Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

antstream

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Game Boy 6 2.7
Genesis Awaiting 5 votes...
NES Awaiting 5 votes...
SNES Awaiting 5 votes...
Combined User Score 6 2.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
71
SNESPlay Time (Nov, 1992)
FAZIT: Fast jede Sportart wurde bisher zumindest einmal gut simuliert, lediglich Boxen schläft noch seinen Dornröschenschlaf, daran kann auch GEORGE FOREMAN‘S BOXING nichts ändern. Leider!
61
Game BoyGame Players (Oct, 1995)
For the most part, GFB is a pretty good boxing game for the Game Boy. If you're a big boxing fan, this one would definitely be one to check out, but I would have a hard time calling it a must-have.
58
Jeder einzelne Gegner kann ohne weiteres fertiggemacht werden: Beim zweiten reicht es zum Beispiel, einen Hieb in Richtung Unterkante Oberlippe abzufeuern und dann sofort nach links oder rechts auszuweichen. Gegentreffer finden dann kaum statt, und nach einigen Wiederholungen streckt der Kontrahent die Fausthandschuhe. Verliert Foreman einen Kampf, dann muß er noch einmal gegen die vorletzte Dumpfbacke antreten. Echter Spielspaß mag sich jedoch nicht einstellen. Die Zwei-Spieler-Option immerhin könnte für Freunde von Sportspielen genügend Anreiz zur Zufriedenheit bieten.
55
Game BoyVideo Games (Sep, 1992)
Das hat George nun wirklich nicht verdient: In der Game-Boy-Version nagelten die Programmierer die Box-Legende auf drei Positionen fest - in der Mitte darf gekloppt werden, während links und rechts nur zum Ausweichen dient. Freies Bewegen im Ring ist nicht möglich. Außerdem verdeckt der rückwärtig dargestellte Foreman einen Teil des Gegners; spätestens beim schnellen Schlagabtausch bleiben auch die aufmerksamsten Spieler auf der Strecke. George Foreman‘s KO Boxing ist eine simple, abwechslungsarme Umsetzung, bei der selbst Fans ihre aufgewienerten Boxhandschuhe wieder zurück an die Wand hängen.
48
GenesisVideo Games (Apr, 1993)
Die Sportprofis von Flying Edge haben George Foreman‘s KO Boxing im Schnellverfahren auf Segas 16-Bitter umgesetzt: Sound und Grafik wurden auf Niedrigniveau angepaßt - der Spielablauf samt Zwischensequenzen blieb in der Originalfassung. Dafür kloppt sich‘s auf dem Mega Drive besser; die Spielbarkeit der Sega-Arena ist den Game-Boy- und NES-Vorgängern knapp überlegen. Trotzdem ist Georges vierter Auftritt mit Vorsicht zu behandeln: Nur hartgesottene Foreman-Groupies und Hobby-Boxer halten KO Boxing nach den ersten Runden die Treue.
45
SNESN-Force (Nov, 1992)
Take my word for it, this is one sports simulation to avoid. Apart from some stunning sampled speech it has nothing to offer fight fans.
42
NESQuesticle.net (Jul, 2012)
K.O. Boxing is reminiscent of Punch-Out, sans the cartoony charm and gradual increase in difficulty. Once you get knocked out, a screen appears that shows an incredibly well-rendered picture of George Foreman sitting on the side of the ring, head bowed, defeated. One can only imagine the inner turmoil the man is going through. Just do him a favor: turn off the game and go buy one of his grills. Burgers are much tastier than defeat.
42
NESJoypad (Oct, 1993)
On n'en aurait pas rêvé, même dans nos pires cauchemards, mais le jeu de boxe le plus médiocre débarque sur la Nintendo.
41
NESVideo Games (Mar, 1993)
George Foreman's KO Boxing hat bis auf den meisterschaftsverlauf kaum Gemeinsamkeiten mit dem bewegungsfreudigen Boxsport. Investiert Euer sauerverdientes Geld lieber in einen Punching-Ball, und verbringt die Zeit bis zum Eintreffen des nächsten Box-Titel mit Training.
34
Game BoyPower Play (Oct, 1992)
Niedegeboxt schaltet man Nintendos Handheld aus: Schlechte Steuerung, miese Grafik und lachhafter Sound frustrieren gigantisch.
20
What’s here works and it’s functional, but that doesn’t make it any good. This might have been slightly acceptable at launch in 1985, but by 1992 players expected, and had already received, much better.
12
Game BoyJoypad (Oct, 1993)
La boxe n'a jamais été une réussite sur Game Boy, mais là, on touche le fond de la cocotte-minute ! Impossible de tenter quoique ce soit en matière de tactique, la maniabilité est nulle. On tape comme une brute, tantôt par la gauche, tantôt par la droite, et on se demande bien quand cette putain de jauge va se vider (celle de l'adversaire, of course !). Les graphismes ne sont pas trop honteux, car ils misent sur le réalisme 3D. Mais le reste est tellement inintéressant, que le mieux est d'éviter carrément de penser à l'acheter, hop là !


antstream