User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Game Gear Awaiting 5 votes...
Genesis 9 2.9
SEGA Master System Awaiting 5 votes...
SNES Awaiting 5 votes...
Combined User Score 9 2.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Crank out the Irish Spring soap, because you'll be obsessed with the gigantic green guy from the get-go. The easy level is a bit too simple, but you'll still be far out and jacked into the Hulk's matrix. Buy it.
90
GenesisGamePro (US) (Jun, 1994)
The Incredible Hulk's just what it's billed to be --- a solid, all around platform car that's gonna please fans of the big guy as well as gamers just looking for a good time.
82
SNESConsoles Plus (Sep, 1994)
Graphiquement de qualité et, surtout, tout à fait dans l'ambiance des comics, The Incredible Hulk propose une action soutenue mais un peu répétitive.
80
Game GearPlayer One (Jul, 1994)
Honnêtement, Hulk sur Game Gear est un jeu comme on en a déjà beaucoup vus, mais il plaira tout de même aux fans du géant vert.
80
SEGA Master SystemPlayer One (Jul, 1994)
Malgré une phase baston trop répétitive, Hulk reste un petit jeu sympa qui plaira sans aucun doute à tous ceux qui aiment later, tout en réfléchissant un minimum.
80
Game GearGamePro (US) (Jul, 1994)
It's a heckuva Hulkuva game. Only the repetitive waves of robots diminish it's gameplay. The imaginative bosses offer good variety, however, and the Hulk's own unique skills should keep you going. Just remember: He's more than just a pretty face.
70
SNESGamePro (US) (Nov, 1994)
For such a heavy hitting hero, the Hulk is surprisingly tame. Most gamers could play through in one evening, probably between dinner and dessert. The Hulk hits, but never hurts the thumbs. He probably won't leave other side-scrolling heroes (like Super-Man and Maximum Carnage) green with envy.
68
Game GearElectronic Gaming Monthly (EGM) (Jun, 1994)
Game Gear continues to astound! This one has great graphics and the gameplay couldn't be better. There is plenty of detail (especially on the Hulk) and the title character is loaded with moves. Another superb portable cart.
66
GenesisMean Machines (Jul, 1994)
The epithet 'missed opportunity' is a cliche, but just so applicable in Hulk's case.
66
GenesisMega Play Magazine (Jul, 1994)
I was looking forward to this title when I first saw pictures of it. However, I was a bit disappointed when I played it. The control just wasn't there and there were lots of cheap hits.
65
SEGA Master SystemPlay Time (Jul, 1994)
Ihr steuert einen außerordentlich gut animierten Hulk durch sehr umfangreiche Levels und macht dabei ständig van seiner großen Schlagvielfalt Gebrauch. Anfangs machen Hulks kraftvolle Kampfkünste sehr viel Spaß, doch auf Dauer sinkt die Wertung leider immer mehr, da es nur wenig Abwechslung gibt und ab dem dritten Level mitunter unfair wird.
62
Game GearMega Fun (Jun, 1994)
Spielerisch gesehen gibt sich Hulk äußerst minimalistisch: Springen, Prügeln und hier und da die wenigen Items einsammeln, das war's auch schon. Diesen Mangel an Innovation glichen die Macher zum Glück mit einem gut in Szene gesetzten Hauptdarsteller aus. Hulk wurde mit viel Liebe zum Detail animiert und hat in punkto Angriff eine Menge Schläge im Programm. Hat man sich allerdings am grünen Helden sattgesehen, werden auch schon die ersten Ermüdungserscheinungen sichtbar.
62
SEGA Master SystemMega Fun (Jun, 1994)
Spielerisch gesehen gibt sich Hulk äußerst minimalistisch: Springen, Prügeln und hier und da die wenigen Items einsammeln, das war's auch schon. Diesen Mangel an Innovation glichen die Macher zum Glück mit einem gut in Szene gesetzten Hauptdarsteller aus. Hulk wurde mit viel Liebe zum Detail animiert und hat in punkto Angriff eine Menge Schläge im Programm. Hat man sich allerdings am grünen Helden sattgesehen, werden auch schon die ersten Ermüdungserscheinungen sichtbar.
60
SNESTotal! (Germany) (Sep, 1994)
Alles in allem ist das Game kaum mehr als Durchschnitt.
60
GenesisMAN!AC (Jul, 1994)
Gott sei dank kämpft "The Incredible Hulk" für das Gute, denn als grünhäutiger Macho-Man kann ihn so leicht nichts aufhalten. Selbst die zahlenmäßig mächtig beeindruckende Schar seiner Widersacher tut sich schwer, den Koloß zu stoppen. Dabei kämpft Hulk fast ausschließlich mit seinen Fäusten und greift nur selten auf typische Extrawaffen zurück – zum Beispiel dann, wenn er in Bruce Banner zurückverwandelt wird.
