Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

The way I wish X-Wing had been . . . Clinton Webb (21) 4.6 Stars4.6 Stars4.6 Stars4.6 Stars4.6 Stars
Not your typical space shooter is fine, but why the infinite respawn? Kasey Chang (4617) unrated
Flawed Ashley Pomeroy (233) unrated
Puts the Sim on Sci-fi sims and does so with great missions and fantastic gameplay. Zovni (10638) unrated
Superb space sim, but not without problems. Shadowcat (127) unrated
So close, yet SO far! Maury Markowitz (251) unrated
This is one kick-ass game. Kahlon Graham (3) 4.4 Stars4.4 Stars4.4 Stars4.4 Stars4.4 Stars

Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.6
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.8
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.9
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.5
Overall User Score (20 votes) 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Despite its lack of a multiplayer mode, this is a game you should seriously consider picking up if you like space sims, You’ve never flown anything like it. From the branching missions to the radical physics model, it delivers a new space-sim experience. Once you’ve experienced INDEPENDENCE WAR, you may find there’s no going back to arcade-style space sims,
94
PC Jeux (Nov, 1997)
Épopée intergalactique imprégnée des plus belles références du genre (X-Wing, Tie Fighter, Wing Commander), I-War déroule une palpitante aventure, à la façon d'une superproduction. Sa dimension spatiale donne à I-War la place de premier de la classe dans sa catégorie. Du pur style.
91
GameSpot (Oct 08, 1998)
The crafty captain who deftly commands the crew of a starship to outwit a seemingly overwhelming force is a well-known fixture in many science fiction tales. To date, no computer game developer has successfully created a game that convincingly allows players to assume the role of that captain. Interplay's recently released Starfleet Academy opted to give capital ships flight models and weaponry that made the behemoths behave as if they were wanna-be X-wing fighters. But Independence War is the real deal. Independence War not only provides the most detailed flight and systems modeling yet seen in a space sim, it also provides a complex, rewarding plot and a fully fleshed-out gaming world.
90
CD-Action (Feb, 1998)
Z czystym sumieniem i z pełną odpowiedzialnością nakłaniam was, aby rzucić w kąt wszystkie przestarzałe, a wymienione na początku symulatory, bo właśnie nadeszły czasy I-War.
90
More than just a computer game, Independence War is a space sim in the classic sense, and brings back the glory of this once-proud genre. For me, the linearity and lack of any kind of multiplayer component really didn’t affect my enjoyment of the game, as the single-player campaign is just so incredibly involving. If you’re a veteran starship pilot, and can handle the learning curve, you’ll find Independence War to be one of the best space combat sims ever made, in this galaxy or any other.
89
PC Joker (Dec, 1997)
Meine Freundin redet mich schon mit Commander Sinclair an: Nach dieser Simulation kann man sich eine Versoftung der TV-Serie „Babylon 5“ fast sparen - die Grafik ist kaum besser hinzukriegen, das Feeling erst recht nicht. Über den Abwechslungsreichtum der hiesigen Missionen kann ein „Wing Commander“ nur staunen, über deren Komplexität dürfte er den Kopf schütteln. Auch die erst am Schluß zu durchschauende Story hat mich vollauf begeistert. Wer braucht da noch eine Multiplayer-Option?
89
PC Games (Germany) (Dec 03, 1997)
I-War hat es nicht leicht gegen den großen Konkurrenten Wing Commander Prophecy. Leider war die neueste Version von Origins Budget-Giganten noch nicht testfähig, doch soviel können wir schon jetzt sagen: Im direkten Vergleich ist I-War komplexer und abwechslungsreicher, aber nicht ganz so atmosphärisch und leicht zugänglich. Für eine schnelle Runde ist das erste Produkt von Particle Systems auch viel zu schade, hier sind vor allem ausdauernde Science-Fiction-Fans gefragt, die sich gerne in die ausgeklügelte Steuerung einarbeiten wollen und vor dem hohen Schwierigkeitsgrad nicht zurückschrecken. I-War ist aber nie unfair, sondern fordert Sie mit verzweigenden Missionen, gefährlichen Gegnern und vielen Überraschungen, die ständiges Mitdenken erfordern.
88
PC Action (Dec 17, 1997)
Bislang war für mich Starfleet Academy in Sachen Abwechslungsreichtum, Gameplay und optischer Opulenz absolut unschlagbar. I-War ist das erste Weltraum-Actionspiel, das mich auf Anhieb fast genauso begeistern konnte. Die Missionen strotzen nur so vor Überraschungen, die den Spieler stets aufs neue fordern und ihn gleichzeitig dauerhaft bei Laune halten. Zugegeben, der Schwierigkeitsgrad von I-War ist recht hoch angesetzt, und das Programm erfordert eine Phase der Einarbeitung, die Spielern mit einem Faible fürs schnelle Weltraumgefecht sicher weniger liegen wird. Dafür glänzt I-War jedoch mit enormer Tiefe und kann dank des verzweigten Missionsaufbaus und der hervorragenden Spielbarkeit auch nach Monaten noch begeistern. Außerdem erfreulich: I-War verzichtet auf jeglichen überflüssigen Schnickschnack – wirklich jede der zahlreichen Optionen ist für den Spielverlauf unabdingbar.
