Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream
Published by
Developed by
Released
Platform

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
89
I hate Nintendo's handheld machine so that in itself shows you how much I respect Konami's interpretation of golf. The game has more than enough redeeming features of its own though. Graphics are surprisingly good, being clear, informative and without a hint of blurring. Sound is what you'd expect from a handheld golf game, but with great control and plenty of challenge. This is an essential purchase that ranks up there with Tetris as a game that you'll come back to again and again.
80
Total! (Germany) (Mar, 1994)
Die für Game-Boy-Verhältnisse detaillierte Golf-Umsetzung überzeugt durch eine ansehnliche Grafik und gelungene Spielbarkeit. So wurden selbst Aspekte wie Einfluß des Windes und Unebenheiten auf dem Grün nicht vergessen. Die beiden Zweispieler-Modi sorgen ebenso für zusätzlichen Spaß wie die Rekordtafel, auf der Eure Bestleistungen gespeichert bleiben. Einziges Ärgernis: Die 36 Löcher der beiden Kurse sind doch ein bißchen wenig. Selbst wenn sie mitunter voller Tücken wie Bunker oder Wasserhindnissen stecken – ein bis zwei Plätze mehr hätten in punkto Dauerspaß nicht geschadet.
77
Play Time (Apr, 1994)
Das isses! Endlich einmal eine tolle Game Boy-Simulation rund um die technisch anspruchsvollste Sportart der Welt. Allerdings sollte man das Wörtchen “Simulation“ tunlichst in Anführungszeichen setzen, da es nur zwei Bahnen mit jeweils 18 Löchern gibt und der angebotene Schwierigkeitsgrad zumindest für absolute Puristen wohl etwas zu niedrig angesetzt wurde. Doch gerade dieses unkomplizierte Spieldesign macht Ultra Golf zu einem portablen Spaßmacher erster Güte.
76
Mega Fun (Mar, 1994)
Na also, es geht doch. Mit diesem Modul beweist Konami, daß sie auch zu wesentlich besseren Sportspielen in der Lage sind als das mäßige Hyper Dunk. Bahnbrechend oder gar wegweisend Neues wird man bei dieser Putterei zwar nicht entdecken, dafür aber eine absolut tadellose Spielbarkeit. Erfreulich ist zudem die Tatsache, daß man auch ohne intensives Studium der Anleitung schnell zu achtbaren Erfolgen kommt. Dies liegt auch daran, daß die Einlochphase auf dem Grün recht simpel gestaltet wurde und somit selbst Greenhorns keine Schwierigkeiten bereiten dürfte. Die Krönung dieses Golfspiels ist meines Erachtens aber die Batterie, die einen immer wieder zu neuen Bestleistungen motiviert. Ein Modul der Kategorie „Stiller Star“, unspektakulär aber einfach gut.
74
Video Games (Apr, 1994)
Für die Möglichkeiten des Game Boy ist Konamis Simulation wirklich gelungen. Über die ausgeklügelte Schlagbalkentechnik wird das Golfen nach kurzer Eingewöhnung zum Vergnügen. Ohne volle Konzentration, richtige Fußstellung und Timing beim Abschlag geht jedoch wie beim großen Vorbild gar nichts. Windeinflüsse machen sich deutlich bemerkbar, aus einem Sandbunker müßt Ihr Euch erst mit dem kleinen Eisen aufs Green arbeiten. Bodenunebenheiten am Loch werden durch kleine Richtungspfeile angedeutet. Diese Methode ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, weil abstrakt, aber recht präzise. Minuspunkt: Durch das winzige Display fehlt die große Übersicht und Ihr zielt öfters mal unnötig daneben.
73
Power Play (Feb, 1992)
Konami zeigt, wie man gutes Golf auf dem Game Boy realisiert.
69
Megablast (Jun, 1994)
Optisch und akustisch ist bei Konami Golf natürlich nicht gerade die grüne Hölle los, doch die Steuerung und die Spielbarkeit überzeugen dafür um so mehr. Zu bemäkeln wäre höchstens, daß man den einen, einsamen Platz trotz seines trickreichen Aufbaus doch relativ bald auswendig kennt, wodurch das Prädikat „kurzweilig“ hier im doppelten Sinn zutrifft. Aber besser ein kurzes Vergnügen als ein langes Elend, stimmt‘s?


antstream