User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 5 2.9
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Apple II Awaiting 5 votes...
Apple IIgs Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 7 3.2
Macintosh Awaiting 5 votes...
MSX Awaiting 5 votes...
ZX Spectrum Awaiting 5 votes...
Combined User Score 12 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Atari STComputer and Video Games (CVG) (Feb, 1988)
If, however, you are found by your own side then you are dead. The same realistic tactics used in the book to prevent this actually work in the game, and so eventually you will come to the Atlantic seaboard of the United States. And what do you do then? Work it out for yourself - or read the book.
81
Commodore 64Zzap! (Mar, 1988)
A realistic, well-presented and playable simulation which could well appeal to arcade players in need of some substance.
80
Atari STAtari ST User (Mar, 1988)
It would have been nice if Argus could have seen its way to bundling a copy of the Tom Clancy book that Red October is based on, as this would give more feel for the scenario. As it is, I recommend you do buy a copy first, if you want to undertake this challenging submarine simulation.
75
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Nov, 1987)
HUNT FOR RED OCTOBER ist eine Simulation, die es in sich hat. Auch vom Thema her ist es mal etwas Neues, da nicht der Krieg gegen irgendwelche Bösewichter im Vordergrund steht. Vielmehr ist es ja die Aufgabe des Spielers, möglichst unbeschadet sein Ziel zu erreichen. Diesees erreicht man am besten, wenn man versucht allen kriegerischen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen, was aber leider nur sehr schwer möglich ist. Von der Grafik und vom Sound her geht das Programm in Ordnung, obwohl hier noch einige Verbesserungen möglich gewesen wären. Mir hat das Spiel jedenfalls gefallen und, wenn Sie es sich auch zulegen, dann denken Sie daran: Egal, ob Sie die Aufgabe lösen oder nicht, Sie kommen auf jeden Fall in die Schlagzeilen, da am Schluß eine Zeitung eingeblendet wird, die Ihren (Miß-)Erfolg auf der Titelseite groß raus bringt.
75
HUNT FOR RED OCTOBER ist eine Simulation, die es in sich hat. Auch vom Thema her ist es mal etwas Neues, da nicht der Krieg gegen irgendwelche Bösewichter im Vordergrund steht. Vielmehr ist es ja die Aufgabe des Spielers, möglichst unbeschadet sein Ziel zu erreichen. Diesees erreicht man am besten, wenn man versucht allen kriegerischen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen, was aber leider nur sehr schwer möglich ist. Von der Grafik und vom Sound her geht das Programm in Ordnung, obwohl hier noch einige Verbesserungen möglich gewesen wären. Mir hat das Spiel jedenfalls gefallen und, wenn Sie es sich auch zulegen, dann denken Sie daran: Egal, ob Sie die Aufgabe lösen oder nicht, Sie kommen auf jeden Fall in die Schlagzeilen, da am Schluß eine Zeitung eingeblendet wird, die Ihren (Miß-)Erfolg auf der Titelseite groß raus bringt.
70
Sound effects are good - especially the cavitation noise of the propellers - and the periscope view's impressive. There's good use of colour on the icon-driven front end too, but the pointer control is unreliable and clumsy at times.
68
Diese Bindung an einen relativ starren Ablauf ist gleichzeitig die Schwachstelle des Spiels, man ist mehr damit beschäftigt, unentdeckt zu bleiben, als selbst irgendwelche Gegner zu versenken. Aber durch die wunderschöne Grafik, den realistischen Sound und die durchdachte Steuerung ist es insgesamt doch eine sehenswerte Simulation. Lediglich die 64er-Umsetzung fällt gegenüber den anderen Versionen deutlich ab. Das Spiel ist nur noch als Restposten erhältlich — kein Wunder, der Hersteller Grandslam ist zwischenzeitlich ja auch schon von der Bildfläche verschwunden.
68
Diese Bindung an einen relativ starren Ablauf ist gleichzeitig die Schwachstelle des Spiels, man ist mehr damit beschäftigt, unentdeckt zu bleiben, als selbst irgendwelche Gegner zu versenken. Aber durch die wunderschöne Grafik, den realistischen Sound und die durchdachte Steuerung ist es insgesamt doch eine sehenswerte Simulation. Lediglich die 64er-Umsetzung fällt gegenüber den anderen Versionen deutlich ab. Das Spiel ist nur noch als Restposten erhältlich — kein Wunder, der Hersteller Grandslam ist zwischenzeitlich ja auch schon von der Bildfläche verschwunden.
68
Diese Bindung an einen relativ starren Ablauf ist gleichzeitig die Schwachstelle des Spiels, man ist mehr damit beschäftigt, unentdeckt zu bleiben, als selbst irgendwelche Gegner zu versenken. Aber durch die wunderschöne Grafik, den realistischen Sound und die durchdachte Steuerung ist es insgesamt doch eine sehenswerte Simulation. Lediglich die 64er-Umsetzung fällt gegenüber den anderen Versionen deutlich ab. Das Spiel ist nur noch als Restposten erhältlich — kein Wunder, der Hersteller Grandslam ist zwischenzeitlich ja auch schon von der Bildfläche verschwunden.
