Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for the Genesis release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.4
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.6
Overall User Score (5 votes) 3.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
70
Play Time (Jun, 1992)
Grafisch hat sich einiges getan, denn im Gegensatz zum Vorgänger “Out Run“ wurde das Scrolling stark verbessert. Die tolle Geschwindigkeit vermittelt ein viel besseres Fahrgefühl und erhöht außerdem die Spielbarkeit. Die Hintergrundmusik wurde auch sauber programmiert, jedoch können die brachialen Soundeffekte mehr überzeugen, denn gerade der Turbo dröhnt in bester Ferrari-Qualität.
47
Video Games (May, 1992)
Faszinierend, daß eine Fortsetzung technisch schlechter sein kann als das Original. Sega macht‘s möglich und überrascht mit einer Ruckelorgie, bei deren Anblick den Programmierern des Ur-Out-Runs schlecht werden dürfte. Neben der Grafik wurde auch die Steuerung und damit das “A und 0“ eines Rennspieis kräftig verrissen. Entgegenkommenden Autos kann man kaum ausweichen; die Berge und Streckenhindernisse hingegen sind reine Verzierung, die sich aufs Fahren praktisch nicht auswirken. Sega hätte sich gerade angesichts der spielerischen Dürftigkeit des Automatenvorbildes bei einer Umsetzung doppelt Mühe geben müssen. Ein überflüssiges Modul, das das Potential des Mega Drives in keiner Weise nutzt.
43
Power Play (Jun, 1992)
Leider alles schon mal dagewesen. Ein Zwei-Spieler-Modus und verschiedene Renner hätten mehr Abwechslung gebracht. Leider nicht mal was für absolute Renn-Fans, auch nicht, um sich die knapp überdurchschnittlichen Musikstücke zu Gemüte zu führen. Neues muß her!
42
Im Gegensatz zum Vorgänger fährt man nun einen F40 und keinen Testarossa mehr Dieser ‘Pferdewechsel‘ tat dem Programm meines Erachtens jedoch nicht gut, denn viel von seiner einstmaligen Spritzigkeit ist nicht zurückgeblieben. So ist die Grafik nun lieblos ausgefallen und langsam, und auch der Sound mitsamt FX können nicht gefallen. Deshalb setzt lieber auf den ‘alten Gaul', der wesentlich besser zu gefallen weiß, oder sattelt um auf Test Drive, bei dem ihr auch einen F40 fahren dürft.
40
Sega-16.com (Jan 07, 2009)
In the grand scheme of things, most people will regard Turbo OutRun was a brain fart, a game that got a port because it had to. I look at it (along with Data East's subpar OutRunners) and see lost potential. The OutRun series was always great in the arcades, and each subsequent port on the Genesis was worse than the one before it. The only consolation fans have is the first game, which seems to be the only time Sega got it right.