59
Genesis1UP! (Dec 06, 2003)
Avec sa transformation tape à l'oeil et ses manière bourrines, Hulk est un personnage qui se prête bien à l'action des jeux vidéo. Malheureusement, non content de ne pas avoir du tout saisi l'esprit du comics, US Gold nous sert un jeu manquant cruellement d'attrait. Il n'est pas mal réalisé, aucun défaut technique flagrant, mais il souffre d'un mauvais style. Un peu comme si d'honnêtes ouvriers avaient exécutés la construction d'un mauvais architecte. Bref, si vous avez raté The Incredible Hulk sur Megadrive, vous n'avez pas raté grand chose.
58
Game GearPlay Time (Nov, 1994)
Ihr führt den schwerfälligen Hulk durch insgesamt fünf, ausgesprochen lange Levels und räumt dabei vornehmlich mit Faustgewalt sämtliche Feinde aus dem Weg. Trotz großem Schlagrepertoire bleibt die Abwechslung dabei schon nach kurzer Zeit auf der Strecke. Außerdem beinhalten die langatmigen Levels eine Vielzahl an unfairen Stellen, in denen der wortkarge Hulk zum bloßen Sandsack degradiert wird.
58
SEGA Master SystemPlay Time (Nov, 1994)
(Second review)
Ihr führt den schwerfälligen Hulk durch insgesamt fünf, ausgesprochen lange Levels und räumt dabei vornehmlich mit Faustgewalt sämtliche Feinde aus dem Weg. Trotz großem Schlagrepertoire bleibt die Abwechslung dabei schon nach kurzer Zeit auf der Strecke. Außerdem beinhalten die langatmigen Levels eine Vielzahl an unfairen Stellen, in denen der wortkarge Hulk zum bloßen Sandsack degradiert wird.
58
GenesisPlay Time (Aug, 1994)
Unter dem Strich bleibt da nur ein mittelmäßiger Actiontitel, in dem ein gut animierter Hulk zu einem Prügelknaben degradiert wird. Schade, daß damit ein weiteres Mal die Chance vertan wurde, eine der klassischen Marvel-Figuren ihrem Comic-Kult entsprechend in ein Videospiel umzusetzen. Eine gute Lizenz ist eben nicht alles.
55
SNESPlay Time (Oct, 1994)
Hulk wird nur die härtesten Marvel-Fans beglücken können, zu einfallslos und farbarm sind die Levels, zu nervig ist der Sound und zu hoch der Schwierigkeitsgrad.
55
SNESMega Fun (Oct, 1994)
Marvels wortkarger Muskelprotz liefert auch auf dem SNES eine alles andere als überzeugende Vorstellung ab. Trotz besserer Hardwarevoraussetzungen sind Grafik und Sound fast identisch mit der MD-Variante, mal abgesehen von dem gut animierten Hulk ist die Präsentation aber ohnehin eher durchschnittlich geraten. Den Spielablauf (fünf Levels lang nur dumpf auf die Gegner einprügeln) kennt man mittlerweile schon zu Genüge und Abwechslung wird auch herzlich wenig geboten. Was besonders auffällt sind die Schwächen im Leveldesign, denn es gibt Dutzende von Stellen, bei denen ein Energieabzug nahezu unvermeidlich ist; unfair.
55
GenesisMega Fun (Jul, 1994)
Schon die Comic-Figur konnte bei mir noch nie große Euphorie hervor rufen, leider konnte auch das Modul nicht groß dazu beitragen, daß mir der grüne Muskelprotz sympathischer geworden ist. Die Grafik bewegt sich fast auf Master System-Niveau, der Sound ist wirklich nervig, und das Spiel... na ja. Einige Ideen sind zwar gelungen, z.B. verhält sich die Zahl der verschiedenen Moves proportional zur Länge der Energieleiste, aber leider wurde auch das lieblos umgesetzt. Vier bis sechs Schläge pro Stärkestadium sind schon fast unverschämt wenig. Was als letztes negativ auffällt ist der zu hohe Schwierigkeitsgrad. Fazit: Uuuaaah!
55
GenesisSega Force (Feb 22, 1995)
I övrigt kan jag bara se att detta och andra Marvel-baserade spel riktar sig till seriefansen, om man inte bara är så´n att man måste ha alla de senaste plattformsspelen. Och för mig duger detta lir bra som avstressning efter en kärv dag ...banka och slå, he-he! Fast jag väntar tålmodigt på att det ultimata Punisher-liret ska komma, med en otrolig massa sparka-slå-skjuta och kuta, och göra sitt inträde på cartridgemarknaden. Dräägel, vid blotta tanken.
55
What we have here is a game with great graphics, animation and sound plagued by difficult control, plus way too many cheap hits. Since the Hulkster has no defensive moves like blocking, you end up inching your way toward enemies just to hit them. All the different attacks Hulk can perform on enemies are great. The problem is that they're so hard to execute, you end up getting frustrated in the long run.