83
GameStar (Germany) (Dec, 1997)
Mit dem ungewöhnlichen Flugverhalten kam ich nach wenigen Trainings-Einsätzen klar. Obwohl mir speziell in Kämpfen eine Steuerung à la Wing Commander lieber wäre, vermittelt I-War immerhin das Gefühl von Schwerelosigkeit sehr glaubwürdig. Die Schiffsysteme der Dreadnaught sind leider übertrieben üppig geraten. Die vielen Schalter verschrecken nicht nur Einsteiger, sie sorgen auch bei Profis eher für Verwirrung und bringen spielerisch wenig. Trotzdem: Wer sich bei Weltraumspielen mehr für Simulationsaspekte denn Action interessiert, kommt in I-War voll auf seine Kosten.
81
Power Play (Dec, 1997)
Nein, trotz auffallenden Ähnlichkeiten mit der „Wing Commander“-Serie ist „I-War“ kein billiger Clone, sondern ein eigenständiges Produkt. Nicht nur die interessante Rahmenstory sticht ins Auge, sondern vor allem die erstklassige Grafik, die ohne 3D-Beschleuniger auskommt und trotzdem allererste Sahne ist. Das Fluggerät reagiert sehr gut, wenngleich die Bedienung anfangs nicht besonders einfach ist. Dank der guten Übungsmissionen fällt es aber dann zunehmend leichter, die Flitzer durchs All zu jagen. Etwas irritierend fand ich allerdings den doch doch recht heftigen Schwierigkeitsgrad und die Länge der Missionen. Mit bis zu 20 Minuten muß man pro Mission schon rechnen, zumindest bei den späteren Aufträgen. Natürlich geht es auch etwas kürzer, dann aber nur, wenn sich mein Fluggerät in einem Feuerball auflöst und ich entnervt die Missionen erneut starten muß. Erfahrenen Fliegerassen gibt I-War genau den richtigen Kick, Einsteiger in Genre sind aber deutlich überfordert.
80
I-War is a fresh and invigorating new entry into a space combat genre that has become fixated with dogfight-only titles. This is still a "joystick" game though, since the Dreadnaught is flown more like a grossly oversized fighter. However, the adrenaline "rush" associated with starfighter games isn't as noticeable here. Rather, the fun in the game isn't so much controlling the ship as it is the feeling of commanding it.
80
IGN (Sep 10, 1998)
Graphically, Independence War is one of the best games around. The CGI cutscenes are incredible and the rendered ships are beautiful.
76
Gameplay (Benelux) (Dec 31, 1997)
Het is een beetje ongelukkig dat WC5 tegelijk met I-War op de markt komt, anders had I-War zeker menig Wing Commander fanaat kunnen bekoren. Nu vrees ik dat de meeste liefhebbers naar 'the real thing' zullen grijpen i.p.v. naar I-War.
74
Der Einstieg in I-War entsetzte mich völlig: Tabellen und Abkürzungen täuschen Komplexität vor, während der tatsächlich daraus resultierende Nutzen gen Null tendieret. Schön, ich habe viele verschiedene Autopilotfunktionen, doch bieten sie der einfachen Wing-Commander-Lösung gegenüber kaum einen Vorteil. Außerdem sollten sich die Erklärungen des Handbuchs mit den im Spiel enthaltenden Elementen decken.
70
Reset (Mar, 1998)
I-War to dobra gra, w którą twórcy starali się tchnąć nowatorskiego ducha. W wielu elementach im się to udaje. Jeśli lubisz latać po cichym i pustym kosmosie, w innym świecie i innym czasie, to powinieneś zgłębić świat I-War.
70
Score (Jan, 1998)
Je tak trošku smůlou pro I-War, že vychází v době, kdy se na trhu objevuje i Wing Commander Prophecy, navíc je tu pár dalších konkurentů z oboru, kteří by také rádi ukousli svůj kus koláče. Přece jen ve srovnání s konkurencí od Originu, LucasArts a Interplay poněkud ztrácí, ať už na grafice, nebo ovládaní a user friendly rozhraní, či celkové hratelnosti. Je to dvojnásobná škoda, vzhledem k tomu, jak dlouho se na I-War pracovalo. Pokud ale máte averzi k posilování svého hardware (to byste totiž v případě WC Prophecy asi měli provést), je tu stále ještě I-War, je to sice druhák, ale druhák povedený, jakých je málo. Zkuste ho!