Join our Discord to chat with fellow friendly gamers and our knowledgeable contributors!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
ZX Spectrum Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
91
ZX SpectrumCrash! (Nov, 1986)
“After thrilling to the PCW Show preview, I eagerly awaited the arrival of Lightforce. Usually any game I wait for with such anticipation is bound to disappoint me, but this game really is the exception to the rule! Something has to be said about the graphics, but how can I do them justice? Colour is absolutely amazingly superbly stunningly (help, where’s my thesaurus?) brilliant, and the game is undoubtedly one of the best shoot ’em ups on the Spectrum. Maybe I have some sort of sadistic craving to destroy aliens in a fast-moving, scrolling landscape, but if that’s the way it is, and if I can play and play Lightforce, then I’m happy. Okay? This game certainly is!”
87
Commodore 64Zzap! (Feb, 1987)
A must for shoot'em up addicts.
82
ZX SpectrumASM (Aktueller Software Markt) (Oct, 1986)
Die Gegner werden von Level zu Level gefährlicher, die Grafik ist sehr abwechslungsreich, was dazu fahrt, daß Langeweile erst gar nicht auftritt. Wer Light Force spielt, sollte einen kräftigen, durchtrainierten Joystickarm besitzen, denn die hohe Geschwindigkeit des Spiels führt zu rascher Ermüdung der Muskeln. Ich hatte jedenfalls nach kurzer Zeit einen Krampf im Arm. Das ist allerdings nicht negativ gemeint, denn welches Spectrum-Spiel führt schon zu ähnlichen Effekten. Light Force ist das beste Beispiel dafür, daß der gute alte Spectrum noch längst nicht tot ist. Im Gegenteil. Und ich weiß, wovon ich rede, denn neben einem C64 und einem Schneider CPC besitze ich auch einen Spectrum und kann daher recht gut vergleichen. Jedenfalls ist Light Force ein Spiel, das in keiner Sammlung fehlen darf.
80
Commodore 64Commodore User (Jan, 1987)
All in all this is an extraordinarily good first game for FTL.
80
ZX SpectrumComputer Gamer (Nov, 1986)
The graphics are excellent, both the backdrops and the moving objects, and the colour clashing is minimal - even the explosions look good! Sound is very limited, but then the whole game is designed to run on a Spectrum and take account of its limitations and. on a Spectrum, very little sound is better than trying to play music through a vibrating tin plate. If FTL keep producing games of this quality with this presentation then Spectrum owners will be in for a real treat.
80
ZX SpectrumYour Computer (Dec, 1986)
Lightforce is a shoot-'em up of almost unparalleled quality, at least on any machine except the Commodore. Using vertical scrolling, it combines the natural 'kill everything' feeling with a sense of urgency which has the player trying frequently to find that elusive extra bullet to get him out of a very sticky corner.
70
ZX SpectrumComputer Gamer (Feb, 1987)
Lightforce started out as a new idea for handling colour on a Spectrum. This gives you some nice graphics without all the grotesque colour clashing that goes on whenever anybody tries to use any sort of colour on a Spectrum screen. The resulting effect is quite good on the Spectrum, but the effect doesn't carry across to the Amstrad and Commodore with the same kind of impact.
70
Commodore 64Computer Gamer (Feb, 1987)
The game is very well presented, the graphics are well thought out, and there is a logical difficulty progression from level to level In all, this is a well thought out game which is a definitive representation of the genre.
70
ZX SpectrumYour Sinclair (Dec, 1986)
Nobody could deny that Lightforce looks nice, and you'd expect nothing less of a Gargoyle game. But it doesn't quite seem to have captured the elements that make a shoot 'em up totally addictive. Instead it becomes frustrating and though the graphics move fast for their size, they seem rather sluggish on-screen. So though it's definitely not a 40 watt bulb on a snail, it's not Faster Than Light either.
70
Commodore 64Pixel-Heroes.de (Jul, 2009)
Im Großen und Ganzen ist "Lightforce" ein sehr schönes C-64-Spiel, das durchaus einen Kultstatus genießt, nicht nur wegen dem guten Musikstück von Rob Hubbard. Mir persönlich missfällt aber, dass es ein Endlosspiel ist, bei dem es nur um einen möglichst hohen Highscore geht. Ein größeres Angebot an unterschiedlichen Levels hätte mir mehr zugesagt. Aber so waren die Spiele früher nun mal. Und eine Besonderheit von "Lightforce" ist noch zu erwähnen: der Score-Eintrag ist auch wie der Shooter selbst aufgemacht. Man fliegt durch den Weltraum und muss sich seinen Namen zurechtschießen. Für damalige Zeit sehr innovativ, es kann aber eine Weile dauern, bis man seinen Namen auf diese Weise geschrieben hat.
68
Amstrad CPCASM (Aktueller Software Markt) (Oct, 1989)
Unterm Strich bleibt ein ziemlich schwieriges Weltraumballerspiel übrig, das man aufgrund der tollen Programmierleistung gerade den etwas benachteiligten CPC- und Spectrum-Usern heute ans Herz legen kann (schade nur, daß es diese Versionen nicht mehr an jeder Ecke zu kaufen gibt.). Für den Commodore ist LIGHTFORCE immerhin noch ein „gutes altes Ballerspielchen“, das man gelegentlich mal wieder aus der Softwarekiste kramt.
65
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Oct, 1989)
Unterm Strich bleibt ein ziemlich schwieriges Weltraumballerspiel übrig, das man aufgrund der tollen Programmierleistung gerade den etwas benachteiligten CPC- und Spectrum-Usern heute ans Herz legen kann (schade nur, daß es diese Versionen nicht mehr an jeder Ecke zu kaufen gibt.). Für den Commodore ist LIGHTFORCE immerhin noch ein „gutes altes Ballerspielchen“, das man gelegentlich mal wieder aus der Softwarekiste kramt.
63
Commodore 64Happy Computer (1987)
Als Billigspiel wäre das Programm ein Hammer, aber als Vollpreis-Produkt ist es einfach zu unoriginell, um überzeugen zu können. Ich kann Lightforce höchstens schießfreudigen Spielern empfehlen, die schon alle Action-Perlen in der Sammlung haben und dringend etwas Neues suchen.