Astérix and the Power of the Gods Reviews (Genesis)

Published by
Developed by
Released
Platform
67
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.1
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.7
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.6
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.4
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall User Score (5 votes) 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Mean Machines (Apr, 1995)
Meaty as a roasted wild boar, gorge yourself on the platform decadence that is Asterix: Power of the Gods: Ave Core! Ave Sega!
85
Consoles Plus (Mar, 1995)
Ce nouvel épisode des aventures d'Astérix et Obélix plaira tant il est amusant et sympathique.
70
Video Games (Apr, 1995)
Als treuer Asterix-Fan war ich anfangs etwas skeptisch, denn bislang gefielen mir nur die wenigsten Comic-Umsetzungen. Doch die bunte Mixtur aus verschiedenen Asterix-Abenteuern überzeugt vor allem durch original-getreue und überaus witzige Grafiken und Animation. Einige der Levels könnte man sich auch als Zeichentrickfilm gut vorstellen. Die primitive Jump‘n‘Run-Action wurde durch einige nette Puzzles abwechslungsreicher. Ein Paßwortsystem hätte dem Spiel gutgetan, denn es dauert doch einige Zeit, bis man Asterix durchgespielt hat. Echte Asterix-Fans kommen um den Kauf dieses Moduls trotzdem nicht herum.
70
Sega-16.com (Mar 30, 2009)
When I played APG as a child, I collected everything there was to get and scoured every level. Going back to it today, I didn't remember much at all, which says a lot about the game. It isn't what you would call "memorable." It is a competent game and a definite recommendation for platform and Asterix enthusiasts, but the flaws keep it from being any more than that. It is not surprising that this game is developed by Core. as the major problem I have with APG seems to have found its way into the Tomb Raider series which began the year after this was released. So if you love Asterix or just need a new platformer to try out then I can recommend Asterix and the Power of the Gods, but for anyone else it would require a lot more patience.
60
Play Time (May, 1995)
Das gesamte Umfeld wirkt durchgestylt und ideenreich: isometrische Oberwelt, gute Comic-Grafiken, klassische Melodien als Hintergrundmusik. Durch kleinere Dialoge und die Möglichkeit, in Häuser zu gehen, insgesamt recht adventurebetont. Leider bleibt das Leveldesign durch einige unfaire Stellen und den mittelprächtigen Aufbau hinter den Erwartungen zurück.
60
Jeuxvideo.com (Dec 15, 2011)
Sans atteindre la médiocrité de son prédécesseur, "Astérix et le pouvoir des dieux" est un jeu assez décevant. Doté d'une réalisation pourtant correcte, le jeu est surtout gâché par une maniabilité des plus imprécises et une difficulté extrêmement mal dosée. C'est d'autant plus dommage que le scénario est sympathique, et que l'aspect aventure a été relativement bien pensé. Mais à côté de ça, le jeu est trop moyen sur bien des plans, et il était décidément écrit que notre Gaulois n'aurait jamais d'aventure digne de ce nom sur la 16 bits de Sega.
60
Power Unlimited (Feb, 1995)
Asterix, Power Of The Gods is op zich een aardig spel dat gekenmerkt wordt door de nodige flauwekul en meligheid die de stripalbums zo beroemd hebben gemaakt. Verdere vergelijkingen zijn echter niet van toepassing. De albums blijven een begrip, daar kan geen tekenfilm of videospel tegenop. En voor iedereen die Asterix en Obelix een warm hart toedraagt: pas op met dit spel want het kost tijd om over de schok heen te komen als je Asterix en Obelix ziet lijden binnen de muren van een Romeins kamp.
58
Mega Fun (May, 1995)
Während das gesamte Drumherum auf ein interessantes Jump‘n Run hoffen ließ (isometrische Oberwelt, klassische Musik), enttäuscht das Gameplay doch sehr. Bis auf Schalter umlegen und simple Rätsel lösen fiel den Engländern nicht sonderlich viel ein. Besonders übel sind die zahlreichen unfairen Stellen. So wird Euch bspw. oftmals ohne jegliche Vorwarnung einfach der Boden unter den Füßen weggezogen.
53
Gamers (Germany) (Mar, 1995)
Die Grafik ist im bunten aber einfachen Comic-Stil gehalten. Schön dabei ist, daß sich die Entwickler stärker an den Bildheftchen orientiert haben als bei dem Erstlingswerk 'Asterix'. Jedoch könnten die Charaktere feiner gezeichnet und animiert sein. Ganz anders der Sound: Während die Geräusche eher Durchschnittsware sind, wurden klassische Werke alter Meister als musikalische Untermalung genommen. So genießt Ihr zum Beispiel Rossinis 'Wilhelm Tell' oder den fetzigen 'Radetzki-Marsch' von Richard Strauss. "Asterix and the Power of Gods" ist ein sehr stimmungsvolles Gallier-Game, das der Comic-Vorlage gerecht wird. Jedoch ist es ein Jump&Run wie Dutzende andere. Wer die Zaubertrankschlucker mag, darf ruhig die Märker investieren, erfahrene Freunde des Genres wird das Modul allerdings eher kalt lassen.