Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable video game historians!

Super Chase H.Q. Reviews (Game Boy)

Super Chase H.Q. Game Boy Title screen.

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platform
Genre
Perspective
Vehicular
Narrative
37
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.2
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 2.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.6
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 2.4
Overall User Score (5 votes) 2.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
58
Things can get a little slow at times, but overall it's pretty good.
55
Total! (Germany) (Jan, 1995)
Die 3D- Grafik ist im Rahmen der Hardware durchaus gelungen, doch die Strecken sind zu simpel, und die Endgegner ohne jegliche Taktik zu besiegen. Für Rennpiloten jüngeren Alters ist die schlichte Autojagd noch empfehlenswert, für erfahrene Videospieler dürfte dieses Spiel aber schnell langweilig werden.
35
Video Games (Dec, 1994)
Obwohl die eben geschilderten Actionszenen nach einem halbwegs vernünftigen Spiel klingen, kann man gerade dies vom vorliegenden Modul nicht behaupten. Die Level sehen fast alle gleich aus, Kunststück, da auf allen Strecken fast nur geradeaus gefahren wird, von sachten Biegungen, die aber auch immer an der gleichen Stelle erscheinen, mal abgesehen. Die Aufgabe bei jedem „Kurs“ bleibt immer die gleiche, und wenn Ihr ein Auto mit Schaltgetriebe wählt, hat dies nur zwei Gänge zum Rumschalten. Selbst die Link-Option, d.h. gegen einen Freund, der auch einen Game Boy und das Spiel besitzt, fahren zu können, reißt hier nichts raus, weil Ihr die Spielhandlung nach drei Sekunden in allen Variationen kennt, Völlig sinnlos, bloß nicht kaufen!
19
Play Time (Jan, 1995)
Rennspiel zum Abgewöhnen: Als Cop döst Ihr über die Highways, um eine Gangster-Karre zu stellen. Von Fahrverhalten kann hier keine Rede sein (nur simples Ausweichen von Autos). Das Spiel ist zudem nach nicht einmal einer halben Stunde gelöst und besitzt eine ewig gleiche Minimal-Grafik sowie nervende Fahrgeräusche.
19
Mega Fun (Dec, 1994)
Das, laut Taito, „heißeste Super NES Rennspiel“, kann auch auf dem GB nicht mit dem hohen Vorsatz mithalten. So ist bspw. der Power Up-Shop. nachdem man sich mit jeweils einem Extra eingedeckt hat, aus mysteriösen Gründen ausverkauft, Tuning ist nicht; die Verbrecher krallt man sich mit immer dem gleichen Schema, einfach den gegnerischen Wagen rammen, und das über sieben Levels hinweg, die beiden Pseudo-Waffen sind erst gar nicht nötig; sehr abwechslungsreich, Zudem sind die Missionen und der Streckenaufbau verdächtig ähnlich, darüber kann auch die nette Nancy aus dem Headquarter mit ihren (detaillierten) Einsatzplänen nicht hinwegtäuschen; und wer trotz der billigen Steuerung und alles andere als intelligenten Computergegnern immer noch Gefallen an dem Modul findet, wird spätestens nach einer Stunde mit dem Abspann „belohnt“; überflüssiger geht‘s kaum noch.