Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

WCW Wrestling: The Main Event Reviews (Game Boy)

Published by
Developed by
Released
Platform
Genre
Perspective
Gameplay
Sport
Misc
54
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
65
Total! (Germany) (Dec, 1993)
Die Programmierer haben zwar das eine oder andere Spielelement vom guten alten „WWF Superstars“ geklaut, den Spaß trübt das jedoch nicht. „WCW-The Main Event“ ist zwar kein Meisterwerk, ein Probespiel aber immer wert.
61
Mega Fun (Jan, 1994)
Wurde auch allmählich Zeit, daß der weniger populären, aber dennoch beliebten WCW ein Spiel gewidmet wird. Man merkt sofort, daß bei dem Spiel weniger auf Grafik und Sound, mehr auf Gameplay gesetzt wurde. Schade nur, daß viel mehr Moves als Drop Kick, Back Suplex oder Body Slam nicht vorhanden sind und daher das Spiel nicht so abwechslungsreich ist wie die Kollegen von der WWF. Auch habt Ihr im Ein-Spieler-Modus schnell den Dreh raus, so daß dieses Modul schnell durchgezockt ist. Wenn Ihr allerdings die Gelegenheit habt das Spiel zu zweit zu spielen, macht die ganze Sache viel mehr Spaß, was auch maßgeblich dazu beiträgt, daß The Main Event ins Mittelmaß befördert wird. Wrestling-Freunde dürfen zugreifen.
56
Video Games (Jan, 1994)
Im Grunde genommen gleichen sich fast alle Game-Boy-Wrestlings bis auf die auf die unterschiedlichen Namen der Fleischberge wie ein Ei dem anderen. Auch in WCW Wrestling geht die Steuerung gut von der Hand, eine Menge Special-Moves wie Clotheslines, Flying Elbow Checks und Tombstones zieren die Kontrahenten. Garniert wurde das Ganze mit guter, stimmungsvoller Musik, ruckelfreier Grafik und einer nahezu einwandfreien Spielbarkeit. Das größte Manko besteht darin, daß Ihr nicht das Gefühl habt, wirklich gegen unterschiedliche Gegner anzutreten. Die Pixelhaufen sehen sich oft ziemlich ähnlich und beherrschen alte einen Großteil der gängigen Moves. Fans dürfen trotzdem mal probe-wrestlen.
48
Play Time (Mar, 1994)
Wie so oft, ist dieses digitale Catchen spielerisch die reinste Flaute: Schlagen, Treten und zu guter Letzt den Gegner mit einem anschmiegsamen “Pin“ beglücken, das war‘s an spielerischer Mannigfaltigkeit. Wer es billiger haben will, sollte sich das Ganze lieber auf RTL 2 reinziehen.
40
GamePro (US) (Jun, 1994)
Pro wrestling makes no sense if you want the real thing. Same here - look elsewhere for true fighting action.