User Reviews

Dizzy went out with a bang! DOS Nowhere Girl (4144)
Adventure-exploring at its best Genesis Luis Silva (13612)
Different to be sure! NES Oblio (108)
One of a kind DOS Graham Houston (3)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
DOS 9 3.2
Game Gear Awaiting 5 votes...
Genesis 5 3.3
NES Awaiting 5 votes...
SEGA Master System Awaiting 5 votes...
Combined User Score 14 3.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
NESN-Force (Dec, 1992)
This is a superb NES eggstravaganza that shouldn't be missed.
92
NESN-Force (Nov, 1992)
We rated The Fantastic Adventures of Dizzy 90 percent way back in Issue 1. What can you say about a vastly improved version like this? It'll scramble your brains and poach your pants - so get cracking!
90
NESN-Force (Jun, 1992)
The Fantastic Adventures of Dizzy is so big with so many different game styles that you never get bored. I've found something new every time I picked up the joypad!
87
SEGA Master SystemSega Master Force (Nov, 1993)
Packed with puzzles, this is an excellent adventure, but it's frustrating at times.
83
Game GearSega Master Force (Oct, 1993)
A big game with puzzles a-plenty and arcade sections to test the reflexes.
80
NESGameCola.net (Sep 13, 2011)
The Fantastic Adventures of Dizzy is epic. It’s an extremely enjoyable adventure that stands true today as one of the better adventure puzzle platforms out there. The lack of a save system keeps it just out of the realm of perfection. However, this game is definitely worth playing. In fact, I condone using an emulator or Game Genie in order to beat it. Go Dizzy, go!
80
AmigaAmiga Power (Jan, 1994)
Who would have thought it, eh? The little blobby white character who came into existence because he was easy to draw and did not present too much of a problem to the old Spectrum’s extremely limited colour palette is now one of the country’s biggest video game stars. As well as racking up huge sales on all the 8-bit and 16-bit home computer formats, Dizzy has been spotted on the NES and recently made his debut on the Mega Drive. In fact, he made his debut in this very game, which is the first-ever Dizzy game to be converted back to a floppy disk format, as well as the first one to feature proper scrolling instead of just flicking from screen to screen. Pretty interesting stuff so far, huh?
73
GenesisGame Players (Feb, 1994)
The "Mario" of Europe stars in this side-scrambling adventure that's a kind of eggcellent scavenger hunt. Colorful and cheerful, but a little basic for 16-bit.
69
SEGA Master SystemVideo Games (Dec, 1993)
Codemasters Rollenspiel-Epos Dizzy bietet reichlich Grübel- und Denkfutter. Auf dem Weg ins Finale sind 250 magische Sterne aufzusammeln - eine Anzeige verrät Euch, wie weit Ihr noch von Zaks Schloß entfernt seid. Mit Seilen und anderen Extras lassen sich knifflige Passagen lösen. Das Spiel ist mit der NES-Variante praktisch identisch.
69
GenesisVideo Games (Aug, 1993)
Kein Spiel für Klopper- und Ballerfans - eher etwas für unsere Dichter und Denker! Da sind Bilder-Puzzles, in einem knappen Zeitlimit zusammenzusetzen und Plattformen mit Haken und Ösen und geschickt befestigten Seilen zu besteigen. Die witzigen Figuren und die Handlung sprechen besonders auch die jungen Videospieler an. Das Eiervolk strotzt ja auch vor originellen Typen: das Punk-Ei Denzil mit Sommerbrille, Walkman und Baseballmütze, das verträumte Hippie-Ei Dylan mit Stirnband oder das Cheerleader-Ei Daisy. Kinderleicht ist Dizzy allerdings nicht: An manchen Stellen kommen selbst gestandene Profis ins Grübeln. Auf eine Continue-Funktion haben die Spiele-Designer leider verzichtet.
