Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

Pinball Dreams Reviews (Game Boy)

Pinball Dreams Game Boy Title screen

MISSING COVER

Genre
Perspective
Gameplay
77
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Game Boy release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.4
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.1
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.1
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.2
Overall User Score (10 votes) 3.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Från den stunden du börjar spela kommer du att vara fängslad av vad som kanske är den bästa programmering som någonsin skådats på den lilla handhållna macka-pären. Sättet som bollen rör sig och reagerar är fantastiskt. Att beskriva ett spel som det bästa man sett är ett stort uttalande, men som flipperspel kan det helt enkelt inte bli bättre. Det kan jämföras med Tetris - det är (kommer bli) em klassiker!
85
Power Unlimited (Nov, 1993)
Eindelijk weer een Game Boy spel met extreem lange houdbaarheid. Scherpe graphics, prima geluid en simpele besturing dragen allemaal bij aan een spel dat vrijwel niet gaat vervelen. En met de drie verschillende kasten is er nog afwisseling ook.
79
Mega Fun (Dec, 1993)
Eine Flipper-Simulation kann so gut aussehen wie sie will, ihre Qualität wird immer am realistischen Kugelverhalten gemessen werden. Und so kann man Pinball Dreams, ohne Grafik oder Sound zu beachten, schon mal für gut befinden, denn der Spielball verhält sich genauso wie beim großen Vorbild. Vom Jonglieren auf den Triggern bis zum gezielten Schuß mit gemeingefährlichen Abprallern, auch Tilten ist problemlos möglich. Kann man die Grafik getrost als spartanisch bezeichnen, wird vor allem die Steigerung des Schwierigkeitsgrades für Motivationsschübe sorgen. Kommt man im ersten Level schnell mit der Steuerung zurecht, so gestaltet sich beispielsweise in der Grusel-Runde am Schluß selbst der Start-Schuß als höchst problematisch. Der Sound kann bis auf die Geräusche abgestellt werden, das Gedudel braucht nämlich auch keiner, unter dem Strich bleibt eine tolle Simulation, die so schnell nicht langweilig wird.
79
Megablast (1993)
Hin und wieder verliert sich das Bällchen zwar im Nachleuchten des Screens, aber das passiert glücklicherweise nur selten, so daß der Spielspaß kaum darunter leidet. Auch mit dem fehlenden Zwei-Spieler-Modus und der kein bißchen variablen Spielgeschwindigkeit kann man leben, zumal die hier gebotenen Flipper wahrhaftig in jeder Eckkneipe eine gute Figur machen würden.
75
Wer immer und überall flippern will, ist bestens bedient. Alle anderen können ja mal probespielen. Den Hitstern allerdings kann ich nicht vergeben, denn: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Oder anders ausgedrückt: Wer realitätsnah flippern will, sollte die Amiga-Version nehmen.
65
Total! (Germany) (Oct, 1993)
Hart aber gerecht: Die Game-Boy-Umsetzung ist zwar keine gute Pinball-Dreams-Version, aber ein recht brauchbarer Flipper für die Hosentasche ist das Teil allemal.
59
Video Games (Nov, 1993)
Freispiel gewinnt Gametek mit Pinball Dreams sicher nicht. Anders als beim genialen Revenge of the Gator ist das Feld zu groß, die Kugel zu klein und die Gestaltung einfallslos. Bei normalem Tageslicht fällt‘s schon schwer, dem Ball zu folgen, spielt Ihr nicht gerade an einem Fenster oder mit einer Lampe, sackt die Erkennbarkeit der Kugel auf “miserabel“ ab. Anfangs bleibt unklar, ob ein “Lämpchen“ bei dunkler oder heller Darstellung leuchtet. Der beste der drei Flipper ist Ignition, hier ist noch am meisten los. Die Pinball Dreams eignen sich höchstens zu einem kurzen Spielchen zwischendurch. Ohne speicherbare Highscores hält die Motivation nicht lange vor. Wenn schon Game-Boy-Flippern, dann mit dem unerreichten Krokodil-Flipper!