Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for the Genesis release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 2.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.4
Overall User Score (9 votes) 2.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
75
Zugegeben, überkomplex ist das Programm nicht, aber was soll‘s? Hauptsache. es macht Spaß! Und das tut World Class Leaderboard sicherlich.
74
Video Games (Jan, 1993)
Jede Menge digitalisierte Bäume und Büsche säumen den Kurs, gesampelte Soundeffekte und viele Spielmodi können überzeugen. Die Steuerung ist einfach zu erlernen und birgt etliche Raffinessen. Auch das Putten geht mit einiger Übung leicht von der Hand. Spielerisch ist World Class Leaderboard solide und zeigt kaum Schwächen. Die Grafik fällt aber etwas ab: Digi-Gebüsch ist zwar recht ansehnlich, aber Pixelbäume sehen einfach besser aus. Beim Vergleich mit den anderen beiden Golfsimulationen pendelt sich dieses Modul in der Mitte ein: PGA Tour Golf bietet spielerisch mehr, Arnold Palmer ist grafisch schöner. Im Vergleich zur Master-System-Version schneidet die Mega-Drive-Umsetzung zwar besser ab, nützt die systemspezifischen Vorteile allerdings kaum aus.
68
Power Play (Feb, 1993)
Die Grafik vermittelt gute Atmosphäre, reizt das Gerät aber nicht aus. Das Leaderboard-Spielprinzip blieb erhalten, trotzdem wirkt PGA Tour Golf zeitgemäßer.
35
Play Time (Mar, 1993)
Nun, dieser Anlauf auf den Gipfel der Golf-Simulationen ist wohl eher ein Gipfel an Zumutung. Wieder einmal endet der Spielspaß beim Optionsmenü. Auf so lästige Kleinigkeiten wie 3D-Grün-Darstellung mit Höhenprofil oder Kamerawechsel beim Ballflug wurde von vorneherein verzichtet.