Astérix Reviews (Game Boy)

Published by
Developed by
Released
Also For
Genre
Perspective
Visual
Gameplay
Misc
70
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Game Boy release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.5
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.4
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.5
Overall User Score (8 votes) 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
Fassen wir noch mal zusammen: Hoher Schwierigkeitsgrad (die zehnjährigen Profis mögen einem alten Knacker verzeihen), toller Sound, nach Abstrichen immer noch gute Grafik und absolute Suchtgefahr – da ist ein Hit-Stern fällig.
75
Power Play (Apr, 1993)
Die Franzosen haben die Abenteuer ihres berühmten Vorfahren liebevoll umgesetzt. In Mario-Manier marschiert der gallische Krieger durch die scrollenden Spielstufen und erledigt mit einem Fausthieb Römer und Wildschweine. Nebenbei werden Bonussterne, Flügel-Energie, Extraleben und Kessel voller Zaubertrank eingesammelt. Schicke Grafik, Scrolling in zwei Ebenen, viel Spielwitz, deutsche Bildschirmtexte - was will man mehr?
73
Mega Fun (Jun, 1993)
Yeah! Mein absoluter Lieblingscomic als Game Boy-Spiel. Die Spielidee wurde gekonnt von Super Mario Land abgekupfert. Jump‘n Run in Reinkultur ist also angesagt. Die Grafik ist sehr gut gelungen, vor allem die Animationen sind sehr detailliert gemacht. Die Soundeffekte gehen auch OK und die Spielbarkeit ist einfach grandios. Alte Mario-Fans, die es nach Neuem gelüstet, kommen voll auf Ihre Kosten. Nur die Titelfigur ist etwas arg klein geraten und ab und zu ist wirklich total exaktes Springen angesagt, um nicht in den nächsten Abgrund zu stürzen. Bis auf diese kleinen Mankos ist Asterix ein wirklich exzellentes Jump‘n Run, das aber die Klasse eines Tiny Toon oder Super Mario Land 2 mangels innovativer Ideen nicht erreicht. Vorbildlich sind übrigens die deutschen Bildschirmtexte. Sogar eine Super Nintendo-Version ist in Planung.
70
Power Unlimited (Oct, 1993)
Asterix voor de Game Boy is bijna hetzelfde als zijn grote broer voor de Super Nintendo. Ook hier is het een spel dat op zich in orde is, maar toch eigenlijk wel heel weinig bijzonders te bieden heeft. De bediening is bovendien te gevoelig.
67
Play Time (Jul, 1993)
Vom Spielverlauf also nichts Neues, die Idee mag ja anders sein, aber der Verlauf erinnert immer noch an Super Mario Land. Die mehrsprachige Benutzerführung und die fetzige Musik tragen aber dazu bei, das Spiel doch noch ganz lustig werden zu lassen. Die Levels sind selbst in der einfachsten Einstellung ganz schön schwer, so daß man lange etwas zum Knabbern haben wird.
67
Video Games (Jun, 1993)
Obwohl man zwischen drei Schwierigkeitsgraden wählen kann, fällt gleich zu Anfang der selbst im “easy“-Mode noch knackige Schwierigkeitsgrad etwas unangenehm auf. Schade auch, daß man nach Aushauchen eines Bildschirmlebens den Level grundsätzlich ganz von vorne beginnen muß. Rücksetzpunkte sind praktisch nicht vorhanden. Diese beiden Nachteile können in Kombination den Spielspaß etwas mindern. Grafisch bekommt man nicht mehr als gute Hausmannskost geboten, wobei der Gallien-Level mit seinen Säulen im Hintergrund latent an die Mario-World erinnert. Das Parallax-Scrolling ist sauber und verleiht dem Spiel Tiefe. Der Spielverlauf ist leider nicht allzu abwechslungsreich und auch der Levelaufbau könnte komplexer und spannender sein. Da trotz der hohen Anforderungen an Euch unfaire Stellen vermieden wurden, bleibt Asterix ein zünftiges Geschicklichkeitsspiel und sorgt mit seinem happigen Schwierigkeitsgrad für den von ganz harten Kriegern geschätzten Langzeitbeschäftigungs-Effekt.
65
Total! (Germany) (Jun, 1993)
Immerhin sieht die Grafik ganz ordentlich aus: Die Hintergründe sind recht abwechslungsreich, das Scrolling ist wirklich o.k., und die Animation der Figuren ist teilweise echt niedlich. Wem Jump & Run-Games gefallen, der sollte zumindest ein kleines Probespielchen wagen. Marios Thron ist aber nicht ernsthaft gefährdet.
46
Dodgy sprite detection raises its ever-ugly head rather too often and lives are frequently lost by slipping through a moving platform or plummeting into a hole the little Gaul was seemingly several pixels from.