Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

Watch out for the bedrooms! DOS Tiamat (18)
creepy DOS n-n (55)
Where are you, Horrorsoft? DOS Fishda Palanpa (4)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 6 3.5
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 15 3.5
Combined User Score 21 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
DOSDragon (Apr, 1992)
We have yet to complete this adventure, which is truly engrossing, exciting, and jam-packed with horror! From the opening screens, you'll be on the edge of your seat trying to rescue the beloved Elvira. This is a "must" purchase.
100
DOSTechtite (2000)
While the final battle is pretty gory and borderline disgusting, the rest of the game is classic thrills and chills, and perhaps one of the best horror games I ever played. It even (barely) made it onto Techtite's list of Top 50 Multimedia Classics. At the extreme least, it's a game experience.
100
AmigaTop Secret (Sep, 1992)
Po wielkim sukcesie gry "Elvira I" miłośnicy gier i horrorów oczekiwali z niecierpliwością na drugą część. I oto jest. Grafika wspaniała, muzyka rewelacyjna, scenariusz genialny - dla mnie to gra roku.
93
AmigaMegaZone (Jun, 1992)
Speedy, excellent animation, graphics, music, documentation all really make up for an excellent game, don't they? You bet!
91
Atari STST Format (Nov, 1992)
Elvira 2 is very gory in places and if you're at all faint-hearted - or go a funny colour at the sight of large amounts of blood and guts - you're advised to remain a good distance from the screen when exploring the more mysterious areas - there are plenty of mortal shocks lurking among the dark, webby niches. But if you feel at all bloodthirsty, then you are going to enjoy this - play late at night with the lights turned off, slap on the BBC death and horror sound-effects tape and indulge yourself.
90
Atari STST Action (Mar, 1993)
Relying heavily on two rather major selling points, this sequel takes a similar line in style to the successful first game.
90
Commodore 6464'er (Nov, 1992)
Man muß von Anfang an feststellen, daß sich das Warten voll gelohnt hat. Die Grafiken sind unwahrscheinlich gut gezeichnet und stimmungsvoll. Viele Szenen und Aktionen haben tolle, perfekt gestaltet Animationen sind. Schon deshalb sitzt man Stunde um Stunde und spielt. Viele Rätsel erwarten den Spieler, und die Benutzerführung mit Mauspfeil, der per Joystick über den Bildschirm gesteuert wird, ist gelungen und sorgt für einfache Bedienung.
90
DOSGames-X (Jan 23, 1992)
However, it is one heck of an enjoyable game which doesn't take itself too seriously. Both fun and shocking, action-packed and mentally stimulating, it is certainly a worthwile addition to any lover of Elvira.
90
AmigaDatormagazin (Apr 09, 1992)
Det är extremt svårt att överleva särskilt länge. Dessutom: en del av problemen har extremt långsökta lösningar. I vilket fall som helst har jag blivit sittande ett avsevärt antal timmar med Elvira II. Och det om något är väl ett bevis för att det är ett bra spel.
89
Commodore 64Commodore Format (Sep, 1992)
If you've got the time, you can really sink your teeth into Elvira 2 (if you know what I mean). But you'll need patience, both for sorting out the puzzles and for dealing with all the disk accessing. It's a mammoth undertaking.
86
DOSPC Joker (Feb, 1992)
Unter dem Strich erhält man mit Elvira II ein ausgesprochen unterhaltsames Computerabenteuer, für ein „richtiges“ Rollenspiel reicht es jedoch trotz der neuen Features noch nicht ganz. Fazit: Längst nicht so komplex wie „Ultima“ oder „Might & Magic“, aber dafür viel, viel gruseliger!
86
AmigaAmiga Joker (Feb, 1992)
In punkto Grafik, Sound und (Maus/Icon-) Steuerung hat sich ebenfalls nichts Weltbewegendes getan, was den gruseligen Inhalt angeht – alles von gewohnter Güte, auf Elvira kann man sich einfach verlassen. Was die technische Seite betrifft, sollte man die Empfehlung des Herstellers, eine Harddisk zu benutzen, sehr ernst nehmen. Das Game läßt sich zwar auch von Disks spielen, aber in diesem Fall wird man mit unserer Handhabungsnote kaum einverstanden sein. Und da auch die zahlreichen Rätsel des Grusicals wieder in etwas den Knackigkeitsgrad des ersten Teils aufweisen, ist man auf zusätzliche (technische) Probleme ja wirklich nicht angewiesen...
86
AmigaAmiga Action (May, 1992)
Elvira II is a good, solid adventure/role playing game, which is professionally presented with a true quality feel to it. The colour and detail of the graphics capture the spirit of Elvira's real life on-screen sets with her character also accurately conveyed. Thrumming in the background is the music: subtle melodies that maintain Elvira spirit and mood. To begin with, you wish for a great deal more interaction and involvement but this increases the further you venture into the game. As a worthy sequel, Accolade should be supremely confident of another highly successful Elvira title.
81
AmigaAmiga Format (May, 1992)
Elvira II is derivative and sensationalist, therefore it is likely to sell in the thousands. This isn't too big a problem as the game's actually a hell of a lot of fun. Instead of intricate spell casting involving all sorts of mysterious items, Elvira's spells run perfectly well off fire extinguishers and bleach. Her earthy sense of humour runs throughout the game, making it a kind of Bored With the Rings meets acid-house Dungeon Master. You'd better hope and prey that you make it safe back to your own world.