50
GenesisAll Game Guide (1998)
The sad thing is that nothing in the game screams "Hulk" other than the title character and five bosses. There needed to be a Hulk that filled up the screen, making his way through crowded city streets, picking up trucks, stopping traffic, smashing through buildings and pounding anything that stood in his way--all while running from the law or battling huge villains from the comics. While the villains are here, you're trapped inside a run-of-the-mill platform game that relies too much on jumping, punching boring enemies, grabbing capsules, fighting a boss, then repeating. The game needs more moves, completely new environments, and a variety of enemies to make it worth your time. When all is said and done, the Incredible Hulk is anything but.
50
GenesisGame Players (May, 1994)
It's got tiny characters, just a handful of combat moves and not enough variety among enemies. We've seen it all before - show us something new.
50
SNESJust Games Retro (Jul 13, 2003)
The Hulk is your typical licensed game, with a strong and unique character's face put onto a formulaic scroller. Fans looking to play as their favorite demolisher will be disappointed by the extreme lack of demolishing to be had. It's an average platform game, but a pretty crappy Hulk game, as there's so few unique things implemented into the game that truly reflect the character and the universe.
48
SEGA Master SystemVideo Games (Sep, 1994)
Die Spielhüllen von Hulk eignen sich gut, um mit dem nächstbesten Farbkopierer rumzublödeln, der Inhalt der Packungen war bisher sein Geld nicht wert. Was Euch erwartet: Ödes Leveldesign, Heerscharen immer gleich aussehender Feinde, denen Ihr aufgrund der miesen Steuerung oft nicht ausweichen könnt und ein katastrophaler Sound. Die Grafik, mit großen Sprites und kräftigen Farben, ist für GG/MA-Verhältnisse aber recht ordentlich.
48
Game GearVideo Games (Sep, 1994)
Die Spielhüllen von Hulk eignen sich gut, um mit dem nächstbesten Farbkopierer rumzublödeln, der Inhalt der Packungen war bisher sein Geld nicht wert. Was Euch erwartet: Ödes Leveldesign, Heerscharen immer gleich aussehender Feinde, denen Ihr aufgrund der miesen Steuerung oft nicht ausweichen könnt und ein katastrophaler Sound. Die Grafik, mit großen Sprites und kräftigen Farben, ist für GG/MA-Verhältnisse aber recht ordentlich.
48
GenesisVideo Games (Jun, 1994)
Eine Figur wie Hulk hätte eigentlich das Zeug zu einer Kultfigur. Bedauerlich, daß U.S. Gold mit dem hübsch-häßlichen Hauptdarsteller kein besseres Spiel gebastelt hat. Es ist zum einen recht frustrierend zu spielen, weil die Feinde Euch mit Dauerfeuer belegen, dem Ihr nicht entkommen könnt. Außerdem ist die mangelhafte Steuerung eine ziemliche Ernüchterung. Da ist Hulks praktisch einzige Waffe das Set grüner Pratzen am Ende seiner Arme, doch die verschiedenen Schlagvariationen sind mit der miesen Steuerung kaum willentlich auszuführen. Was unterm Strich bleibt, sind eine durchschnittlich gute Grafik und ein annehmbarer Sound.
42
GenesisDefunct Games (May 02, 2012)
Even when The Incredible Hulk is at its best, it still doesn't come close to honoring the hero. Here's a character that has been reduced to little more than a walking Rock'em Sock'em robot. It looks good doing it, but that isn't enough for me to recommend this 1994 misadventure from U.S. Gold.
42
GenesisThe Video Game Critic (Dec 12, 2004)
The instruction manual is awful, and doesn't even mention some of the moves. The Hulk's five stages are not particularly interesting, but they do contain plenty of secret areas to discover. Oddly enough, what's most appealing about the Incredible Hulk may be its spunky electronic music. It has that distinctive Genesis sound that took me back a good fifteen years. Summing up, the Incredible Hulk is not for the faint of heart. Its extreme difficulty, flaky controls, and lack of continues and passwords will turn off most casual gamers. Only the most dedicated players will come to appreciate everything this cart has to offer.
41
SNESVideo Games (Aug, 1994)
Ein netter Versuch, dieses öde Spiel mit flotter Musik zu unterlegen und die Augen mit Parallax Scrolling in drei Ebenen blenden zu wollen. Aber wo ist der Spielspaß geblieben? Ein behäbiger Held, ewige Wiederholungen bei den Feinden, unfaire Stellen en masse und Leveldesigns wie vor 10 Jahren; nein, mit solch plumpen Rezepten lockt U.S. Gold heutzutage keinen Action-Fan mehr hinter dem Ofen vor. Mal wieder ‘ne teure Lizenz verhunzt.
40
GenesisHigh Score (Oct, 1994)
Det stora gröna monstret i långtråkigt beat'em-up-spel. Det är som med fullkornsmackor; den förtsa mackan är okej, men efter fem limpor tröttnar man.
33
Dieser Spaß (‘Witz“ wäre wohl eher angebracht) soll 130 DM kosten. Nee danke, da spare ich mir lieber die Kohle und jedes weitere Wort.