67
GenesisMega Fun (Dec, 1993)
Wie zu erwarten unterscheidet sich die MD-Version vom 8 Bit-Bruder in erster Linie nur durch eine verbesserte Technik, die grafisch gesehen eindeutig im Comic-Gefilde angesiedelt ist. Wer Micro Machines kennt weiß, daß man auch in diesem Spiel nicht vom Codemasterstypischen Düdelsound verschont wird. Das recht angestaubte Spielprinzip hat für mich aber immer noch seinen Reiz, wobei sich aber nach den ersten mißglückten Versuchen schnell Ermüdungserscheinungen einstellen; daher wäre ein Passwortsystem sicherlich von Nöten gewesen. Die bessere Wertung gegenüber der Master System-Variante kommt übrigens auch durch die unkompliziertere Steuerung zustande, die kein ewiges Hin-und-her-Gedrücke mehr benötigt.
66
Game GearMega Fun (Dec, 1993)
Fazit: Dizzy ist insgesamt ein nettes, kindergerechtes Denkspiel, das aber zwei Schwächen aufweist: Zum einen muß man nach drei verlorenen Leben unerbittlich wieder von vorne anfangen, zum anderen gehört die Musik zur Kategorie: “Bitte schalt mich leiser!“.
66
SEGA Master SystemMega Fun (Dec, 1993)
Fazit: Dizzy ist insgesamt ein nettes, kindergerechtes Denkspiel, das aber zwei Schwächen aufweist: Zum einen muß man nach drei verlorenen Leben unerbittlich wieder von vorne anfangen, zum anderen gehört die Musik zur Kategorie: “Bitte schalt mich leiser!“.
66
Huge levels are the highlight of this actioneer starring an egg-like hero, with plenty of items to find on your quest. Graphically, things are okay, but the involving game play is the real star here - things get somewhat addictive!
65
SEGA Master SystemPlay Time (Mar, 1994)
Diverse Actionsequenzen mit miesen Endgegnern und kleinen Puzzleeinlagen bringen zwischendurch noch die nötige Abwechslung ins Spiel, das jedoch nicht zum Mußkauf wird.
65
NESVideo Games (Aug, 1993)
Ein ideales Abenteuer für Tüftelfreunde. Nachdem Zaks das verzauberte Land tüchtig durcheinander gewirbelt hat, ist nichts, wie es war: Schnecken stellen sich als todbringende Feinde heraus und die einst friedliebenden Trolle sind bewaffnet und voller unseeliger Machenschaften. Freilich braucht Ihr da die Unterstützung von Freunden, wie Prinz Clumsy, den Adligen, den Zauberer Theodore oder den lustigen Iren Shamus, Handlung und Personen sind gut durchdacht und recht sympatisch umgesetzt. Die Eierköpfe rollen direkt ins Herz - besonders bei den jüngeren Spielern. Die Sounds sind luftig und pfiffig arrangiert - allerdings fehlt es etwas an harmonischen Tiefgang.
64
DOSScore (Aug, 1994)
Tenhle pan Vajíčko je docela rozkošná lahůdka. Proti ostatním veledílům poslední doby nemusí kouzlit, nemusí vraždit, nemusí luštit šílené hádanky šílených autorů a navíc si nemusíte pamatovat manuál o tísíci stránkách, abyste postavu ovládli.
62
AmigaAmiga Joker (Jan, 1994)
Gegenüber den vorangehüpften Eiern hat sich die Grafik verbessert, außerdem kann sie nun mit Tag-Nacht-Wechseln und sogar Scrolling aufwarten. Dank der problemlosen Steuerung läßt sich die ebenso umfang- wie abwechslungsreiche Plattformwelt auch relativ sorgenfrei durchwandern. Untermalt wird die Suche nach der Liebsten von verschiedenen Musikstücken, deren Qualität von lasch bis hitparadenverdächtig reicht. Auf Sound-FX muß man diesmal aber völlig verzichten, zum Trost liegt der Packung das übliche Poster bei. Somit werden zumindest die Dizzy-Fans wieder für ein Weilchen ruhiggestellt – sofern sie bereit sind, den angehobenen Preis für die aufgewärmte Eierspeise zu löhnen.
61
SEGA Master SystemPlay Time (Jul, 1994)
(Second review)
Diesem Tüftelspiel würde die Spielzeugindustrie glatt das Gütesiegel „Pädagogisch wertvoll“ verpassen, so harmlos und lehrreich ist Codemasters‘ Item-Knobelei. Ältere Jahrgänge dürfte dieses Modul zwar kalt lassen, doch Junggebliebene und Eltern, die für ihre Jüngsten noch ein geeignetes Konsolenfutter suchen, dürfen liebäugeln.