80
DOSAbandonia Times (Oct, 2011)
Overall, Elvira II is a pretty nice game, with great graphics. However, the music isn't that good - it sounds really bad for such a horror title. There are some tunes that are far too jolly-sounding! Thanks to some great gameplay it’s sure to be at least a bit fun for you.
77
AmigaThe One for Amiga Games (Apr, 1992)
Elvira II is a decent RPG, marred by excessive disk loading and swapping - there are occasions when the loading takes up more time than the action - but with plenty of monsters, good combat and magic systems, and a large landscape to explore, there's plenty to keep you entertained. All you need is patience...
76
Atari STPlay Time (Jul, 1992)
Bei der Atari-Konvertierung wurde leider der hilfreiche “Bewegungssensor“, der angreifende Monster lokalisiert, glatt “übersehen“. Dafür ist der Text im Handbuch wie auch im Spiel selbst komplett in Deutsch. Die Grafik kann zwar nicht mit der eines entsprechend ausgerüsteten PCs mithalten, ist aber - mit herrlichen Animationen versehen - trotzdem ein Augenschmaus! Untermalt wird das Geschehen mit stimmungsvoller Musik.
75
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Jan, 1993)
Hier wurde der C-64 sowohl grafisch als auch soundmäßig ausgereizt. Fazit: Das Game ist den Amiga- und PC-Versionen mit leichten systembedingten Einschränkungen ebenbürtig.
75
Nun treibt die Dame also auch auf dem Amiga ihr Unwesen: Elvira II – The Jaws of Cerberus hat in der Umsetzung nichts von ihrem Horror verloren. Komplett in Deutsch darf man sich mit Vampiren, Zombies, Ratten, Goblins und anderem Gesocks herumprügeln und -zaubern, Katakomben sind reichlich vorhanden, die Rätsel haben es zum Teil echt in sich und bis man die Zutaten zu den ganzen Zaubertränken gefunden hat, vergeht eine Menge Zeit.
75
Insgesamt gesehen besticht das Rollenspiel-Adventure, oder wie man das auch immer nennen soll, durch seine dichte Atmosphäre. Die Jungs von Horrorsoft haben sich wirklich ins Zeug gelegt und das Ganze sehr filmähnlich gestaltet. Von Schockeffekten bis zur nervenaufreibenden Musik ist alles vorhanden, was des Horrorfans Herz begehrt. Natürlich stimmt auch die Qualität der Grafik, was will man mehr?
75
DOSPower Play (Mar, 1992)
Power-Play-Kenner wissen: Das erste Rollenspiel mit Elvira hat uns gar nicht gefallen. Beim zweiten haben die Programmierer ordentlich zugelegt und umgebaut. Geblieben ist die tolle Grafik, von der es diesmal sogar wesentlich mehr und unterschiedliche gibt: Die Idee mit den Filmstudios sorgt für viel grafische Abwechslung. Anders als beim ersten Teil funktioniert das Kampfsystem hier ganz gut, wenn auch echte Rollenspieler immer noch erschreckt zusammenzucken werden. Allerdings hätte man an der Bedienung etwas feilen sollen; daß man beispielsweise nicht durch Druck auf die Cursor-Tasten durch die Räume gehen kann, sondern immer mit der Maus klicken muß, ist ziemlich lästig. Wer es gerne gruselig mag, kommt hier auf seine Kosten - daher auch die wichtige Warnung: Für Kinder ist dieses Spiel dank seiner Grafik nicht geeignet.
74
DOSPlay Time (Apr, 1992)
Trotz dieser blutigen Vorgabe ein ganz amüsantes Spiel mit guter Grafik und Soundblaster Unterstützung. Wem schon der erste Teil dieses Adventures gefallen hat, der findet mit diesem Game einen würdigen Nachfolger.
74
Still, if you don't mind having to invest a small amount of time getting used to Elvira 2's idiosyncrasies then you'll find you get more than your money's worth here, especially if you're the sort of person who slows down going past road accidents and cuts out the pictures from Fangoria. Others expecting to be gripped from the word go. especially given the game's slow build up to the action, are likely to be disappointed.
72
Atari STPower Play (Jun, 1992)
Wer keine Festplatte hat, wird zum Diskjockey – zumal sich die Ladezeiten hinziehen. Ansonsten gibt’s wenig zu meckern, da bei Elvira 2 erfreulicherweise die schlimmsten Macken des unterdurchschnittlichen Vorläufers ausgebügelt worden snd.
71
AmigaCU Amiga (Mar, 1992)
The graphics are suitably dark and gruesome in parts, with some very detailed screens, but these usually cover up the fact that there's little to do in some sections. For my money, however, I like a bit more excitement and a lot less expense. Elvira might be one of the most desirable women on the planet, but she'll just have to live without me this time.
70
AmigaPlay Time (1992)
Wer sich mit der Kampfsteuerung anfreundet und gerne modrigen Gruftengeruch in der Nase hat, darf sich trotz kleiner Schwächen gepflegt ängstigen.
33
AmigaAmiga Power (May, 1992)
So, a disappointment then. Should you choose to tackle Elvira you will find your hands full. The mountain to climb is high and the sluggish interlace, lack of any atmosphere, shortage of interesting and varied puzzles or worthwhile substance makes your route to her chamber long and hard.
 
Overall, Elvira II was a grave disappointment to this columnist and likely to provide more frustration than fun to any but the most dedicated player.