Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
69
Play Time (Jul, 1993)
Wer sich für Team Yankee begeistern konnte, dem ist dieses Game nur wärmstens zu empfehlen. Die Spielsteuerung und die vielen Missions lassen so schnell keine Langeweile aufkommen. Wer die Vorgänger nicht kennt, dem sei ebenfalls der Kauf empfohlen, denn diese Art der Schlachtfeldsimulation ist einfach genial gestaltet und verspricht gewaltigen Spielspaß.
68
Tilt (Jul, 1993)
Infaisable ? Peut-être pas car ce jeu est suffisamment intéressant pour qu'on s'y accroche. Mais pas éternellement !
67
PC Joker (Jun, 1993)
Alles in allem setzt War in the Gulf somit voll auf Nummer sicher, es ist entweder eine traditionell aufgebaute Action-Simulation für eingefleischte „Team-Yankees“ oder eine eigenständige Datadisk - kommt ganz auf den Standpunkt an...
67
Power Play (Jul, 1993)
Langsam reicht's. Einmal mag ja noch angehen, aber uns schon die zweite Datendiskette als vollwertiges Spiel zu verkaufen, das ist doch ein wenig stark. Mit dem Mutterprogramm Team Yankee konnten Heimstrategen vor zwei Jahren zufrieden sein. Der erste Aufguß Pacific Islands ließ und nachdenklich mit den Schultern zucken, der dritte Teil macht leicht ärgerlich.
67
Was zu sagen bleibt. drückt unsere in diesem Falle widersprüchliche Wertung aus: War in die Gulf ist ein hervorragendes Game, das neben Strategie- auch Action- und Simulationselemente geschickt zu einem Spannungsknüller verbindet. Den schalen Beigeschmack der zweifelhaften Mantelstory wird man jedoch nicht los; letzten Endes will sich deshalb kein besonderes Spielvergnügen einstellen. Wir machen aus unserem Herzen keine Mördergrube und rechnen in die Gesamtnote einen fetten Malus ein. Damit fällt dem Golfkrieg letzten Endes auch noch ein Hitstern zum Opfer.
64
Spielerisch gesehen ist »War in the GuIf« ein recht gelungenes Programm. Interessante Missionen und ein herausfordernder Computergegner lassen so schnell keine Langeweile aufkommen. Die Grafik ist zwar nicht sehr detailreich, dafür jedoch schnell und übersichtlich. Nachteilig ist es, daß man einer Panzereinheit nicht im 3D-Modus Fahrtrichtungsänderungen anweisen kann, sondern dazu die Karte bemühen muß. Gerät man unverhofft unter Beschuß, kann diese Verzögerung spielentscheidend sein. Durch den Echtzeitablauf bleibt ein gewisser Spannungsbogen erhalten und die jeweiligen Aufgaben erfordern taktisches Vorgehen. Militärische Amokläufer kommen spätestens dann nicht mehr weiter, wenn beispielsweise Kulturgüter nicht von Granaten getroffen werden dürfen. Bedenklich ist es, wenn - wie hier geschehen - bei einem Spiel mit solch brisantem Inhalt ohne jegliche kritische Distanz gearbeitet wird.
55
PC Games (Germany) (Jul, 1993)
War at the Gulf ist immer noch ein recht gutes Spiel. Obwohl es fast eine hundertprozentige Kopie von Team Yankee ist, und dementsprechend nicht dem neuesten Stand von Strategiespielen oder gar Simulationen entsprechen kann, ist es auch heute noch eine interessante Herausforderung, vier Panzergruppen gleichzeitig zu steuern. Der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Missionen wurde stark erhöht, dadurch ist das Spiel (vor allem für die eher actionliebenden Strategiespieler) eine anspruchsvolle Aufgabe geworden. War at tlhe Gulf ist ein Probespielen auf jeden Fall wert, wer aber bereits Team Yankee besitzt, sollte sich einen Kauf mindestens zweimal überlegen.


antstream