Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for the Game Boy release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.1
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.6
Overall User Score (7 votes) 2.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Power Unlimited (Feb, 1994)
De snelheid van Zool en zijn coole uiterlijk maken hem bijna van nature tot de Sonic van de Amiga. Dat Zool ook op de beperkte Game Boy recht overeind blijft onderstreept dat dit succes welverdiend is. Zool is snel, Zool is cool en Zool strijdt voor goede dingen. Kopen, die Zool, want de strijd tegen de fantasieloosheid is nog lang niet definitief beslecht.
76
Joypad (Feb, 1994)
Zool est un jeu de plates-formes non japonais, mais qui a quand même son charme et ses originalités, et, quoi qu'il arrive, un punch formidable. Ça va vite, ça pulse, même un peu trop des fois. Deux reproches : on se lasse de ce jeu qui devient même trop difficile et on a du mal à manier le héros. Un jeu moyen-bon au final.
75
Video Games (Nov, 1993)
Ein weiterer Action-geladener, funkensprühender und rasend schneller Game-Boy-Super-Hammer. Schwierigkeitsgrad, Sounds und die Zahl der Continues lassen sich einstellen. Viele Spielstufen und umfangreiche Levels sorgen für hypergalaktisches Spielvergnügen. Wer den Hi-Score knacken will, schickt arme Seelen ‘gen Himmel.
56
Play Time (Feb, 1994)
Ein nettes Jump & Run jedenfalls für all diejenigen unter Euch, denen Mario etwas zu klein geraten scheint. In der Größe und den der Spielfiguren ist Zool vielen anderen Spielen dieser Art etwas überlegen. Nur scheint der Gameboy für Hüpf- und Rennspiele dieser Dimensionen nicht nur grafikmäßig das geeignete Medium zu sein. „Flugsimulationsumsetzungen“ haben uns in der Vergangenheit die Grenzen des Handhelds recht deutlich gezeigt. Für echte Zoolies ist auch diese Version sicher kein Fehlkauf.
55
Total! (Germany) (Nov, 1993)
Im Gegensatz zum grafisch etwas überladenen SNES-Game gibt sich die Handheld-Fassung in Sachen Animation spartanisch. Auf den Spielspaß indes wirkt sich diese Einfachheit nicht negativ aus. Zool zockt sich schön flüssig und steht in dieser Hinsicht der 16-Bit-Version in nichts nach. Das Kampfinsekt läßt sich punktgenau bewegen, was in seiner verwinkelten Umwelt sicherlich nicht van Nachteil sein kann. Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad selbst in der einfachsten Einstellung absolut gnadenlos. Wenn Ihr auch nur eine Sekunde pennt, werdet Ihr sofort das Opfer Eurer Feinde. Zool wird also ganz schön zu kämpfen haben, bis Krools gemeine Pläne vereitelt sind. Jump&Run-Profis sollten sich das Spiel ruhig mal genauer ansehen.