67
Atari STThe Games Machine (UK) (Feb, 1988)
The icon system works well, the graphics are detailed and realistic (if a bit flickery) and the sound effects are highly convincing - the engine sounds in particular are varied and well done. Oddly, saving your present position to disk and reloading it removes any enemy vessels from the immediate area. A useful bug for getting out of tricky situations! Apart from the main task of reaching the American coast whilst avoiding enemy ships en route, there is not enough to the game. Great presentation, and neatly executed too but with not an awful lot to it.
65
Atari STTilt (Feb, 1988)
L'écran est austère et les couleurs tristes et peu variées. Les bruitages simples ne rendent que les variables de régime des moteurs. Seuls les vaisseaux sont bien dessinés.
62
DOSThe Games Machine (UK) (Feb, 1988)
The standard PC colour scheme of pink, purple and various shades of blue gives the game a fuzzy, peculiar look, especially when using the sonar underwater display, and it can be a touch unpleasant on the eyes after a long game. Otherwise it is neatly and effectively presented within the PC's restricted colours. With its high-speed operation the PC is the fastest version of the lot, responses to icon selections being both swift and accurate. But as is to be expected, sound effects are not too varied, with beeps and a low growling noise (representing the sub's engines) being the order of the day. A word of warning: mouseless owners WON'T be able to play the game, which limits it in the already limited PC entertainment software scene.
62
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Mar, 1991)
So haben wir es also mit einem Action-Game zu tun, das nicht unbedingt U-Boot-Atmosphäre verströmt, denn das gleiche Gameplay ist dem eifrigen Computerspieler schon aus einigen anderen Games bekannt, mit dem einzigen Unterschied, daß man einen Hubschrauber durch ein Labyrinth bewegen muß. Bei einem Preis von 50 Mark hätte ich eigentlich etwas mehr erwartet, Dieses Game kann man nur Fans des Films empfehlen, die alles sammeln, was auch nur im entferntesten damit zu tun hat.
56
AmigaAmiga Joker (Mar, 1991)
The Hunt for Red October ist ein routiniertes Actionspielchen, das allerdings in keinem Punkt wirklich hundertprozentig überzeugen kann. Die Musik ist wunderbar atmosphärisch, die Effekte sind dafür umso trockener. Bei der Grafik sieht‘s genauso aus: ein beeindruckender Zoomeffekt im ersten Level, astreines Scrolling in den Ballersequenzen, aber die verschiedenen (Zwischen-) Kartenscreens lassen sich bestenfalls als „übersichtlich“ bezeichnen. Dasselbe gilt auch für die Steuerung, sie ist ziemlich gewöhnungsbedürftig und hat so ihre Macken, aber richtig schlecht ist sie auf der anderen Seite auch wieder nicht. Wen wundert‘s da, daß die Anleitung zwar lobenswerterweise in Deutsch geschrieben ist, es darin aber von Fehlern nur so wimmelt? Alles in allem also viel Mittelmaß ohne nennenswerte Höhen und Tiefen.
55
AmigaPower Play (Dec, 1987)
Äußerlich macht das Programm einen guten Eindruck. Beim Spielen wird man aber im wahrsten Sinne des Wortes von der Wirklichkeit eingeholt. Die Wirklichkeit ist sehen sonderlich spannend. Daher gibt es in allen guten Simulationen Besonderheiten, um das Spiel aufzupeppen. Bei „Jagd auf Roter Oktober“ fehlt das fast völlig. Für das ständige Katz-und-Maus-Spiel mit den feindlichen Verbänden braucht der Spieler eiserne Geduld. Die meiste Zeit ist man am Fliehen und Verstecken. Mir ist das Spiel zu langatmig, da man zu wenig Alternativen in der Handlung hat. Mehr Action wäre nicht so realistisch gewesen. aber angenehmer beim Spielen.
 
Overall, this is an excellent submarine conflict simulation. No two games will be alike because the Soviets change strategy and tactics in each game. It is a worthy addition to any wargamer's library. If you like naval simulations, especially sub simulations, this game should give you many hours of enjoyment. Even after you successfully defect, you will come back to play again and again. At least, that is how it has been for this reviewer.
 
Atari STComputer Gaming World (CGW) (Jun, 1988)
Overall, this is an excellent submarine conflict simulation. No two games will be alike because the Soviets change strategy and tactics in each game. It is a worthy addition to any wargamer's library. If you like naval simulations, especially sub simulations, this game should give you many hours of enjoyment. Even after you successfully defect, you will come back to play again and again. At least, that is how it has been for this reviewer.