60
The very smooth controls allow Dizzy to get around fairly easily, which is fortunate since Dizzy will be traversing the same areas over and over again to try and figure out the puzzles. And that’s where this title falters under its own weight, as there are no real directions or hints given to the puzzles, and while some are simple, some are very obtuse, which will require a lot of trial/ error, head-scratching, and walking back and forth across the world to drop and pick up different items continuously in order to attempt to solve them. It’s ambitious and technically impressive, but lacking a more defined gameplay structure.
60
DOSPC Joker (Jun, 1994)
Die abwechslungsreichen Grafiken sind im Vergleich zu den Vorgängern deutlich farbenprächtiger, zudem gibt es jetzt Tag/Nacht-Wechsel. Auch die Animationen sind nett, das horizontale Parallaxscrolling könnte dagegen besser sein - geht‘s einen Screen nach oben bzw. unten, wird wie einst üblich bildschirmweise umgeschaltet. Die Musikbegleitung ist eher durchwachsen, und Sound-FX ertönen nur gelegentlich, doch die Steuerung per Stick oder Tastatur funktioniert problemlos, bloß eine Paßwort- oder Speicheroption sucht man vergebens. Also insgesamt wieder die typische Eierspeise: mehr Cholesterin als Adrenalin.
60
NESGamePro (US) (Dec, 1991)
Humpty Dumpty would be proud. Dizzy's a surprisingly eggs-citing game. The graphics, sound, and gameplay are above average, and the bonus areas are challenging. The Yolkfolk of Zakeria are ready to egg you on, get cracking!
59
GenesisMean Machines (Nov, 1993)
Commiserations to the Codemasters in presenting this - one of the least endearing Megadrive titles in existence.
55
NESTotal! (Germany) (Jun, 1993)
Die Sache hat nur einen kleines Nachteil: Dizzys Inventar ist auf drei Gegenstände begrenzt, und so muß er sehr oft durch schon bekannte Regionen eiern, um die als nächstes benötigten Gegenstände einzusammeln. Das wird mit der Zeit recht langweilig und frustrierend, da auch keine Speichermöglichkeit besteht. Schade, denn schlecht ist „Dizzy“ eigentlich wirklich nicht. Hätte man dem Ei doch nur noch Paßwörter spendiert...
50
Another try at a cute game with a distinguishable character and an action/quest theme that falls short in many areas. Dizzy's ability to carry only three items takes away from the excitement of the game. At best, it's just an average game and not easy to get into.
50
DOSPC Zone (May, 1994)
There's a danger of being accused of hypocrisy here. Haven't we always said that big is not necessarily best, and that there's virtue in simplicity. The problem is that the gameplay in Dizzy is too simple and too similar. But, you might say, it's aimed at children. It still costs the best part of 30 quid I reply.
40
AmigaHigh Score (Sep, 1994)
Fantastic Dizzys existensberättigande är tveksamt. Möjligtvis kan en yngre publik ha en del glädje av spelet, tack vara att det är så lätt att lära sig. Men också de kommer att spela igenom spelet ganska snabbt, och vi som har högre krav än så glömmer det här illa kvickt. Jag hoppas att speltillverkarna snart tröttnar på att göra sega plattformsklichéer som denna och satsar sina resurser på intressantare projekt.
30
DOSGameplay (Benelux) (Jun, 1994)
Van armoede heb ik mijn computer na 10 minuten afgezet en ben ik maar iets anders gaan doen...
16
NESQuesticle.net (Dec, 2011)
The “Fantastic” Adventures of Dizzy is everything its predecessor is not. It’s non-linear (not always a bad thing, but here…), obtuse, and explains nothing about its intent.
 
GenesisRetro Gamer (Jan 05, 2014)
It is nice to see Dizzy all jazzed up in 16-bit. I applaud the Oliver Brothers for getting a game published on Sega’s machine. The game needed a password or save feature. Maybe I got too old at the time and was more interested in blue hedgehogs than I once was in eggs, but this game tries the patience.