Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for the Genesis release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
95
Consoles Plus (Sep, 1993)
Une grande cartouche, qui marquera l'histoire la Megadrive.
93
Mean Machines (Sep, 1993)
It's the best racing game on the Megadrive. Simple as that. Easy controls, atmosphere, options and SPEED combine to form an almost perfect whole.
90
Sega Force (Jan, 1994)
Efter ett år av ganska beigefärgade körspel kommer äntligen F1 Racing från Domark. Inga glassiga bilmekarmenyer, men däremot allt som behövs för att göra skrot av åket – tuffa banor och totalt rasande fartkänsla!
90
Games Master (Sep, 1993)
The best Mega Drive racer yet. F1 is smart in solo mode and simply excellent when played two-up. Lots of realism, smart visuals and big chuckles as you plough into the back markers. Very pleasant.
87
Mega Fun (Jul, 1993)
Mit F1 ist Domark ein wahrer Hammer geglückt! Selten zuvor hat mich ein Autorennspiel gleich von Anfang an derart begeistert. Trotz extremem Tempo ist eine exzellente Steuerung geblieben, die nicht ins unrealistische umschwenkt. Unrealistisch aber ist die Möglichkeit, bei genügend hoher Geschwindigkeit über seine Gegner drüberzufahren. Auch verzichtet F1 auf eine Tankanzeige, und der Reifenwechsel in den Pits läßt sich sozusagen mit einer Anfahrt erledigen. Diese Vereinfachungen tragen aber gerade bei Amateurrennfahrern wie mir zu einer erhöhten Spielfreude bei, da man nach wenig Übung schon den Sprung in den Wettkampf wagen kann. Am meisten hat mich aber noch die extrem flüssige Grafik beeindruckt, die kein bißchen ruckelt, und man sich somit ganz dem Rausch des Fahrens hingeben kann. Für Freunde exzellenter Rennspiele ein Muß.
85
Retro Archives (Mar 24, 2018)
F1 sur Megadrive est une excellente surprise, offrant un contenu supérieur aux versions Atari ST et Amiga sans rien sacrifier au niveau de la réalisation ni de la prise en main. On se sent immédiatement en terrain connu une fois le jeu lancé, et la qualité graphique additionnée à cette vitesse ébouriffante – et à cet excellent mode deux joueurs – permettent sans difficulté au titre de surpasser d’autres classiques de la ludothèque Megadrive comme l’insubmersible Super Monaco GP II. Assurément l’un des meilleurs jeux de course de la 16 bits de SEGA.
84
Megablast (1993)
Das einzige, was sich dem Gameplay vorwerfen ließe, ist sein nicht gerade übertriebener Realismus — selbst bei klaren Geschwindigkeitsüberschreitungen bleibt das Handling immer gutmütig, auch die kleinen Tiefflug-Einlagen würde man in der Wirklichkeit wohl kaum so unbeschwert genießen können... Man bekommt hier also Rennspaß pur geboten, was noch in gesteigertem Maß für den genialen Zwei-Spieler-Modus gilt. Traurig darüber dürfte einzig der arme Ayrton Senna sein, der jetzt auf dem Siegertreppchen eine Stufe nach unten gerutscht ist.
83
Wer genug Zeit mitbringt, kann ein Tournament starten und sich im Wettstreit mit bekannten Formel-1-Piloten rund um den Erdball wiederfinden. Vor allem im Zwei-Spieler-Modus kann so etwas unheimlich Spaß machen. F1 auf dem Mega Drive ist damit eines der bisher besten Rennsimulations-Programme, die zur Zeit erhältlich sind.
83
Play Time (Oct, 1993)
Jedem System sein Formel 1-Spiel! Während sich die Super NES-Jünger mit ihrem F1 von UBI Soft eher in Simulationsbereichen bewegen, erinnert mich Domarks F1 sehr an das gute alte Pole Position, was die Spielbarkeit angeht. Hat man es einmal gespielt, glaubt man auch schon, man sei noch nie was anderes gefahren. Die unglaublich rasante Grafik und der tolle Zwei-Spieler-Modus mit Split-Screen zeichnen F1 aus, während das ungewöhnliche, da unrealistische Kollisionsverhalten den Schritt in die Megahit-Bereiche verhindert. Für Mega Driver gibt es allerdings nichts Besseres!
80
Video Games (Aug, 1993)
F1 ist keine typische Rennsimulation, dafür fehlt‘s zu sehr an taktischen Finessen wie Benzinplanung, verschiedenen Maschinen oder Rennteams. Das Bleifußmodul soll vielmehr puren Fahrspaß bieten. Noch ein paar Worte zu den Gegnern. Im Vergleich zu Eurer Geschwindigkeit, sind die übrigen Fahrer die reinsten Schleicher (kommt mir vor, wie auf der Autobahn). In einer Kurve, die ihr noch ganz locker mit 100 nehmt, zuckeln die Gegner mit 40 Sachen einher. Das macht sie fast zum stehenden Hindernis. Da ist der Gag mit dem Springen oft die letzte Rettung. Außerdem haben die übrigen Piloten einen ziemlich schlechten Charakter: Sie wollen Euch absichtlich nicht vorbeilassen. Hier hilft meist nur ein schnelles Manöver und Bleifuß. Trotzdem ist Fl genial spielbar und sorgt gerade im Zwei-Spieler-Modus für Spannung (kommt der Mitspieler genauso schnell durch die Schikane?). Wer mal richtig Gas gehen will, kommt am schnellsten Rennspiel fürs Mega Drive nicht vorei.
78
Smooth graphics are the highlight of this intense cart.