Wo früher die Highwaypolizei für Nervenkitzel sorgte und malerische Landschaften das Auge erfreuten, herrscht im vierten Teil der Serie nichts als Öde. Somit ist Test Drive: Offroad zwar ein durchaus nettes Programm, zum Klassiker reicht es diesmal aber nicht - zu lieblos wurde das Thema in Szene gesetzt.
63
GameSpot (Apr 22, 1997)
The ancient conflict of man vs. nature rears its proverbial head once again in Off-Road, Accolade's latest entry into the venerable Test Drive series. The human-made racetracks and highways of common racing games give way to dirt, snow, and mud paths in Off-Road, and you can heed their calling in a military Hummer, a classy Land Rover, a rugged Jeep Wrangler, or a rock-solid Chevy truck in a mud-soaked race to the finish line.
60
Von Zeit zu Zeit gerät man als Spieletester an ein Produkt, das zuerst vielversprechend aussieht, daraufhin etwas langweilig wird und erst später seine wahren Stärken und Schwächen zeigt. Auch "Test Drive: Off Road" ist so ein Fall. Endlich wieder ein Rennspiel aus der Test Drive-Reihe, dachte ich mir. Die ersten Fahrten sorgten auch prompt für Unterhaltung. Mit der Zeit fiel mir jedoch auf, daß die flüssig spielbare VGA-Version durch ihre extrem pixligen Texturen unübersichtlicher ist, als sie sein dürfte. Die SVGA-Varianten ruckeln so stark, daß an kontrolliertes Fahren nicht zu denken ist.
51
Power Play (Apr, 1997)
In nahezu keiner Beziehung kann “Test Drive: Off Road“ wirklich überzeugen. Ganz im Gegenteil: Die Grafik gehört zum schwächsten, was ich bei Rennspielen in lauter Zeit gesehen habe und ist daran gemessen auch noch lächerlich langsam. Zweiter großer Kritikpunkt sind die lieb- und einfallslos gestalteten Strecken, auf denen die langen Federwege der Geländewagen nur selten ausgereizt werden. Zum Drama gerät ein Rennen, wenn man (oft nur aus Versehen) die Piste verläßt: Entweder verpaßt das eigene Gefährt den nächsten Checkpoint, weil man nicht mehr auf die Fahrspur zurückfindet, oder man hängt im nächsten Bitmap-Wald fest. Die Steuerung der tonnenschweren Boliden geht grundsätzlich leicht von der Hand, Spitzkehren auf Anhieb zu meistern, ist wegen des riesigen Wendekreises jedoch nahezu unmöglich.
40
According to the game's marketing, TEST DRIVE offers “true-to-life driving mechanics,” and “12 tracks to test your off-road skills.” Yeah, the game does have 12 tracks, but it doesn't feature anything approaching true-to-life mechanics, nor does it test your off-road skills as much as your ability to float a fore-aft pendulum through a pinball-like environment that has you rebounding more than driving. Losing control of my vehicle at a little over 15 mph is not my idea of fun.