Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work and the game plays. 3.6
Graphics The visual quality of the game 3.8
Personal Slant A personal rating of the game, regardless of other attributes 3.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.4
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they are executed. This rating is used for every game except compilations and special editions which don't have unique game content not available in a standalone game or DLC. 3.1
Overall User Score (8 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
84
A successful revival of an old game and a significantly different variation on the platform theme full of interesting features.
80
This game really does succeed in properly executing the Bionic Commando theme on the smaller Game Boy screen.
73
Video Games (Feb, 1993)
Das Söldnerleben ist hart: Habt Ihr ein Himmelfahrtskommando überlebt, wartet die nächste, härtere Aufgabe auf Euch. Das ist der BaIlerfan noch gewohnt - schlimm ist jedoch, daß Ihr einige Levels mehrmals spielen müßt. Denn einige Aufgaben können erst gelöst werden, wenn Ihr Euch die benötigten Gegenstände in anderen Levels verdient habt. So witzig die Idee mit den Kletterpartien an der Kette ist, nervt den Anfänger doch die hakelige Steuerung und die Tatsache, daß Euer Held nicht springen kann. Habt Ihr einmal den Bogen ‘raus, stürmt Ihr jedoch recht flott durch die Levels. Minuspunkte gibt‘s für das Symbolpaßwort. Bionic Commando bietet Euch mehr Action, als GeschickIichkeitstests. Durch die Auswahlmenüs und die Kommunikationsräume kommt sogar eine kleine taktische Note ins Spiel. Weil auch Musik und Grafiken gelungen sind, werden Weltraumkrieger Gefallen an diesem Automaten-Oldie von Capcom finden finden.
70
Power Play (Mar, 1993)
Bionic Commando überzeugt durch gute Story, dichte Grafik und fixe Steuerung.
68
Play Time (Jun 08, 1994)
Auf den ersten Blick fühlt man ich unweigerlich an Probotector erinnert: Mit einem Mini-Sprite säubert Ihr mit großkalibrigen Argumenten die insgesamt sechzehn Levels von den vorhandenen Feinden. Nach und nach merkt man allerdings, daß Capcom durch strategische Elemente versucht neue Wege zu beschreiten; so müßt ihr beispielsweise mit Hilfe eines Empfängers die Nachrichten der Feinde studieren, um deren verschlossene Türen zu öffnen. Außerdem ist dieser Titel einer der wenigen Actionspiele, die gänzlich ohne Springen auskommen. Stattdessen schwingt Ihr hier eine Art Metall-Lasso, was allerdings recht umständlich ist und den Spielfluß erheblich stört.
60
Total! (Germany) (May, 1994)
Natürlich ist das Spielprinzip schon etwas betagt, dennoch werden Freunde des Genres daran einige Zeit gefallen finden können.
55
Mega Fun (Jun, 1994)
Weniger ist oft mehr. Statt es bei einem geradlinigen Action-Spiel zu belassen, verzierte Capcom den betagten Coin-op Automaten mit windigen Taktik-Elementen, die spielerisch völlig belanglos sind und das Geschehen nur unnötig in die Länge ziehen. Als ein noch größeres Ärgernis empfand ich aber den Bionic Arm: Gewöhnungsbedürftig ohne Ende stellt er einen denkbar schlechten Sprungersatz dar. Selbst einfache Hindernisse sind nur mit größerem Aufwand zu überqueren, so daß sich dieses Modul extrem zäh spielt. Eigentlich schade, daß Capcom nicht in der Lage war, die guten Ansätze auch in ein gutes Spiel umzusetzen.


antstream